Sensations-Umfrage in Sachsen: CDU & AfD stürzen ab, Grüne legen extrem zu

Bericht

image_print

Neue Umfrage für sachsen

Ein halbes Jahr vor der Landtagswahl in Sachsen kommt ordentlich Bewegung in den Freistaat. Nach einer aktuellen Umfrage der LVZ (Quelle) hat sich die politische Landschaft im Bundesland bemerkenswert verändert. Die CDU bleibt zwar noch Platz 1 und die AfD Platz 2, doch die beiden Parteien büßten 2 respektive 6 Prozentpunkte ein. Die Grünen hingegen schlossen zu den Linken (17%, -2%) und der AfD (18%) mit einer Rekordzahl von 16% auf.

Die SPD bleibt unverändert bei 11% und die FDP verliert leicht und droht jetzt an der 5%-Hürde zu scheitern. Die Freien Wähler haben derzeit in Sachsen 2% Zustimmung, 4% würden andere Parteien wählen. Die AfD-Absplitterungen „Die Blauen“ von Frauke Petry und „Aufbruch deutscher Patrioten“ von André Poggenburg spielen keine Rolle.



Jeder zweite unter 30 würde Grüne wählen

Demnach würde die derzeit regierende Schwarz-Rote Koalition keine Mehrheit mehr bekommen. Die Verluste der AfD, für welche Sachsen als Bastion gilt, werden auf die immer weiter eskalierende Parteispendenaffäre geschoben, sowie den inneren Streitereien, der drohenden Beobachtung durch den Verfassungsschutz und die Tatsache, dass ihr einziges Thema – Flüchtlinge – keine so große Rolle mehr spielt. Was unter anderem daran liegt, dass die Zahl der arbeitenden Schutzsuchenden steigt und historisch niedrige Kriminaliätsraten die AfD-Angstmacherei Lügen strafen.

Greta, Chemnitz & Co: 6 Gründe, warum die AfD in der Krise steckt

Besonders bemerkenswert sind die Entwicklungen bei den Wähler*innen unter 30. Während die AfD bei über 50-Jährigen auf 20% kommt, ist der Wert bei jungen Wähler*innen weniger als halb so groß. Die Grünen hingegen würde dort fast jede*r Zweite wählen. Der Erfolg der Grünen wird von Experten auf den bundesweiten Aufwärtstrend zurückgeführt, sowie den dominanten Flüchtlingsthemen, bei welcher sich die Partei sehr positiv und präsent gezeigt habe.

Damit sollte fürs Erste die Gefahr einer Versuchung für die Sachsen-CDU, eine Koalition mit der AfD einzugehen, abgewendet sein. Stand jetzt hätte ein Bündnis von CDU, Grünen und SPD eine Mehrheit. Würde die FDP aus dem Landtag fliegen, wäre vielleicht sogar Rot-Grün-Rot möglich, die derzeit gemeinsam auf 44% kommen. Das wäre eine überraschende Wende ausgerechnet für Sachsen.

Quelle: Forschungsberatung Czaplicki / IM Field Artikelbild: Volksverpetzer

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.