3.900

So will dich die AfD auf TikTok manipulieren!

von , | Mrz 10, 2024 | Analyse

Die Alternative für Deutschland (AfD) setzt die chinesische Social-Media-Plattform TikTok strategisch ein, um ihre Propaganda zu verbreiten und damit ihre „Machtergreifung“ (Zitat Gauland) vorzubereiten. Die Propaganda der AfD basiert dabei fundamental auf Hetze, Lügen, Manipulation und Desinformation. Dies wurde zum Beispiel deutlich, als TikTok im Mai 2022 den offiziellen Account der Partei sperrte. „Schädliche Falschinformationen haben auf TikTok keinen Platz, und wir bemühen uns, diese zu entfernen und Konten zu sperren, die solche Inhalte wiederholt posten“, hieß es. Trotz der Sperrung bleibt die Partei und ihre Vorfeld-Medien mit Abstand am erfolgreichsten auf der Plattform. Die Fraktion im Bundestag hat 400.000 Follower. Warum das so gefährlich ist, erklären wir hier.

Screenshot Grafik zdf.de

Die TikTok-Propaganda-Strategie

Wenn man sich genauer mit der AfD auf TikTok beschäftigt, wird einem eins klar: Sie betreiben ganz strategisch Gehirnwäsche. Die AfD nutzt TikTok, um systematisch Falschinformationen zu streuen, Panik und Hass zu schüren und demokratiefeindliche Narrative zu verbreiten. Ein Beispiel für diese Strategie ist der rechtsextreme Aktivist Erik Ahrens, der in einem Vortrag bei einer gesichert rechtsextremen Organisation erklärte, wie TikTok als Werkzeug für rechte Propaganda genutzt werden kann. „TikTok von Rechts“ hieß dieser Vortrag. Darin wird das direkt zugegeben: „Es geht um Einfluss auf die Köpfe“ lautet das Ziel der Rechtsextremen.

Screenshot Bundeszentrale für politische Bildung

Über Ahrens haben wir schon mal ein Video gemacht, weil er nebenbei gefordert hatte, dass Frauen ihre Eizellen abgeben sollen, weil ihr Körper dem „Staat angehört“, aber das nur so am Rande …

Erik Ahrens arbeitete nach eigener Aussage an reichweitenstarken TikTok-Videos des AfD-Europa-Spitzenkandidaten Maximilian Krah – mit Parolen wie „Unsere Vorfahren waren keine Verbrecher“, „Echte Männer sind rechts“ und „Erdogan ist nicht unser Feind“.

Ahrens, der selbst für seine extremen Ansichten bekannt ist, betont die Bedeutung von Emotionen wie Wut und Angst, die auf TikTok zu hoher Interaktion und Reichweite führen. Der Algorithmus spielt diese Videos auf die For You-Pages, ganz egal, ob man politisch rechts eingestellt ist oder nicht. Schaust du dir einmal so ein Video an oder reagierst vielleicht sogar drauf, bekommst du immer mehr davon ausgespielt. Es ist ein Teufelskreis.

Schritt für Schritt wollen sie dich auf ihre Seite ziehen

Da die „Schuldkultur“ – gemein ist das Wissen um die Verbrechen der Nazis – auf TikTok weniger stark ausgeprägt sei als auf Twitter, hätte man dort viel mehr Potenzial, Menschen „zielgruppengerecht“ zu erreichen, heißt es im Vortrag. Heißt im Klartext: Man könne dort viel besser das Zielpublikum indoktrinieren. Ob das so stimmt, sei dahingestellt, klar ist: Die AfD ist die reichweitenstärkste Partei auf allen relevanten Social-Media-Kanälen und erreicht dort absurd viele junge Menschen mit ihrem Hass und ihren Lügen. Eine digitale Propagandapartei also, die ihre Social Media Präsenz nicht als Ergänzung zur „klassischem Journalismus“ sieht, sondern diesen gezielt abschaffen will. Das ist brandgefährlich.

Ahrens spricht von der hypnotischen Wirkung der Videos, davon, dass die rechtsextreme Botschaft „immer tiefer ins Bewusstsein eindringt“ und er sagt Zitat: „So wie man sich 1923 gefühlt haben muss, als man das Radio entdeckt hat, so fühl ich mich, wenn ich meine TikTok-Accounts anschaue“. Hier von „Gehirnwäsche“ zu sprechen, ist wohl wirklich keine Übertreibung. Nur zur Erinnerung, warum dieser Vergleich so entlarvend ist: Das Radio spielte für Hitlers NS-Propaganda eine entscheidende Rolle. Übrigens: Nach viel Protest um Ahrens distanzierte sich Krah mittlerweile von ihm. Das macht diesen jedoch nicht weniger extrem.

Sie haben Angst vor Faktenchecks – denn sie verbreiten fakes

Und wenn man sich den Content der AfD auf TikTok anschaut, dann stößt man – no surprise – auf unfassbar viel Desinformation. Die wird genutzt, um gegen alle anderen Parteien zu hetzen, insbesondere die Grünen, und um gegen queere Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund. Doch das sind fast alles Lügen! Das volle rechtsextreme Hass-Programm also.

Dass sie dabei mit Desinformationen arbeiten, gibt Ahrens indirekt zu: „Wir können unsere eigene Botschaft in unseren eigenen Worten über unsere eigene Blase hinaus den Leuten direkt vor die Augen setzen – nicht wie die Medien sie framen oder wie sie gefactchecked und debunked ist“. Da scheint wohl jemand offensichtlich Angst davor zu haben, dass seine Aussagen auf Fakten überprüft werden! Wer Fakten verbreitet, hat nämlich keine Angst vor Faktenchecks. Oder warum gibt wohl es keine rechten Faktenchecker?

Deshalb sind auch wir bei Volksverpetzer auf TikTok. Diesen Text gibt es dort auch als Video – folge uns gern, wenn du auch TikTok hast:

@volksverpetzer

Gehirnwäsche über TikTok?!🤯 In dem Video schauen wir hinter die TikTok-Strategie der AfD! Folgt uns doch gerne auch dort und let’s #reclaimtiktok Alle Quellen findet ihr am Ende des Videos und in unserem Quellendokument – über den Link in der Bio! #tiktok #afd #gegendieafd #gegenhassimnetz

♬ Originalton – volksverpetzer

Pro-AfD-Accounts, die sich tarnen, um dich zu ködern!

Ihr seht: Die TikTok-Strategie der AfD wird sogar selbst versehentlich mit der Propaganda-Strategie der Nazis verglichen. Wahrscheinlich fragst du dich jetzt: Warum blockt man die AfD-Accounts nicht einfach?! So einfach ist das leider nicht und damit kommen wir zu dem Netzwerk:

Es sind nämlich eben nicht nur ein paar einzelne Accounts. Und vielen siehst du nicht sofort an, dass sie AfD-Propaganda verbreiten! Nein, es ist ein ganzes Netzwerk an offiziellen AfD-Accounts, rechten Influencern und getarnten, sogenannten Drittaccounts, die gezielt AfD-Inhalte verbreiten. Ohne dass sie das offen zeigen!

Keine Partei im Bundestag ist auf TikTok so stark vertreten wie die AfD. Auch wenn sich AfD-Politiker oftmals gar nicht direkt als solche zu erkennen geben – eine Strategie, um ihre wahren Absichten zu verschleiern, um dich in Sicherheit zu wiegen? Hier der „Mutzurwahrheit90“-Account – ein Account des AfD-Abgeordneten Ulrich Siegmund des gesicherten rechtsextremen Landesverbands Sachsen-Anhalt.

Massives Netz an AfD-Propaganda

Und auch die getarnten, AfD-nahen Accounts, die deren Agenda verbreiten, überfluten TikTok mit Content. Experten vermuten, dass auch das Teil der Strategie ist, Menschen außerhalb der Bubble anzulocken. Sie machen oft extra nicht deutlich, dass es sich hier um AfD-Propaganda handelt, um dich hereinzulegen

Auf dem Potsdamer Treffen, das von Correctiv aufgedeckt wurde, wurden ja nicht nur Pläne zur Vertreibung von Millionen Menschen besprochen. Darauf wurden auch Pläne besprochen, eine rechte Influencer-Agentur aufzubauen, die möglicherweise von der AfD mitfinanziert werden könnte, um die Manipulation junger Menschen weiter voranzutreiben. Das einzige Ziel des Ganzen ist, junge Menschen zu manipulieren. Und erschreckenderweise ist man damit bisher echt erfolgreich: Die AfD ist auf TikTok besonders erfolgreich, mit 6 Millionen Likes und Hunderttausenden von Followern, und konnte insbesondere bei jungen Wählern Stimmenzuwächse verzeichnen.

Wir müssen Fakten und Aufklärung auf TikTok bringen

Wir dürfen nicht zulassen, dass die Rechtsextremen TikTok vereinnahmen und zu einem einzigen Moloch aus Hass und Fake-News machen. Die anderen, demokratischen Parteien und die seriösen Medien müssen hier also dringend nachholen. Denn jeder dritte auf TikTok nutzt die Plattform mittlerweile regelmäßig als Nachrichtenquelle. Und bekommt oft heimlich Neonazi-Propaganda untergejubelt!

Du kannst Accounts supporten, die Desinformationen auf TikTok bekämpfen und die AfD inhaltlich stellen. Und ganz wichtig: Teile diesen Content, indem du kommentierst, „Gefällt mir“ drückst, es speicherst und es an Freunde schickst. Wer Fakten-Content verbreitet, soll den Hashtag #ReclaimTiktok verwenden, den Luisa Neubauer ins Leben gerufen hat. Folgt auch gern uns auf TikTok.

Angesichts der wachsenden Bedeutung von TikTok als Nachrichtenquelle ist es entscheidend, dass demokratische Kräfte und seriöse Medien ihre Präsenz auf der Plattform ausbauen, um der rechtsextremen Propaganda entgegenzuwirken. Klar, es gibt viel Kritik an Tiktok als Plattform, besonders deren möglichen Verbindungen zur chinesischen Diktatur. Dazu wird bei uns auch noch mehr kommen. Doch solange diese Plattform hier genutzt wird, nutzt die AfD und ihre Vorfeld-Medien, um uns zu indoktrinieren. Und solange müssen wir dagegen halten. Die Demokratie darf die Kontrolle über Online-Diskursräume nicht den Feinden der offenen Gesellschaft überlassen.

Hier dieser Artikel als TikTok-Video:

@volksverpetzer

Gehirnwäsche über TikTok?!🤯 In dem Video schauen wir hinter die TikTok-Strategie der AfD! Folgt uns doch gerne auch dort und let’s #reclaimtiktok Alle Quellen findet ihr am Ende des Videos und in unserem Quellendokument – über den Link in der Bio! #tiktok #afd #gegendieafd #gegenhassimnetz

♬ Originalton – volksverpetzer

Artikelbild: Daniel Löb/dpa (Krah), canva.com