Auch die AfD verbreitet Fake News über die Demo der Pandemie-Leugner

| Analyse | 3. August 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


30.540

Wo Fakes verbreitet werden, ist die AfD nicht weit

Am Samstag haben zehntausende Pandemie-Leugner*innwn in Berlin demonstriert. Menschen, die seit Monaten in Filterblasen gezielt mit Fake News und Verschwörungsnarrativen manipuliert wurden, erklärten die Pandemie für angeblich beendet oder leugneten ihre Existenz grundsätzlich und protestierten gegen die ohnehin schon lockeren Maßnahmen. Unter ihnen Pandemie-Leugner*innen jeder Art: Verschwörungsideolog*innen, Impfgegner*innen, Corona-Leugner*innen, Antisemit*innen, Rechtsextreme, Reichsbürger*innen und Neonazis.

Drohungen & Nazis: So sehr war die Corona-Demo von Rechtsextremen unterwandert

Aber auch die AfD, fest verankert in der „alternativen“ Filterblase, war vor Ort und stellte sich hinter die wissenschaftsfeindliche Demonstration. Besonders eine Fake News wurde in der „alternativen“ Filterblase massiv geteilt: Falsche Zahlen über die Anzahl der Demo-Teilnehmer*innen. Da die Pandemie-Leugner*innen ohnehin kein Problem damit haben, Zahlen zu manipulieren, damit sie in ihre Weltanschauung passen, übertreiben sie auch enorm die Teilnehmerzahl, völlig ohne Belege. Es kursieren allerlei Fantasiezahlen von 500.000 bis zu 5 Millionen. Unser Faktencheck, dass die Schätzungen der Polizei von 17.000 bis 20.000 durchaus realistisch sind, findet sich hier:

Faktencheck: Nur 17.000 – So lügen die Pandemie-Leugner über ihre Teilnehmerzahlen

Auch AfD verbreitet unbeirrt Fake-Zahlen

Dass die AfD regelmäßig manipuliert und auch keine Scheu davor hat, Fake News und falsche Zahlen zu verbreiten, dürfte inzwischen niemanden mehr überraschen. Offizielle AfD-Seiten und AfD-Politiker*innen, wie z.B. der Bundestagsabgeordnete Stephan Protschka verbreiten die Fake-Zahl von „1,3 Millionen“ Demonstrant*nnen. Die Zahl stammt ursprünglich vom Veranstalter, der wegen gezielter Missachtung der Auflagen angezeigt wurde. Die AfD verbreitet schamlos die Fake News und imaginiert eine Bürgerbewegung.

 

(Ausgeschlossen, dass es in Deutschland jemals mehr als 1 Millionen Nazis gab, oder? ;-))

Die Fake-Zahlen werden auch von den rechtsextremen Medien verbreitet, die zum Unterstützerfeld der AfD gehören. Datenanalyst Philip Kreißel hat bislang mehr als 120 Facebook-Gruppen und Profile dokumentiert, die die Fake-Zahlen verbreiten. Die meisten sind längst bekannte Fake-News-Schleudern, viele davon rechtsextrem (Quelle). Facebook gibt ihnen fast ungehindert weiterhin eine Plattform, um ihre Lügen zu verbreiten. Kreißel sieht in Facebook und seiner Untätigkeit gegen die Lügen den wichtigsten Faktor in der Fake-News-Pandemie und im Erstarken der extremen Rechten.

Fake-Bilder

Die Recherche-Gruppe DieInsider dokumentiert, dass in den AfD-Hassgruppen und von AfD-Politiker*innen einfach Bilder von ganz anderen Demonstrationen oder Menschenansammlungen geteilt werden. Diese Fake-Bilder sollen die angeblichen 1,3 Millionen Pandemie-Leugner*innen belegen. Dumm nur: Dies ist ein Foto der „street parade“ 2018 in Zürich. Was sind das für „Patrioten“, die nicht mal ihre eigene Hauptstadt erkennen können (Quelle)?

Hier von der Original-Website:

Teilweise werden auch ältere Bilder in rechten Gruppen geteilt. Diese zeigen jedoch beispielsweise BLM-Demos oder Bilder vom Klimastreik 2019. Zum Vergleich: Diese war die größte Demo der jüngeren Zeit in Berlin mit 270.000 Teilnehmer*innen (Quelle). Die größte Demo in Berlin dürfte wohl die vom 4. November 1989 gewesen sein, 5 Tage vor dem Mauerfall. Mit einer Millionen Menschen (Quelle). Die erfundenen Zahlen, die auch die AfD kolportiert, sind also ganz klar utopisch.

AfD – fest in der faktenfreie Verschwörungsblase

Die AfD, die in Teilen bereits vom Verfassungsschutz als rechtsextrem überwacht wird, steckt tief im Sumpf der „alternativen Fakten“ und spielt das Spiel der Pandemie-Leugner*innen mit. Auch Bundestagsabgeordnete beteiligen sich an Verschwörungsmythen, wie wiederum Protschka, der behauptet, man werde eine „zweite Welle inszenieren“. Die extreme Realitätsverleugnung und das verschwörungsideologische Denken sind längst fester Bestandteil der rechtsradikalen Partei und sollten deshalb niemanden verwundern. Die AfD versucht, die Verschwörungsbewegung mit den Lügen zu unterstützen, und sie gleichzeitig für sich zu nutzen.

Artikelbild: Screenshots facebook.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: