3.250

Rechte glauben, „König der Löwen“ sei Insekten-Esser-Propaganda

von | Feb 21, 2023 | Faktencheck

Wer erinnert sich nicht an den Disneyfilm „König der Löwen“ von 1994 – und hat heute nicht mega Bock, Insekten roh zu verspeisen?? Warte, nicht? Ups, dann ist diese rechte Verschwörungserzählung wohl nicht wahr, oder? Vor einer Weile hatte eine Rechte und Pandemie-Leugnerin auf ihrem Telegram-Kanal behauptet, dass Disney 1994 extra den Film „König der Löwen“ gemacht habe, um die damaligen Kinder zu „programmieren“, dass sie heute, 30 Jahre später Insekten essen wollen. Ja, Fantasie haben diese Verschwörungsgläubigen, das muss man ihnen lassen.

Verschwörungsmärchen über Insekten

Vielleicht habt ihr die dämlichen Verschwörungsmärchen bereits gehört, daher hier mal ein kurzer Faktencheck: Die EU verabschiedete im Januar zwei neue Verordnungen, mit der in bestimmten Lebensmitteln entfettetes Pulver aus Hausgrillen verarbeitet werden können. Falls ein Lebensmittel diese enthält, müssen diese aber explizit und deutlich auf der Zutatenliste gekennzeichnet werden. Also: Ab jetzt ist es theoretisch möglich, dass jemand Insektenbestandteile in Nahrungsmittel anbieten kann.

Ich habe wie vielleicht viele von euch auch auch keine Lust auf Nahrungsmittel mit Insektenmehl, aber im Gegensatz zu den rechten, lügengläubigen Panikmachern habe ich keine Angst, dass es mir heimlich untergejubelt wird. Genau dafür schützen mich ja genau diese EU-Verordnungen. Ich möchte zum Beispiel auch kein Fleisch von Gliedertieren essen, das ist in der EU auch erlaubt und trotzdem wird es mir in der Regel nicht ohne mein Wissen untergemischt. Warum sollte es hier also anders sein? Ist es natürlich nicht, aber rechte Panikmacher wollen euch mit ihrem typischen Bullshit halt aufregen.

Wusstet ihr übrigens, dass Karmin – Farbstoff für Lippenstifte zum Beispiel – aus weiblichen Schildläusen gewonnen wird? Und „Carminsäure“ auch in der Verwendung von Lebensmitteln zugelassen ist? Seit 1959?

Ja, das war’s eigentlich auch schon mit der ganzen Insekten-Panikmache. Wer euch was anderes erzählt, lügt. Hier der ausführliche Faktencheck von Correctiv.

Es geht aber noch eine Stufe lustiger in der Panikmache

In der rechten Fantasiewelt werden wir natürlich jetzt alle indoktriniert, für den Kampf gegen den Klimawandel Insekten zu essen oder so und deswegen müssen die Nazis halt unsere Regierung stürzen oder so. Dass ihre Lügenmärchen kohärent sein sollen, hat ihnen keiner gesagt. Auch wenn ich bisher keinen einzigen Veganer getroffen habe, der es jetzt plötzlich geil findet, Insekten zu essen. Ich esse lieber Fleisch aus Bohnen und Erbsen, danke.

Das hielt eine rechte „Querdenkerin“, die nicht nur durch ihre prominentere Tochter eng vernetzt mit der neurechten Szene und der AfD ist, davon ab, auf diese rechte Desinformation noch eins draufzusetzen: „König der Löwen“ von 1994 sei „predictive programming“, von der UN gesteuert dazu da gewesen, damit die heutigen Eltern ihre… äh… Kinder in der Kita dem Öko-Sozialismus überlassen können. Das ist … *guckt auf seine Notizen* „kommunistische Langzeitstrategie“. Und Insekten Essen. Oder so ähnlich.

Das sind alles extrem vertrauenswürdige und seriöse Menschen, wisst ihr doch. Ihr solltet ihnen grundsätzlich vertrauen. Egal, ob sie den Klimawandel leugnen, die Gefährlichkeit von Corona oder euch sagen, dass ein dreißig Jahre alter Disney-Film dazu da ist, damit ihr Bock auf lecker Insekten bekommt. Bleibt fern von rechten Aluhüten und Panikmachern und – meine persönliche Meinung: Gern auch von Insekten im Essen. Es gibt fast überall inzwischen auch echt leckere Gerichte – sogar ganz ohne tierische Bestandteile und damit auch insektenfrei. 😉

Und lasst sie bloß nicht erfahren, dass im Disney-Film „Dschungelbuch“ von 1967 Mowgli gezwungen wird, Bananen zu essen?? Sie zwingen uns vegane Ernährung auf! Indoktrination! Kommunismus! Irgendwelche anderen gruseligen Schlagworte! Spendet uns Geld!!1

YouTube player

Artikelbild: Zhenyakot, Screenshots, via Schwurbelwatch