4.820

Euer Protest wirkt: doch keine RTL2 Soap mit Hetz-Wendler

von | Mrz 15, 2023 | Aktuelles

Die RTL2-Chefetage hat sich erst durch euren immensen Druck dagegen entschieden, dem rechtsextremen Michael Hetzer Wendler eine Soap zu bieten. Das ist erstmal ein großer Erfolg für uns alle. Viele Fragen bleiben offen: Wie konnte es dazu kommen? Aber es zeigt auch, wie wichtig es ist, jeden Tag wachsam zu sein und schnell zu reagieren, wenn Menschen versuchen, Rechtsextremismus, Antisemitismus und Lügen – und diejenigen, die sie verbreiten, wieder salonfähig zu machen. 

Das Statement von RTL2 zeugt auch nicht gerade davon, dass die Problematik wirklich in ihrer Tragweite verstanden wurde. 

Rechtsextreme Lügner wie Wendler wollen unsere Demokratie zerstören. Wendler hat bereits bewiesen, dass er mit der Verantwortung der Öffentlichkeit nicht umgehen konnte. Er hat seine Prominenz missbraucht und viele seiner Fans dreist mit tödlichen Falschmeldungen belogen. Er hat sie in die dunkelsten Ideologien des Internets getrieben und sie widerwärtigen Hass-Postings ausgesetzt. Wie viele Familien hat seine Hetze zerstört? Wie kommt ein normal denkender Mensch auf die Idee, mit so jemand eine Familiensendung zu machen?

Er hat unter anderem Antisemitismus und Holocaust-Verharmlosung verbreitet und damit die Geschichte unseres Landes verdreht. 

Wer sich selbst überzeugen will, welchen krassen Hass und welche gefährlichen Lügen er verbreitet hat, wir haben hier eine lange Liste mit Screenshots aus seinem Telegram-Kanal:

Demokratie, Toleranz und Haltung gegen Extremismus sollten für Entscheidungsträger in einem demokratischen Land Selbstverständlichkeit sein, für die RTL2-Geschäftsführung waren es offenbar nur leere Worte.

Sie wollte das Risiko eingehen, dass der Wendler wieder eine Followerschaft aufbauen konnte. Dass er sich und sein wahnhaftes Gedankengut verharmlosen konnte. Ohne von ihm eine glaubwürdige (!) Distanzierung von seinen früheren Aussagen zu verlangen. Niemand hätte wissen können, ob er nicht in ein paar Monaten wieder seinen Telegram-Kanal öffentlich macht und wieder zehntausende Menschen mit sich reißt in die Radikalisierung? Was für eine krasse Fehlentscheidung der RTL2 Redaktion. Wie konnte es nur dazu kommen?

Wir fordern von RTL2:

Die Offenlegung der Entscheidungsprozesse, des möglicherweise bereits gezahltem Geld etc. und das Versprechen, nie wieder derartigen Lügnern und Verschwörungsideologen eine Bühne zu bieten!

Umso wichtiger war es, dass wir alle Haltung gezeigt haben für die Demokratie. Das ist keine Selbstverständlichkeit, wie man RTL2 sehen kann. Nur durch breite Unterstützung konnten wir in den letzten Jahren die Hetze vom Wendler dokumentieren und uns gegen die Versuche der extremistischen Szene wehren, uns mundtot zu machen. Und jetzt sehen wir, wie wichtig diese Aufklärungsarbeit war. 

Man hat es wieder aufs Neue gesehen: Jeder Mensch, der sich auskennt mit Verschwörungsideologien, der weiß, wie gefährlich sie sind und wie man nicht darauf hereinfällt, ist Teil der Wehrhaftigkeit unserer Demokratie. 

Artikelbild: Rolf Vennenbernd/dpa