Falsche Atteste & Impf-Lügen: Schwindel-Arzt Schiffmann soll Zulassung verlieren

| Bericht | 23. Dezember 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


34.290

Verliert Schwindel-Doc Schiffmann seine Zulassung?

Schiffmann kurz vor dem Aus? In den letzten Monaten fragten sich viele aufmerksame Beobachter:innen, was wohl mit der Meute der Verschwörungsideolog:innen passiert, wenn ihr Hauptthema, die Pandemie, vorbei sein wird. Am Beispiel Attila Hildmann machte ich mir des Öfteren Gedanken, wie es um seine weitere Karriere bestehen sein wird, wenn der größte Spuk vorbei ist. Wenn die Pandemie nicht mehr unser Leben bestimmt. Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich gänzlich ungeniert? Aber was kommt dann?

In den letzten Tagen dieses Jahres, geprägt von vielen unschönen Nachrichten, geprägt vom „harten Lockdown“ und hohen Infektions- und Todeszahlen, erleben wir viele krude Dinge. Ein Michael Ballweg rund um Querdenken dürfte jeden Tag weniger Spaß am Desinformationen verbreiten haben und hat es eventuell einfach zu sehr ausgereizt. Ab jetzt dürfte es nicht einfacher werden für ihn. Die blinde Jagd nach PR-Stunts hat ihn jetzt in eine Zwickmühle manövriert: Verliert er mit Ansage eine Klage oder gibt er zu, was die Fahndung des Finanzamtes bereits vermutet: Dass hinter “Querdenken” nichts als ein profitorientiertes Gewerbe steckt?

“Der Goldene Aluhut” verklagt Ballweg nach riesigem Querdenken-Eigentor

Rattenfänger:innen versuchen sich persönlich am Leid und der Naivität anderer zu bereichern und auch wenn die Mühlen der Bürokratie langsam mahlen, mahlen sie. Und die Schlinge zieht sich langsam zu. Sie dürften nach und nach merken, dass der Rechtsstaat, dessen Existenz sie teilweise gänzlich leugnen, zwar nicht perfekt ist, er aber auch nicht schläft.

Aus dem Tourbus in die Realität

Schwindel-Doc Schiffmann ist gerade jemand, der brutal aus dem Tourbus in die Realität zurückgestoßen wird. Es könnte gut sein, dass eine Bustour zukünftig terminlich schwieriger wird, wenn seine Aussagen stimmen, dass täglich (!) neue juristische Schreiben bei ihm aufschlagen.

Wie er gestern selbst streamte, haben seine „Patienten“, denen er vermeintlich gefälschte „Maskenatteste“ ausgestellt hatte, diese gegenüber anderslautender Bitte zu oft an die Polizei ausgehändigt. Diese hätte sie wohl teilweise als unrichtige Gesundheitszeugnisse klassifiziert, weshalb er jetzt sehr viel „Stress“ hätte. Sie hätten dies schließlich nur auf Anforderung der Justiz weitergeben sollen nicht vorher schon, nicht der Polizei. Hier hatten wohl einige seiner „Patienten“ seine Anleitung nicht befolgt.

Schiffmanns Approbation ist stark gefährdet

Was noch passieren kann, wenn man im angesehenen Beruf des Arztes auf vielerlei Art und Weise mit dem Gesetz in Konflikt kommt, ist der branchenkritische „SuperGau“, der Verlust der Zulassung. Das ist der Entzug der ärztlichen Approbation, also quasi der Berufsgrundlage. Wie der Schwindel-Arzt (ab Minute 16:30 im selbst gestreamten Video) ausführlich beschreibt, bekam er ein Schreiben der verantwortlichen Behörde mit der Bitte um Stellungnahme und einem Angebot, seine Approbation zurückzugeben.

Üblicherweise laufen solche Verfahren nach aktueller Auskunft der in Baden-Württemberg zuständigen Koordinierungs- und Pressestelle des Regierungspräsidium Stuttgarts so ab, wie sie uns auf Anfrage beschrieben:

„Die Approbationsbehörde des Landesgesundheitsamtes, angesiedelt im Regierungspräsidium Stuttgart, prüft, wenn sie von approbationsrechtlich relevanten Sachverhalten wie z. B. staatsanwaltliche Ermittlungsverfahren Kenntnis erlangt, ihrerseits die Einleitung eines berufsrechtlichen Verfahrens. Dabei führt sie regelmäßig im Vorfeld von gegebenenfalls anzuordnenden Maßnahmen wie dem Ruhen nach § 6 Abs. 1 Nr. 1 Bundesärzteordnung (BÄO) und/oder dem Widerruf einer Approbation nach § 5 Abs. 2 BÄO eine Anhörung durch und gibt damit der betroffenen Person die Gelegenheit, zu dem Sachverhalt Stellung zu nehmen. Ein solches Anhörungsschreiben hat die von Ihnen genannte Person vor einigen Tagen erhalten. Die Frist zur Rückäußerung beträgt grundsätzlich 4 Wochen.

In einem solchen Anhörungsschreiben wird grundsätzlich auch auf die Möglichkeit eines freiwilligen Verzichts auf die Approbation gem. § 9 BÄO hingewiesen. Dies ist eine gesetzliche Möglichkeit, die jedem Approbierten jederzeit offensteht – genutzt wird sie in der Regel sehr häufig von Approbierten nach dem Ende ihres beruflichen Wirkens. Der Verzicht auf die Approbation wird grundsätzlich durch eine unterschriebene Verzichtserklärung unter Abgabe der Approbationsurkunde im Original erklärt. Mit diesem Verzicht würde sich das weitere berufsrechtliche Verfahren erledigen. Wird diese Möglichkeit nicht gewählt, hängt das weitere Verfahren von der jeweiligen inhaltlichen Rückäußerung der betroffenen Person ab bzw. bleibt vor der Einleitung weiterer Schritte diese Rückäußerung abzuwarten.“

Impflügen aufgeflogen, Ermittlungen eingeleitet, Praxisräume gekündigt

Schiffmann hat nicht nur Ärger mit der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des Ausstellens gefälschter Maskenatteste, was bis zu zwei Jahre Freiheitsstrafe bedeuten könnte. Dass ihm die Zulassungsbehörde dazu rät, selbst auf seine Approbation zu verzichten, liegt auch daran, dass er eindeutige Falschaussagen, insbesondere zu Impfungen, verbreitet hat. Nicht nur hatte er im Oktober Panik verbreitet zu erfundenen Kindern, die an Masken verstorben sein sollten, von denen wir nie wieder etwas gehört haben (mehr dazu), er verbreitete auch widerlegte Impflügen. Und sogar Anleitungen, wie man diese Lügen in der Öffentlichkeit durch gestellte Telefonate streuen sollte. Er behauptete sogar, dass es Corona gar nicht gäbe:

So leicht widerlegt man die Impflügen von Schiffmann (Allergische Reaktion, erfundene Pfizer-Studie)

Schiffmann ist inzwischen sogar so tief gesunken, dass er Verschwörungsmythen der rechtsextremen QAnon-Sekte verbreitete. Fast verzweifelt wirkt nun die Bitte Schiffmanns um Spenden inklusive minutenlanger Dauereinblendung von Spendenmöglichkeiten. Das alles, während er offenlegt, wo er anscheinend überall Rechtstreitigkeiten vor sich hat. Diese könnten erst einmal sehr aufwendig und teuer werden. Unabhängig von der Attest-Thematik wäre „seine Basis“ unter Beschuss. So hat man ihm seine Praxisräume gekündigt (Quelle).

Schwindel-Arzt Schiffmann will “In den Untergrund”

Fernab von vermeintlichen Fakten zu seiner Praxissituation erfahren geneigte Zuseher:innen eine klischeehafte Menge Verschwörungsmythen, die ziemlich volatil zwischen den Verschwörungsideolog:innen und Pandemie-Leugner:innen austauschbar sind, wie wir alle wissen. Wir erfahren viel über angebliche Diktaturen, die ihr Volk durch gesteuerte Medien in Angst halten würden, und vermeintliche Manipulationen der Regierung, die ihr Volk belügen und betrügen würde.

Über den Vorwurf einer korrupten Justiz, szenebekannten Vergleichen mit 1933, Pandemieleugnung und Polizeigewalt gegen Andersdenkende erfahren wir noch eine Menge bis hin zu Fluchtgedanken aus Deutschland oder eventuell sogar einmal zukünftig nötigem Abtauchen seinerseits. Angebote für einen sicheren Unterschlupf würde er gerne per E-mail bekommen. Kein Scherz.

Einer von vielen Querdenker:innen in der Bredouille

Es bleibt nicht viel, was ich dem der Volksverhetzung angezeigten und (wie Querdenken) vom Verfassungsschutz beobachteten Attila Hildmann zugute heißen kann, aber er ist in dieser Riege einer der wenigen, der seine „Revolution“ wohl hauptsächlich mit Erspartem und Shop-Einnahmen treibt (eine Beteiligung an der beworbenen Story mit den Edelmetallen ist ebenfalls vorstellbar), aber nicht so plump seine Fans um Schenkungen und Spenden bittet. Leider reicht dies auch bei ihm nicht für eine Legitimation solcher Umtriebe, es ist nur ein anderer Weg. Am persönlich bitteren Karriereende vieler Verschwörungsideolog:innen und „Querdenker“ wird dieser feine Unterschied wohl eher wenig ändern. Die Uhr tickt, die Zeit läuft. Für Attila Hildmann, Bodo Schiffmann und viele andere. Ich bin gespannt, was 2021 uns hier bringen wird und ob einige noch einmal die Kurve ins echte Leben bekommen. Aktuell fehlt mir hier eine gewisse Vorstellungskraft. Frohe Weihnachten!

Artikelbild: Screenshot youtube.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: