Spaltung bei Querdenken nach Geheimtreffen: Ballweg trifft rechtsextremen Reichsbürger “König”

| Bericht | 17. November 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


30.370

Heftiger Streit und Abspaltungen bei Querdenken, weil sich Ballweg mit vorbestraften und rechtsextremen “Reichsbürgerkönig” Fitzek getroffen hat

Ja ihr habt richtig gelesen. Die Köpfe der Querdenker-Bewegung aus ganz Deutschland haben sich für ein Strategie-Meeting in Saalfeld (Thüringen) getroffen. Und zwar mit niemand anderem als dem verurteilten, rechtsextremen Reichsbürger und selbsternannten “König von Deutschland”. Mit dem rechtsextremen Ideologen wollten sie ein gemeinsames Vorgehen planen. So schreibt die Ostthüringer Zeitung in ihrem Artikel zum Thema (Quelle): 

„Arbeitstreffen“ im „Hacienda Mexicana“ im Saalfelder Ortsteil: „König von Deutschland“ trifft Stuttgarter Querdenken-Initiator Michael Ballweg.

Nach Recherchen dieser Redaktion haben sich dort am Sonntag Vertreter der „Querdenken“-Initiative und der Reichsbürger-Szene getroffen, um über ein gemeinsames Vorgehen zu beraten.

Beide Strömungen leugnen die Gefahren der Corona-Pandemie und kritisieren entsprechende Infektionsschutzverordnungen. Bisher hatte die Initiative „Querdenken“ eine Verbindung zur Reichsbürger-Szene in der Bundesrepublik stets bestritten.

Tja, die Nähe zu den Reichsbürger:innen wurde seitens der “Querdenker” stets bestritten. Nun traf man sich in großer Runde. Um gemeinsam gegen den deutschen Staat zu konspirieren?

Wo man sich dafür trifft? In einem Teil des “Königreichs Deutschlands”, hier die “Hausordnung” des “Hacienda Mexicana”:

“Temporäre Staatsangehörige”! Was es nicht alles gibt xD

Da das Treffen nicht angemeldet war, kein Hygienekonzept vorlag und keine Masken getragen wurden, wurde die Veranstaltung mit über 100 Personen von der Polizei aufgelöst:

Das Treffen – Verschwörungsideologen und Reichsbürger verschwören sich

Anscheinend wussten einige Querdenker:innen nicht, auf welchem Boden und wen sie dort antreffen würden. Da scheint der Anführer von Querdenken, Michael Ballweg, nicht ganz mit offenen Karten vor seinen Anhänger:innen gespielt zu haben, als er dieses Treffen einfädelte. Wie wir später von Querdenken Aktivist Martin Lejeune hören werden, verließen einige Querdenker die Veranstaltung aus Protest, welches als Strategietreffen geplant war. Ein Großteil blieb aber zusammen mit Michael Ballweg, um sich mit den selbsternannten “König von Deutschland” aka Reichsbürger-König aka Peter Fitzek zu treffen. Aber wer ist das überhaupt? Eine kurze Erläuterung:

Selbsternannter König von Deutschland und Reichsbürger Ikone Peter Fitzek

Peter Fitzek ist der hier:

Was ihr hier gesehen habt, war die inszenierte Krönung des Königs, des neu gegründeten Königreich Deutschlands. Das war im Jahr 2012:

Dieser “irre König” betrieb einen sektenhaften Kult von Reichsbürger:innen und zockte seine Anhänger:innen nicht zu knapp ab. Gegen ihn wurde ermittelt, er wurde verurteilt, war im Gefängnis und ist nun wieder auf freiem Fuß unterwegs. Die Wirtschaftsstrafkammer hatte ihn im März 2017 wegen besonders schwerer Untreue zu drei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. Der Wittenberger hatte nach Überzeugung des Gerichts rund 1,3 Millionen Euro von Anleger:innen veruntreut (Quelle).

Dubiöse Machenschaften mit Geldern von Anhänger:innen? Vielleicht haben die “Querdenker” mit Rechtsextremen noch mehr gemeinsam als nur den Hass auf Presse, Regierung und den Wunsch, die deutsche Verfassung für ungültig zu erklären.

Dubiose Spenden-Machenschaften von Querdenken & Klagepaten: Wo geht das Geld hin?

Reichsbürger? Kurz zur Einordnung:

Diese Menschen glauben nicht an den deutschen Staat, sondern daran, dass Deutschland eine GmbH sei, weil die Siegermächte nach dem Zweiten Weltkrieg uns nie in die Souveränität entlassen hätten. Deshalb attackieren diese Reichsbürger:innen unseren Staat, wo sie nur können und wollen Deutschland quasi “neu gründen”. Reichsbürger werden vom Verfassungsschutz zu den Rechtsextremisten gezählt und überwacht (Quelle).

In Deutschland gibt es nach Erkenntnissen der Bundesregierung 19.000 sogenannte Reichsbürger:innen und Selbstverwalter:innen. Sie erkennen die Bundesrepublik, das Grundgesetz, Behörden und Gerichte nicht an, Teile der Szene sind gewaltbereit. 950 werden als Rechtsextremisten laut Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen eingestuft (Quelle). Fitzek selbst wird vom Verfassungsschutz Sachsen-Anhalt beobachtet.

Erst vor ein paar Monaten stellten Beamt:innen unter anderem Amphetamine, Macheten, sowie Schusswaffen und eine Armbrust bei Reichsbürgern sicher. Auch Equipment zur Herstellung illegaler Schein-Dokumente wurde beschlagnahmt (Quelle).

Und mit denen möchte Michael Ballweg der Kopf von Querdenken jetzt gemeinsame Sache machen. Es trafen sich also Reichsbürger gemeinsam mit den Verfassungsfeinden von Querdenken, deren geheime Agenda wir schon vor Monaten aufdeckten:

Veranstalter der Berlin-Demos: Ist “Querdenken” verfassungsfeindlich?

Das Treffen sorgt jetzt bei einigen Querdenker:innen für Unmut. Wir berichteten ja bereits, dass es innerhalb der Querdenker-Szene wieder zu Zwist gekommen war:

“Querdenken ist gelenkte Opposition”- Die Verschwörungsszene fetzt sich wieder

Nun spitzt sich der Streit innerhalb der Bewegung zu.

Querdenken Aktivist Lejeune distanziert sich

Wie bereits erwähnt führte der Treffpunkt, sowie die Anwesenheit des selbsternannten, rechtsextremen “Königs von Deutschland” zu Unbehagen bei manchem Querdenker:innen vor Ort. Der Querdenker-Aktivist Martin Lejeune distanziert sich daraufhin ausdrücklich. Er und Ballweg standen sich nahe:

So schildert Lejeune auf seinem Blog (Quelle):

“Und dann passiert folgendes:

Es tritt ein Herr Fitzek auf, bezeichnet sich als “König von Deutschland”. Die “Hacienda Mexicana” ist sein  “Königreich” (kein Scherz, auch nicht Satire, auch nicht Ironie!) und spricht zweieinhalb Stunden lang über teils abstruse Dinge, und teils über wichtige Dinge, aber mit völlig absurden Argumenten (genauer gesagt: gar keinen).

Ein Drittel der Teilnehmer will sich das nicht weiter anhören, und verlässt das Restaurant. Der Rest hofft auf einen vernünftigen und kommunikativen Nachmittag. Dann kommt die Polizei, und löst das unglückliche Häuflein auf. Auflösung? Erlösung!

Natürlich kann ich als beobachtender, aber auch mit der Querdenker-Agenda sympathisierender, Journalist nicht für jeden einzelnen Teilnehmer sprechen – aber die meisten waren: entsetzt. Mit solchen Leuten haben die Querdenker nichts zu tun, nada (es war ja in der Hacienda Mexicana).

Die Querdenker stehen auf dem Grundgesetz. Die Querdenker wollen, dass es wieder gilt. Uneingeschränkt. Die “Reichsbürger” sind nicht nur kriminell – nein, viel schlimmer: sie sind dumm.

Die Querdenker sind weder das eine, noch das andere.

Querdenker sind friedlich, freiheitlich und demokratisch. Die Monarchie, die der „König von Deutschland“ will, kann keine Staatsform der Querdenker sein.”

Das ganze untermauerte er noch mit einem Video, dass er direkt nach dem Treffen aufnahm. In diesem Video schildert er das Treffen, bei dem er selbst dabei war und zeigt sich schockiert:

Die Meldung, dass sich Ballweg explizit mit Reichsbürgern trifft, verbreitet sich innerhalb der Querdenken-Bewegung wie ein Lauffeuer. Und sorgt für Entsetzen.

Ballwegs rechte Hand, der Querdenker Anwalt Ralf Ludwig, bezieht Stellung und stärkt dem Kopf der Bewegung den Rücken:

Auch Schwindel Arzt Bodo Schiffman findet es super, dass man sich mit dem Reichsbürger getroffen hat, um gemeinsame Sache zu machen. Laut ihm wurden er und Samuel Eckert ebenfalls zum Treffen eingeladen:

Mit einem verurteilten Reichsbürger und Rechtsextremen gemeinsame Pläne schmieden? Kein Problem für Ralf Ludwig und Bodo Schiffmann. Das Treffen hat jedoch heftige Konsequenzen. Einzelne Gruppen der Querdenker möchten sich nicht so leichtfertig mit Nazis verbünden wie ihre Spitze.

Einzelne Querdenker Gliederungen spalten sich ab

So schreibt Lejeune auf seinem Blog (Quelle):

Montag, der 16. November 2020: Ehemalige Querdenkerinnen und Querdenker aus mehreren Städten Deutschlands trennten sich heute von „Querdenken“ und setzen ihr Engagement für Grundrechte in der Freiheits-Bewegung unter dem Motto „Wir stehen auf“ fort.

In einer diesbezüglichen Mitteilung von heute heißt es:

„Liebe Menschheitsfamilie,

wir haben mit Querdenken tolle schöne und auch siegreiche Tage erreicht.

Nun ist es aber an der Zeit, eigene Wege zu gehen.

Deswegen haben sich die Gruppen Querdenken: Miltenberg, Duisburg, Bad Lobenstein ….AB SOFORT von Querdenken getrennt. 

Aber es geht weiter unter dem Namen ‚Wir-stehen-auf .eu‘

[…]

Wir (ehemalige) Querdenker grenzen uns ab! – von Reichsbürgern, Gewaltbereitem, Extremisten oder ähnlichem.

Damit können und wollen wir uns nicht identifizieren.

Wir bleiben friedlich.“

Eine Berliner Gruppe distanziert sich

Es rumort also gewaltig bei Querdenken. Das Treffen mit Nazi-Reichsbürgern ist für einige nicht akzeptabel. Auch eine Berliner Gliederung (es gibt noch eine weitere) distanziert sich klar:

Fazit: Querdenker-Spitzen outen wieder mal ihren Extremismus – und spalten die Bewegung

So, jetzt haben wir es schwarz auf weiß. Keine Ausreden mehr. Von wegen “Frieden” und “Freiheit”, das ist alles nur geschicktes Marketing. Im Hinterzimmer treffen sich führende Querdenker, die unsere Verfassung ohnehin nicht mehr anerkennen mit rechtsextremen Reichsbürgern, um gemeinsame Sache zu machen. Jetzt, wo unsere Staatsstruktur während einer Pandemie am verwundbarsten ist und die Gesellschaft angespannt ist, konspirieren die Verfassungsfeinde von Querdenkern/Michael Ballweg mit dem selbsternannten, rechtsextremen “König von Deutschland”?

Zur Erinnerung: Das sagte Ballweg am 29.08 in Berlin: 

Schon hier kündigte Ballweg an, eine neue Verfassung ausrufen zu wollen. Davon findet man auf seiner offiziellen Webseite abergar nichts, deswegen spreche ich ja auch von einer “geheimen Agenda”. Spätestens mit diesem Artikel hier muss jedem klar sein, welche Pläne Michael Ballweg tatsächlich verfolgt. Es sind Angriffe auf unsere Verfassung.

Ihr kennt Querdenken-Anhänger:innen? Schickt Ihnen diesen Artikel. Wer wirklich nur Corona-Maßnahmen kritisieren will, sollte sich von Querdenken fern halten.

Artikelbild: Christoph Schmidt/dpa / Screenshot youtube.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: