Neues, wirres Video aufgetaucht: Naidoo redet Aluhut-Unsinn über Fridays For Future

| Kommentar | 15. März 2020

23.190

Offener Brief an Xavier Naidoo

Lieber Xavier,

wir schreiben das Jahr 2020, der Brexit wird vollzogen, wir kämpfen gegen den menschengemachten Klimawandel und begleitende Naturkatastrophen aller Art. Die AfD hat wohl ihren Zenit erreicht und kämpft verzweifelt gegen demokratische Verhältnisse, ihr Verbot steht an und die Beobachtung durch den Verfassungsschutz hat schon in großen Teilen begonnen. Ein neuartiger Virus geht um, die Corona-Krise ist in vollem Gange und bestimmt die Schlagzeilen. Es gibt nur einen, der im TwitterRanking noch eine Chance gegen das Virus hat. Das bist du.

Home-Videos aus 2018

Wir schrieben über deine pseudoprivaten Heimvideos, die du angeblich im Herbst 2018 aufgenommen oder geschrieben hast und letzte Woche in Telegram deinen Fans präsentiertest.

Rassismus: So rechtsextrem & verschwörungstheoretisch ist Xavier Naidoo

Deutschland diskutierte, Deutschland diskutierte nicht nur über Corona.

Nein, Deutschland diskutierte auch über dich und deine Videos. Tagelang ging es heiß her, Fans relativierten deine unmissverständlich rassistischen Aussagen und zwischendrin versuchten Rechtsextreme die Diskussion anzuheizen und nachhaltig deine Hetze zu „Fakten“ zu machen. Immer wieder fiel das Wort „Meinungsfreiheit“, die ja in Deutschland zu den höchsten Gütern gehört und gerne mal plakativ hochgehalten wird.

Shitstorm gegen uns: Zerstörung der rechtsextremen Naidoo-Verteidiger

Bedeutung der Meinungsfreiheit

Leider vergessen die meisten die wirkliche Bedeutung von „Meinungsfreiheit“. Und vergessen die Grenzen ihrer und der Meinungsfreiheit allgemein. Nämlich dann, wenn es volksverhetzend wird oder gegen geltendes Recht verstoßen wird. Wenn sie anderen Freiheiten nimmt. Und Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass ich Jury bei DSDS bleiben muss oder dass mir alle zuhören müssen, ohne mich zu kritisieren.

Unser Grundgesetz ist stark, was man von deinem hastigen offiziellem Statement leider nicht behaupten konnte. Dieses hat dann auch RTL innerhalb weniger Stunden eingesehen und richtigerweise einen konsequenten und überraschend schnellen Schlussstrich gezogen.

Support und Distanzierung

Ich habe mich in dieser Woche im Rahmen der Diskussionen von vielen Freunden und Bekannten verabschiedet, mit deren Einstellungen ich einfach nicht mehr konform bin. Wie war deine Woche? Man las von Showkollegen und Schauspielern wie Til Schweiger, die dich verteidigten, obwohl sie deine rassistischen Videos gar nicht angehört hatten (Quelle). Auch die AfD und ihre Aktivist*innen standen voll hinter dir.

Applaus von AfD & Co: Das sind die, die Naidoos Rassismus gut finden – noch Fragen?

Alte Weggefährten wie Smudo oder die Söhne Mannheims haben sich jedoch klar von dir distanziert. Aber warum tun sie dies?

Weil sie wohl viel zu lange ein Auge zugedrückt haben, weil sie darüber hinweg gesehen haben, dass du selbsternannt bekennender „Rassist“ bist, mit homophoben Ansichten und antisemitischer Sprache. Und seit Jahren unappetitlich in die rechte Reichsbürger-Schmuddelecke der besetzten „Deutschland GmbH-Verschwörungsmythiker“ abdriftest, wie „ihr“ unser „besetztes“ Land ja gerne nennt. Dass du denkst, dass die Erde eine Scheibe ist, kommt noch oben darauf.

Die ESC-Absage

Die Absage beim EuroVision Songcontest in 2015 war ein lauter Warnschuss der Gesellschaft, den du wohl, warum auch immer, mal so überhaupt nicht gehört hast. Während wir dann diese Woche alle immer noch heiß diskutierten, ob du jetzt nur verirrt, allein gelassen oder bösartig verstrahlt bist, tauchte dann das nächste Video auf und das Bild wurde klarer.

Zu deinen scheinbar favorisierten Themen rund um unsere Kanzlerin Angela Merkel, ihre Flüchtlingspolitik, Homophobie und Rassismus kam dann jetzt noch, wenig überraschend und folgerichtig, als letzter Punkt in dieser Reihe deiner Videos: Die Leugnung von Wissenschaft und menschengemachten Klimawandel hinzu.

Fridays for Future

In einem Video aus dem letzten Jahr behauptest du – in vollem Ernst – dass Fridays For Future ein „Produkt des Teufels“ sein muss. Weil „FFF“ ja irgendwie mit Zahlensymbolik „666“ bedeute. Meine Güte. Und dann bezeichnest du auch noch den Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber sowie den Astrophysiker und ZDF-Moderator Harald Lesch als Lügner. Und forderst sie allen ernstes zu einem Faktenduell heraus, zusammen mit Oliver Janisch, mit dem du den Schulterschluss machst. Und damit endgültig zu wirren Verschwörungsmythen und Rechtspopulismus.

Glückwunsch, hier kommt dann endlich zusammen, was zusammen gehört. Die Teilnahme an der Montagsdemo/Mahnwache in Berlin zeigte ja damals schon, in welche Richtung es mal gehen kann. Habt ihr schon gedreht und deinen erwähnten Lieblingsprofessoren mal eure „Meinung“ gegeigt, wie du es angekündigt hast? Deine „alternativen Fakten“ auf den Tisch gelegt und zur Diskussion gestellt? Die Bloßstellung würde ich gerne sehen.

Ich würde so gerne eure Gesichter sehen, wenn ihr vom Fachwissen der beiden Koryphäen erschlagen werdet und mit halboffenem Mund Schnappatmung bekommt. Weil ihr nur noch Bahnhof versteht und die Materie euch schwindelig werden lässt.

Das Ende unserer gemeinsamen Reise

Nach über 20 Jahren es ist nun soweit, ich verabschiede mich von dir.

Im Sommer ist es ebenfalls auch 20 Jahre her, dass Alberto Adriano in Dessau tödlich von Neonazis verletzt wurde. Ich widme diesen Text daher Alberto Adriano sowie allen anderen Opfern, Hinterbliebenen und Gejagten des täglichen rechten Terrors. Ich war damals wahnsinnig beeindruckt von eurem Projekt mit den „Brother’s Keepers“, es hat vielen diskriminierten Menschen in meiner Umgebung wirklich eine Menge Mut gemacht.

Später habe ich vor mehr als 10 Jahren in der Berliner Waldbühne noch einmal ein tolles Konzert von den Söhnen Mannheims und dir erlebt, leider bist du danach irgendwann komplett falsch abgebogen, sodass sich unsere Wege eher nicht mehr kreuzen werden – und das ist auch gut so.

Abschied nehmen

Zum endgültigen Abschied möchte ich, bevor dich evtl. deine Reichsflugscheibe abholt, noch schnell einmal den Refrain von damals zitieren, vielleicht erinnerst du dich ja daran? Und möchtest dich auf deine eigenen Worte von damals besinnen?

„Dies ist so was wie eine letzte Warnung,
denn unser Rückschlag ist längst in Planung.
Wir fall’n dort ein, wo ihr auffallt,
gebieten eurer braunen Scheiße endlich Aufhalt.
Denn was ihr sucht ist das Ende;
und was wir reichen sind geballte Fäuste und keine Hände.
Euer Niedergang für immer;
und was wir hören werden, ist euer Weinen und euer Gewimmer.“

Enttäuschte Grüße,

Zum Thema:

Sorry AfD: Konsens über menschengemachten Klimawandel jetzt bei 100%!



Artikelbild: Screenshot twitter.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.