Pandemie-Leugner-Propaganda im Briefkasten: Die Lügen-Flyer im Faktencheck

| Corona-Fake | 12. Oktober 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


14.380

Die Lügen-Flyer im Faktencheck

Der Verschwörungslügner und Schwindel-Arzt Bodo Schiffmann hat eine große Flyer-Desinformationskampagne gestartet, um auch Menschen außerhalb von Social Media mit Pandemie-Leugner-Propaganda zu erreichen. Der mehrfach aufgeflogene Fake-News-Verbreiter Schiffmann (QuelleQuelle) verbreitet regelmäßig Lügen, um die realitätsferne Bewegung der Pandemie-Leugner weiter zu radikalisieren. Er selbst rutscht immer weiter in die Welt der Verschwörungsmythen ab. Zuerst erfand er dreist tote Kinder durch Masken – und fand seine Lügen sogar lustig (mehr dazu).

Erfundene, tote Kinder: “Zweites” Kind trug KEINE Maske + Schiffmann rudert zurück

In wirren Videos ruft er zur Unterstützung von Rechtsextremisten und Neonazis auf und behauptet, in der Regierung säßen “Faschisten”. Dem SPIEGEL sagte er, er halte die Mondlandung für eine Inszenierung. Er sagt über sich selbst, er werde “immer weniger friedlich”. Er hielt außerdem Reden auf den “Querdenken”-Demonstrationen, an welchen die gesamte rechtsextreme Szene teilnahm und welche die deutsche Verfassung für ungültig erklären (mehr dazu, mehr dazu).

Angeblich über eine Millionen Desinformations-Flyer

Die immer radikal hetzendere Pandemie-Leugner-Bewegung organisiert sich jetzt massiv auf Telegram, um hunderttausende Flyer zu verteilen. Schiffmann erklärte, er habe über eine Millionen Flyer drucken lassen. Auf allen Flyern ist er als Verantwortlicher eingetragen. Nach einer Erstausstattung mit Flyern erwartet er Spenden auf sein PayPal-Konto, um die Flyer-Propaganda zu finanzieren. Hunderte Gruppen haben sich in ganz Deutschland organisiert, um die Desinformation in Umlauf zu bringen. Die meisten Mitglieder sind von den Fakes so verblendet, sie halten es für eine ehrbare, gar heldenhafte Aufgabe (mehr dazu).

Abgeschottet in ihren Filterblasen, die mit teils rechtsextremen Influencer:innen jedes Gegenargument und jeden Beleg diffamieren und leugnen und täglich neue Lügen und Falschdarstellungen liefern, verlieren sich diese Menschen immer tiefer in einem Wahn, ähnlich wie in einer Sekte. Sie können nicht begreifen, warum die meisten Menschen nicht auf die gleiche Propaganda hereinfallen. Mit der Flyer-Aktion versuchen sie verzweifelt, mehr Menschen für ihre Propaganda zu erreichen. Wie man jemandem vor dem Abstieg bewahren kann, haben wir hier erklärt:

Wie man am besten reagiert, wenn Freunde & Verwandte Corona-Fake News verbreiten

Faktencheck der Lügen

Flyer “(Ver)Zweifeln”

Viele Vernünftige erhalten gegen ihren Willen die Propaganda-Flyer, die mehr Leute in die Pandemie-Leugner-Szene ziehen sollen.

Nicht jede einzelne Information auf den Flyern ist falsch, vieles ist auch bewusst irreführend und verzerrend herausgepickt. Viele Behauptungen sind schlicht gelogen. Da werden unbelegte Heilsversprechen einer umstrittenen Ärztin zitiert, dass angeblich “bis zu 78% der Covid-Todesfälle” hätten verhindert werden können (Quelle). Es wird behauptet, der Lockdown hätte der öffentlichen Gesundheit “erheblichen und unnötigen Schaden” hinzugefügt. Das ist falsch, der Lockdown hatte Stand Juni 2020 3 Millionen Leben gerettet (Quelle).

Eine willkürlich herausgepickte Studie soll die Unwirksamkeit von Masken belegen, dabei senken allein Masken das Infektionsrisiko erheblich (Quelle). Absurd wird die Behauptung, wenn klar wird, dass Schiffmann behauptet, dass Masken für Viren durchlässig seien, aber Kinder daran ersticken sollen. Sauerstoffmoleküle sind tausendfach kleiner als Viren. Dann wird behauptet, eine Studie hätte gezeigt, dass Masken in der Chirurgie auch nicht gegen Wundinfektionen helfen würde. Das ist falsch, sie stellte nur fest, dass es zu wenig Evidenz für ein Urteil gibt. Das hat außerdem gar nichts mit Corona zu tun (Quelle).

Flyer “Für Grundrechte”

Ein weiterer Flyer “Für Grundrechte” behauptet, 2020 wären bisher weniger Menschen verstorben als üblich. Das ist frei erfunden, es gab eine massive Übersterblichkeit (Quelle). Erneut wird der Äpfel-und-Birnen-Vergleich mit der Grippesaison 2018 gemacht. Die angeblich 24.000 Grippe-Tote sind erstens die tödlichste Grippewelle der letzten 30 Jahre gewesen, zweitens nur eine Schätzung, klinisch nachgewiesen sind nur 1.674 (mehr dazu). Auch ist hier das “an” und “mit” relevant, auf das Pandemie-Leugner gerne verweisen.

Außerdem ist der Blick allein auf Deutschland irreführend: In nur acht Monaten hat Covid-19 mehr Menschen in den USA getötet als die Influenza in den letzten fünf Jahren zusammen (mehr dazu). Hier wird die Wirksamkeit der deutschen Maßnahmen genutzt, um gegen die Maßnahmen zu hetzen. Es wird gelogen, dass 99% aller Infizierten keine Intensivbehandlung brauchen, es ist ein vielfaches mehr (Quelle). Ironischerweise wird ein “Sachlicher Diskurs” gefordert. Der jedoch durch derartige Desinformation eben völlig zunichte gemacht wird.

Flyer “Corona Fakten”

Ein weiterer Flyer besteht aus weiterer Propaganda. Es wird von einer Studie erzählt, die angeblich sagt, dass Corona-Maßnahmen bei 70% der Kinder und Jugendlichen “seelische Schäden” verursachen sollen. Das ist gelogen, die Autor:innen der Studie sprechen allgemein von “Corona-bedingten Veränderungen”. Also auch von der Pandemie. Hier wird bewusst getäuscht. Dann wird eine Jugendtherapeutin und Corona-Leugnerin aufgezählt, als ob sie irgendeine Autorität auf dem Gebiet sei. Da wird ein Zitat des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte aus dem Kontext gerissen, um zu zeigen, dass Masken keinen Nutzen haben sollte (mehr dazu).

Das ist aber perfide Täuschung, denn es besagt nur: Masken bieten keine hundertprozentige Schutzwirkung, daher ist trotzdem Distanz wahren empfohlen. Dennoch verringern Masken Viruslast und Infektionswahrscheinlichkeit. Pandemie-Leugner:innen täuschen gerne ihre Anhänger:innen damit. Masken wirken, der Hinweis, dass man nicht immun gegen Corona wird, wenn man Maske trägt, widerlegt das nicht. Der mehrfach widerlegte Pandemie-Leugner Bhakdi wird mit weiterer Desinformation zitiert. Auch wird die Suggestivfrage gestellt, warum steigende Infektionszahlen bis August nicht zu größerer Belegung der Krankenhäuser führen hätten müssen. Das liegt natürlich daran, dass der Altersdurchschnitt der Infizierten viel jünger war (mehr dazu).

An und mit Corona

Erneut wird auf das “An” und “Mit” Corona hingewiesen, was schon mehrfach widerlegt wurde. Über 80% der Toten sind „an“, nicht „mit“ Corona gestorben (Quelle). Mehr dazu:

Stirbt man AN oder MIT Corona? Molekularbiologe zerlegt Verharmloser

Dann findet man das unbelegte Gerücht, dass die Suizidrate gestiegen sein soll. Das ist ebenfalls Fake (Quelle). Dann wird die Lüge verbreitet, das RKI verstoße mit ihrer Zählweise gegen das Infektionsschutzgesetz, was auch schon widerlegt wurde (Quelle). Dann die Lüge, die Tests seien nicht validiert und sie seien nicht zuverlässig. Aber sie sind validiert und in der Praxis zu 99,9% zuverlässig (Quelle). Dann die Lüge, dass alle Fälle automatisch Falsch-Positive sein müssten. Man betrachte Zahlen aus Neuseeland, Australien oder Hamburg: Dort waren von zehntausenden Tests nur vereinzelt welche Positiv, weil der Test so genau ist.

PCR-Tests sind sehr genau: Teile diesen Text, um die zentralen Lügen der Pandemie-Leugner zu widerlegen

Und viele Lügen und Verzerrungen mehr:

Das war nur ein kurzer Einblick in drei der Flyer, die Schiffmann und seine Pandemie-Leugner verbreiten. Und sie sind voller Lügen, Verzerrungen, Falschdarstellungen und Auslassungen. Es handelt sich also um eine großangelegte Desinformationskampagne von Leuten, die unbeirrt und trotz aller Faktenchecks, Studien und Belegen weiter lügen und Fakes verbreiten und sich nur die Argumente herauspicken, die ihnen passen. Juristisch kann man sich wohl gegen die Verteilung nicht wehren, auch wenn schon Anzeigen erstattet wurden und einige Personen dies versuchen. (mehr dazu).

Alternativ gibt es die Idee #HilfestattHetze, also eine Spende für die Corona-Forschung abzugeben, sobald man “Opfer” der Flyer wurde. Dennoch sollte man den Flyern keinen Glauben schenken und sich lieber bei seriösen Quellen informieren, die nicht Zitate aus dem Kontext reißen, Studien bewusst falsch widergeben oder blanke Lügen verbreiten.

Artikelbild: Markus Scholz/dpa

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: