48.240

Naidoo entschuldigt sich für seine Hetze: So entsetzt reagiert Telegram

von | Apr 20, 2022 | Aktuelles, Querdenker, Social Media

So entsetzt reagiert Telegram auf Naidoo

Überraschend gute Nachrichten: Einer der größten und einflussreichsten Verschwörungsideologen der vergangenen Jahre und sogar Jahrzehnte gibt zu, sich geirrt zu haben und bittet um Entschuldigung. In einem kurzen Video erklärt der Sänger und jahrelange rechtsextreme Verschwörungsideologe, Hetzer und Antisemit Xavier Naidoo, Fehler gemacht zu haben. Er habe sich in Verschwörungserzählungen verrannt, sagt er in einem Video auf Youtube.

YouTube player

Anlass für seinen Sinneswandel sei der Krieg in der Ukraine, in der die Familie seiner Frau lebt. Das habe ihn schockiert und erschüttert. „Das war für mich ein Grund, mich kritisch zu hinterfragen“, so Naidoo. „Ich habe erkannt, auf welchen Irrwegen ich mich teilweise befunden habe und dass ich in den letzten Jahren viele Fehler gemacht habe“, sagte er auch, ohne konkret zu benennen, was das für „Irrwege“ gewesen waren. „Ich habe mich Theorien, Sichtweisen und teilweise auch Gruppierungen geöffnet, von denen ich mich ohne Wenn und Aber distanziere und lossage“, auch hier, ohne diese konkret zu benennen.

Ihm sei es deshalb wichtig, zu sagen, dass er sich von allen „Extremen“ distanziere – „insbesondere und vor allem auch von rechten und verschwörerischen Gruppen“. Er stehe für Toleranz, Vielfalt und ein friedliches Miteinander. Nationalismus, Rassismus, Homophobie und Antisemitismus seien mit seinen Werten nicht vereinbar, behauptet er plötzlich, nachdem in seinem Telegram jahrelang genau diese Dinge zentrale Aspekte waren.

Zur Erinnerung: Für diesen Hass stand Naidoo jahrelang

Naidoo war/ist seit Jahrzehnten Rechtsextremist, christlich-religiöser Extremist, homophob, rassistisch, glaubte daran, dass die Erde eine Scheibe sei (Quelle), leugnete den Urknall, den Klimawandel, den deutschen Staat und vieles mehr (Quelle, Quelle). Seit seinem Rauswurf bei „Deutschland sucht den Superstar“ 2020 driftete er jedoch immer tiefer in eine Verschwörungswelt ab und wurde zu einem der größten Verschwörungshetzer im deutschsprachigen Telegram.

Analyse: Naidoo verbreitet einen wirren, rechtsextremen Verschwörungsmythos

In zwei Videos, die er in seiner Telegram-Gruppe hochgeladen hatte, verbreitete er den gefährlichen Verschwörungsmythos, der von einer „Industrie, die Kinder foltert und mordet“ erzählt und von einem gewissen „Adrenochrom“. In diesen Märchen ist dieses „Adrenochrom“ ein Elixier, welches aus dem Blut von Kindern gewonnen werde, welche dafür gefoltert werden. Naidoo verbreitet somit prominent einen wahnwitzigen, rechtsextremen Verschwörungsmythos aus den „QAnon“-Gruppen.

Die Wahnwelt des Naidoo

Wie Josef Holnburger auf Twitter analysiert hatte (Link), ist Naidoo in eine Telegramgruppe einer größeren QAnon-Gruppe beigetreten. Die Verschwörungs-Gruppe glaubt, dass es einen „geheimen Insider“ im US-Militär gebe, der Geheim-Informationen an die Öffentlichkeit leaken würde, die er in kryptischen Botschaften versteckt. So sei das Coronavirus ein Fake, es gäbe einen „tiefen Staat“, innerhalb der US-Regierung, der in Wahrheit alle Geschicke lenkt, Prominente seien verhaftet worden, Hillary Clinton stecke hinter dem Pädophilen-Ring und so weiter.

Die „QAnon“-Verschwörungstheorie ist ein in sich geschlossenes Fantasie-Gespinst, da die kryptischen Botschaften jenes „Q“ – der jeder sein könnte – so vage sind, dass sich alle möglichen Interpretationen ausdenken lassen für alle möglichen Szenarien. Im Grunde spekulieren die Anhänger:innen dieses Mythos nur so lange über kryptische Botschaften zweifelhaften Ursprungs, bis sie sich was ausgedacht haben, was ihnen gefällt. Und dann glauben sie daran und überzeugen sich selbst davon, weil er die Welt in ihrem Sinne erklärt – obwohl sie es sich selbst so hin gebogen haben, dass es erst passt. Wir hatten das hier ausführlich behandelt:

Naidoo & Corona: Die Zerstörung des QAnon/Adrenochrom-Verschwörungsmythos

ANTISEMITISMUS, HOMOPHOBIE, RASSISMUS, REICHSBÜRGERTUM, VERSCHWÖRUNGS- UND GEWALTFANTASIEN – SEIT 1993

1999 bezeichnete sich Naidoo sogar selbst als “Rassist” und sagte: “Und bevor ich irgendwelchen Tieren oder Ausländern Gutes tue, agiere ich lieber für Mannheim” (Quelle). 2009 nutzte er mehrfach in seinen Songs auch schon von den Nazis verwendete, antisemitische Sprache: “Baron Totschild gibt den Ton an, und er scheißt auf euch Gockel” (“Raus aus dem Reichstag”) und behauptete in “Goldwaagen/Goldwagen”, die CIA stecke hinter allen islamistischen Anschlägen.

2011 verbreitete er Reichsbürger-Verschwörungsfantasien, dass Deutschland ein “besetztes Land” sei (Quelle). Er trat auch bei einer Veranstaltung von Reichsbürgern auf, wo er wirre Thesen zu den islamistischen Anschlägen 2001 verbreitete (Quelle). Auch Homophobie darf nicht fehlen: 2012 verband Naidoo gemeinsam mit Kool Savas Kindesmissbrauch und Pädophilie mit Homosexualität und äußerte Gewaltfantasien. Auch 2017 wurden in einem Song die antisemitischen Stereotypen vom jüdischen Strippenzieher im Hintergrund verwendet, zusammen mit rechtsextremen Schlagworten und Gewaltdrohungen (Quelle). Den Klimawandel leugnet er darüber hinaus auch (Quelle). Das gab viel Applaus von Rechtsextremist:innen, wie wir dokumentiert hatten.

Applaus von AfD & Co: Das sind die, die Naidoos Rassismus gut finden – noch Fragen?

Telegram ist entsetzt

Von allen dieser Dinge möchte sich Naidoo lossagen, angeblich. Wie sehr er es ernst meint mit der Läuterung, werden wir wohl sehen. In Anbetracht des Ausmaßes an Hass, Verschwörungsmythen und Desinformation, die als einer der größten Knotenpunkte in Telegram verbreitet hat, dürfte ein vages, dreiminütiges Video jedoch nicht reichen, um sich zu rehabilitieren. Er hat viel mit Aufklärungsarbeit seinen Antisemitismus, Fake News und Verschwörungsmythen wieder gut zu machen. Möglicherweise kann er ja einige derjenigen mitnehmen, die ihm in die Wahnwelt gefolgt sind. Das sieht allerdings schwierig aus. Wenn man sich ansieht, wie Telegram auf die Entschuldigung reagiert.

Die Nutzer:in „Datenliebe“, welche:r bereits für Volksverpetzer recherchiert hat, hat einen kurzen, schnellen Überblick über die ersten Reaktionen der (ehemaligen) Naidoo-Anhängerschaft in Telegram gesammelt. Viele sind enttäuscht und verletzt. Viele mehr allerdings glauben Naidoo den Sinneswandel nicht. Und weisen (richtig) darauf hin, dass Naidoo nicht erst seit zwei Jahren diese Dinge glaubte. Sie spekulieren, dass es ein Trick Naidoos sei oder Teil der Verschwörung. Oder gar ganz gefaked und es gar nicht der „echte“ Naidoo sei. „Nehmt dieses Video nicht ernst!“, heißt es.

Andere spekulieren: Seine Familie in der Ukraine wird jetzt „erpresst“:

Auch Mithetzer Michael Wendler ist geschockt.

Auch die Querdenker Haintz und Schiffmann stellen ein paar richtige Fragen (Wow!), implizieren aber ebenfalls mit pseudo-kritischen Fragen, dass eine Verschwörung hinter Naidoos Video stecken könnte.

Was wirklich hinter dem Sinneswandel steht, ob es aufrichtig ist, werden wir noch sehen. Wenn Naidoo es ernst meint, hat er noch einiges wieder gut zu machen. Und sollte sich dringend für Aufklärung über Desinformation und Verschwörungsmythen einsetzen, bevor er rehabilitiert werden kann. Aber – und ja, es sind ungewöhnliche und sehr ironische Worte bei Volksverpetzer – haben die rechtsextremen Aluhüte auf Telegram auch Recht: Und es steckt mehr hinter dem Video von Naidoo, als man bisher weiß.

Zum Thema:

Xavier Naidoo: Wie sollten wir als Gesellschaft auf Rückkehrende reagieren?

Artikelbild: shutterstock.com / Screenshots

Spendiere uns doch einen Kaffee für unsere gemeinnützige Arbeit:
Unterstütze uns auf Paypal Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.