20.260

Skandal: Rechtsextremer Wendler kriegt RTL2-Show

von | Mrz 14, 2023 | Aktuelles

Update: Euer Protest hat gewirkt, die Wendler-Soap wurde abgesagt:

Der rechtsextreme Verschwörungslügner Michael Wendler war lange Zeit als das bekannteste Gesicht der extremistischen Szene auf Telegram bekannt. Es gab kaum eine rechtsextreme Lüge, eine Holocaust-Verharmlosung, einen Nazi-Vergleich, eine wirre Verschwörungserzählung oder antisemitisch codierten Content, den Wendler nicht geteilt hat. Ufos, Chemtrails, Impf-Panikmache, Antisemitismus, Reichsbürger-Ideologie, Pro-Putin-Propaganda, Wahlbetrug-Lügen, Klimawandelleugnung, Gewaltverherrlichung, er leugnete sogar die Klimakatastrophe von Ahrtal.

In diesem Artikel werden wir das auch ausführlich und in voller Länge belegen. Doch für RTL2 scheint das alles kein so großes Problem zu sein: Der Sender kündigt tatsächlich allen Ernstes an, eine Sendung mit einem der größten Lügner, Hetzer und Verschwörungserzähler auf Telegram ausstrahlen zu wollen:

RTL hatte vor mehr als zwei Jahren Wendler aus ihrer Castingshow gestrichen – wegen wirrer Verschwörungsmythen und KZ-Vergleichen. RTL2 warb 2021 damit, dass „Hass“ „Hausverbot habe. Dass sie „konsequent gegen Hater im Netz“ seien, behaupteten sie. Offenbar war das einfach nicht wahr: Einen der größten „Hater“ der rechtsextremen Szene präsentieren sie mit „Michael Wendlers Baby-Glück bei RTLzwei“. Geht’s noch?

Die „politisch gesteuerten“ „gleichgeschalteten“ Medien geben ihm eine riesige Bühne??

RTL2 hat eine neue Programmdirektion – und die fängt ja schon gut an: Sie möchte dem Extremisten Wendler eine riesige Bühne bieten über die „Höhen und Tiefen, die die werdenden Eltern gemeinsam erleben“, und „vom Geburtsvorbereitungskurs bis zum Babybett-Kauf“. Die Geburt seines Kindes wird gar als „Staffel-Highlight“ angepriesen. Der Mann, der die Verbreitung von Verschwörungserzählungen u.a. über eine „neue Weltordnung“ verbreitet hat, Holocaust-Relativierung teilte und Interviews mit dem rechtsextremen Magazin „Compact“ gab. Das scheint alles vergessen.

Eine Entschuldigung für seine Hetze und seine Lügen? Fehlanzeige. Ohne Entschuldigung wurden sämtliche eigenen Inhalte von seinem Telegram gelöscht oder unsichtbar gemacht. Das einzige Feigenblatt? „Von einigen meiner Äußerungen der Vergangenheit möchte ich mich klar distanzieren“, wird Wendler von RTL2 völlig vage und unglaubwürdig zitiert. Wovon eigentlich genau? Und, noch interessanter: Wovon nicht? Zum Glück hat Volksverpetzer jahrelang den Hass und die Hetze von Wendler dokumentiert. Hier nur ein Bruchteil der Dinge, die Wendler in den letzten zwei Jahren geteilt hat.

Wendler ist ein QAnon-Ideologe

QAnon nennt man eine rechtsextreme, sektenhafte Bewegung, die sich im Netz entwickelt hat und seit ein paar Jahren am Rande von „Querdenken“, Rechtsextremen und anderen Verschwörungsideologen existiert. Sie sind große Trump-Fans und verbreiten mehr wirre Märchen und Lügen, als du dir vorstellen kannst. Der ganze Wahn mit gefolterten Kindern, deren Blut zu lebensverlängernden Elixieren verarbeitet werde und so. Und sie sind extrem gefährlich, da dieser Wahn extrem viele Mörder und Terroristen hervorgebracht hat (mehr dazu). Und Michael Wendler hat diese Ideologie massiv unterstützt und mit verbreitet!

CeMAS – Center für Monitoring, Analyse und Strategie, die Wendler ebenfalls seit Jahren analysieren, erklärt Volksverpetzer, Wendler hat über 600-mal Content aus dem wichtigen QAnon Kanal „QlobalChange“ in seinen Telegram geteilt. Der Kanal verbreitet pausenlos rechtsextreme Verschwörungsmythen, leugnete die Pandemie, die Wahlniederlage Trumps, die Gefährlichkeit Coronas und vieles mehr. Wendler teilte sehr viele Beiträge daraus.

Wendler: rechtsextreme Propaganda und Kontakte

Michael Wendler hatte absolut keine Berührungsängste zu rechtsextremen Zeitungen, Gruppen und Personen – er hat derartigen Content hunderte Male geteilt, teilte deren Ideologie sehr sehr oft. Er hat offensichtlich selbst eine derartige, rechtsextreme Ideolgie. Einige Beispiele: Er unterstützte rechtsradikale Demo vor dem Bundestag.

Er gab ein Interview mit dem neurechten Autor Thorsten Schulte:

Wendler gab auch ein sehr prominentes Interview mit dem vom Verfassungsschutz überwachten, rechtsextremen „Compact“ Magazin. Er sprach dort von den „mächtigen Verbrechern“ in der Regierung, die „hinter Gittern sitzen“ müssen.

Er teilte auch Content auf der fast ausschließlich von Rechtsextremen genutzten sozialen Plattform „Parler“. So teilte er Trumps Anwalt – mitsamt Nazi-Vergleich von einer deutschen QAnon-Präsenz.

Er teilte hier eine weitere Fake-News über die rechtsextreme Verschwörungserzählung über den „Deep State“ und eine rechtsradikale Fake-News-Seite.

Kopp-Verlag

Er arbeitete auch eng mit dem „Kopp-Verlag“ zusammen, ein Medienverlag mit Versandhandel aus dem rechtsesoterischen, pseudowissenschaftlichen und rechtsextremen Bereich. Für diesen teilte er immer wieder Werbung, zugeschnitten auf sein rechtsradikales Prepper-Publikum. So verdiente er offenbar sein Geld in der Zeit. Die äusserst überteuerten Produkte waren an die rechtsextremen Verschwörungsmythen geknüpft. Um einen angeblichen Blackout oder „Mega-Lockdown“ zu überstehen, sollte man sich mit diesen Produkten eindecken.

Wie in einiges Instagram-Stories dokumentiert wurde, hat auch seine Frau Laura Werbung für Produkte aus diesem Shop gemacht:

Der Suchbegriff „Kopp“ gab in seinem Telegram-Kanal etwa 2900 Treffer!

Pro-Trump

Der Demokratiefeind und 30573-fache Lügner Trump war natürlich auch bei Wendler sehr beliebt. Wendler plapperte die rechtsextreme und zigfach widerlegte Lüge nach, bei der Abwahl von Trump hätte es „Wahlbetrug“ gegeben. Und wie immer, dass „bald“ alles auffliegen werde – was offensichtlich nie passiert ist.

Corona

Natürlich verbreitete Wendler auch massenhaft Lügen und Verschwörungsmythen über Corona. Er verbreitete Verschwörungsmythen über die Entstehung und des Coronavirus.

Wendler verbreitete die Querdenker-Propaganda von „Lügen-Pandemie“, „Fake-Pandemie“ und „Gen-Spritzen“ und übelste, antisemitisch codierte Verschwörungsmythen. Er spricht vom „größten Verbrechen der Menschheit“.

Hier weitere Verschwörungsmythen über Corona und gefährliche Gesundheitstipps über das Virus.

Natürlich teilte er auch Beiträge des Neonazis und Antisemiten Attila Hildmann und natürlich über ein „Fake Virus“.

Und er teilte auch reine antisemitische Hetze von Hildmann über „BRD-Juden“.

Er teilte auch dessen absolut wirre Beiträge von „grün kommunistischen Soziopathen.“ [sic]

Von weiteren antisemitischen Accounts teilte er extreme Behauptungen, die Bill Gates als „Massenmörder“ bezeichneten und sprach wieder von „Giftspritze“.

Holocaust-Verharmlosung, Antisemitismus

Er verglich die Corona-Lockdowns mit KZs im Interview mit den Rechtsextremen von Compact. Die KZ-Vergleiche waren keine Einzelfälle.

Hier kreischte er, dass es „Faschismus“ sei und teilte einen Beitrag, der behauptet, es seien „Corona-Konzentrationslager“ in Deutschland errichtet worden und ein Bild mit „Impfung macht frei“. Das sind astreine Verharmlosungen des Holocausts.

Wie ständig log er dreist und verglich die sichere Corona-Impfung mit einer „Giftspritze“:

Impfungen bezeichnete er als „Euthanasie“ und wiederholte seine offensichtlich nie eingetroffene Behauptung, dass Geimpfte „in Massen sterben“ würden.

In diesem Beitrag ließ Wendler auch seinen Antisemitismus deutlicher durchscheinen, als er von „diesen hebräischen Mistkerlen“ spricht – die hinter der Regierung der BRD stecken sollen.

Querdenker, Impfungen

Seine vielleicht bekannteste Verschwörungslüge war wahrscheinlich diese: Er hatte behauptet, im September 2021 seien „fast alle Geimpften tot“.

Er äußerte seine Solidarität mit dem inhaftierten Querdenker Ballweg:

Wendler verbreitete Affenpocken-Panikmache – die sich ja auch offensichtlich nicht bewahrheitet hat.

Er verbreitete natürlich auch Querdenker-Fakes über Lauterbach:

Und er verbreitete auch Querdenker-Verschwörungsmythen über eine Regierungsverschwörung:

Gewalttätige Angriffe auf Medienvertreter bejubelte er:

Auch bejubelte er die Schwurbel-Fake-Klage von Querdenker Fuellmich – die sich letztlich dann wirklich nur als heiße Luft entpuppte und aus der nichts wurde.

Natürlich verbreitete er alle möglichen Fake News über Impfungen.

Und hier auch eine, die wir ebenfalls debunked haben.

Und noch weitere.

Ukraine

Natürlich war sein Hetz-Kanal auch voller Verschwörungsmythen rund um die Ukraine. Und nein, der Leiter der Nord Stream Ermittlungen hieß weder Erik Ollsen, noch ist er tot.

Weitere Verschwörungsmythen, Pro-Putin-Propaganda und natürlich das Teilen von Desinformationsmedien wie „Eva Hermann“ oder „Wochenblick“, die alle nur unseriöse Fakeschleudern sind.

Wendler verbreitete natürlich auch Putins Entnazifizierungs-Lüge und ukrainische Soldaten als „Nazis“.

Hier packte Wendler einfach mal alles in einen Topf an Verschwörungswahn, um Putin zu verteidigen. Er bezeichnete (Putins!) Ukraine-Krieg als „Ablenkung“.

Weiteren Hass, Hetze, Verschwörungsmythen von Wendler

Natürlich durfte Transfeindlichkeit und Verschwörungsmythen nicht fehlen:

Natürlich leugnet er auch den Klimawandel und die Flutkatastrophe von Ahrtal bezeichnete er als verursacht durch eine magische „Wetterwaffe“ und inszeniert.

Dann natürlich dürfen auch die Verschwörugserzählung von Chemtrails nicht fehlen.

Er verbreitete eine Meldung, dass es „UFOs“ gebe und Jeffrey Epstein noch leben solle:

Er schwurbelte auch über das Finanzsystem und eine „Versklavung der Bevölkerung“ durch eine Abschaffung von Bargeld.

Natürlich verbreitete er auch die rechtsextreme Rhetorik und Verschwörungserzählung von „Lügenpresse“. Gefällt RTL2 sicher, oder?

So reagierte Wendler übrigens, als Naidoo sich (sehr viel stärker als Wendler) von seinen Aluhut- und Nazi-Inhalten distanzierte:

Natürlich bezeichnete er alles, was ihm nicht passte, als „Faschismus“.

Fazit: RTl2 gibt einem der größten Hetzer und Lügner eine große Bühne

Wie ihr seht, gab es quasi keine Lüge, keine Verschwörungserzählung, kein Nazi und keine extreme Rhetorik, die Michael Wendler nicht verbreitet hat. Er war einer DER größten Hetzkanäle und Multiplikator von Hass und Lügen. Er hat Teile seiner Anhängerschaft, ganz normale Menschen, durch seine extremistischen Lügen und Beiträge radikalisiert. Und RTL2 gibt ihm für Quote nach einer lauwarmen und halbherzigen Distanzierung eine Sendung. Die Gefahr ist groß, dass er noch mehr Leute indoktrinieren könnte. Das ist ein Skandal sondergleichen. RTL2findet es offenbar okay, einem derartigen Rechtsextremen eine Bühne zu bieten – Kritik an seiner brutalen Hetze ist kaum vorhanden.

Wenn ihr es auch für einen demokratischen Totalausfall haltet, eine derartige Person wie einen normalen, harmlosen Promi zu behandeln, sagt RTL2 z.B. auf Instagram oder schreibt ihnen eine Beschwerde. RTL2 behauptet, sie würden „radikalen Agenden und Positionen keine Plattform“ bieten. Das ist ja offensichtlich alles andere als wahr. DWDL schreibt es auch treffend:

„Man weiß gar nicht, wer eigentlich verzweifelter ist: Michael Wendler, der dringend eine neue Einnahmequelle benötigt, der Produzent Rainer Laux und die Produktionsfirma Endemol Shine Germany, die auf ihrer Website irgendetwas von „Toleranz und gegenseitiger Wertschätzung“ faselt, oder der Privatsender RTLzwei, der angesichts nachlassender Relevanz sein Heil in einer Figur sucht, die bei OnlyFans noch am besten aufgehoben war.“

Artikelbild: Screenshot