Faktencheck: Ist an den Fake-Vorwürfen von Maaßen etwas dran?

Analyse

image_print

Maaßen  äußerst Verschwörungstheorien?

Laut Verfassungsschutzpräsident Maaßen seien deutsche Medien auf eine Falschmeldung hereingefallen. Er behauptet: „Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist.“ Maaßen, der bereits in der Kritik steht, sich mehrfach mit führenden AfD-Parteimitgliedern getroffen zu haben und sie zu beraten, gießt Öl in das Feuer der „Lügenpresse-Vorwürfe“.

Dass sich die Debatte jetzt daran aufhängt, ob das, was vorgefallen ist, „Hetzjagden“ waren oder eben nicht (Hier sind wir näher darauf eingegangen), sei dahingestellt. Doch jetzt behauptet der Chef des Verfassungsschutzes, das Video, das am deutlichsten eine „Jagd“ zeigt, sei gefälscht und Teil einer „Verschwörung“.



Recherche von Lars WIenand

Lars Wienand hat das betreffende Video nachrecherchiert. Auf Twitter dokumentiert er akribisch die Verbreitung des Videos. Er stellt fest, dass es wirklich aus Chemnitz ist, dass die Personen wirklich Rechtsextreme sind und auch der Gejagte aufgespürt wurde. Es existiert auch ein zweites Video von dem Vorfall, das die Vermutung ergänzt.

Derzeit gibt es wohl keine Hinweise darauf, dass das Video nicht echt ist. Was sagt das über den Verfassungsschutzpräsidenten aus?

Artikelbild: Screenshot Twitter

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.