Heftiger Querdenken-Thronfolge-Streit nach neuen Reichsbürger-Vorwürfen

| Glosse | 5. August 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


15.890

“QD “Chef” Ballweg wütet gegen eigene Leute – es wird scharf zurückgeschossen” – Eine Glosse

Es gibt wieder ordentlichen Verschwörungsbeef im Querdenken-Königreich!

Querdenken-Gründer Ballweg schießt mit einem Video und einer Pressemitteilung aus dem Querdenken-Hauptquartier in Stuttgart gegen seinen ehemaligen Verbündeten Markus Haintz. Und rechnet auch mit allen anderen Personen innerhalb der Bewegung ab, die etwas Kritisches über ihn gesagt haben. Anwalt Haintz und Szene-Journalist Martin LeJeune schießen ebenfalls scharf zurück. In diesem Konflikt wird nicht mit Kugeln geschossen, sondern mit “scharfgestellten” Informationen. Scheint so, als würden einige Akteure versuchen, König Ballweg vom Querdenken Thron zu stoßen, weil der offenbar schon in einem anderen Königreich Mitglied ist. Es ist also alles angerichtet für den Verschwörungsbeef. Viel Spaß.

Nach Reichsbürger-Vorwürfen: Ballweg teilt Volksverpetzer als Quelle & attackiert Querdenken Anwalt Haintz

Die Abwärtsspirale der Querdenken-Bewegung setzt sich weiter fort. Einige haben sich ins Ausland abgesetzt, beim Rest herrscht Katerstimmung oder Radikalisierung. Die Querdenken-Demo #b0108 war eine einzige Katastrophe. Unsere Analyse zur Demo in Berlin:

Querdenken-Blamage in Berlin: Peinlicher, planloser, gewalttätiger Kindergarten #b0108

Dann kam es über Ballwegs Telegram-Kanal zu einer Video-Veröffentlichung, bei der wir unseren eigene Augen erstmal nicht trauen konnten. Ballweg nutzte doch tatsächlich eine Videoaufnahme vom Demotag und vergisst leider die Quellenangabe: Volksverpetzer. Denn wir haben dieses Video mit Markus Haintz aufgenommen. Ballweg nutzt das, um heftig gegen diesen auszuteilen:

Wir berichteten über die Spannungen innerhalb der Bewegung, die schon vor der Demo offensichtlich waren:

Zoff & Frust: So unterhaltsam ist das Chaos im Querdenker-Lager

Zur Erinnerung, Markus Haintz war einst ein treuer Verbündeter von Michael Ballweg. Hier ein Foto vom letzten Jahr von den beiden:

Da standen die beiden sich noch Nahe. Jetzt ist anscheinend ein offener Machtkampf zwischen den beiden entbrannt. Aber worum geht es in dem Streit eigentlich ganz zentral? Alles dreht sich um den selbsternannten Reichsbürger “König” Peter Fitzek.

Die Querdenken-Reichsbürger Kontroverse kurz erklärt

Alles dreht sich bei den Querdenker:innen gerade um die Nähe zwischen Michael Ballweg und diesem Herren hier, Peter Fitzek:

Peter Fitzek, vom Verfassungsschutz seit langer Zeit beobachtet, verurteilter Steuerbetrüger und selbsternannter “König” des Königreichs Deutschland, arbeitet offenbar im Hintergrund mit Michael Ballweg zusammen. Und das anscheinend schon viel länger als bisher bekannt. Dafür gibt es zahlreiche Belege und Indizien, die wir auf unserem Blog seit Monaten dokumentieren. Letztes Jahr fand am 15. November ein geheimes Treffen zwischen Ballweg, führenden Querdenken-Aktivist:innen und Peter Fitzek statt. Schon damals sorgte das Aufliegen des Treffens für Spaltung und Unmut in der Bewegung. Doch einige Anhänger:innen Ballwegs wollen bis heute nicht glauben, dass dieses strategische Treffen überhaupt stattgefunden hat. Doch erst kürzlich wurden E-Mails geleakt, die belegen, dass Ballweg schon vor dem Geheimtreffen eine Zusammenarbeit mit Fitzek suchte:

Skandal-Email-Leak: Ist Querdenken-Chef Ballweg seit Monaten Reichsbürger?

Und genau über diesen Umstand unterhielten sich Markus Haintz und Martin LeJeune, als ich sie zufällig auf der Querdenken-Demo #b0108 traf. Ich nahm das auf und fragte nochmal nach:

Genau dieses Video hat dann Michael Ballweg zu Gesicht bekommen. Und was soll man sagen: Es hat ihm überhaupt nicht gefallen, was er da aus Haintz Munde zu hören bekommen hat. Also ging er umgehend zum Gegenschlag über.

Video und Pressemitteilung gegen Haintz

Ballweg nutzt alle ihm verfügbaren “Waffen”, um Haintz innerhalb der Bewegung zu “canceln”. Da ist jemand offensichtlich emotional getroffen worden, von dem was Haintz sagte. Ballweg zückte jedenfalls die Waffen und legt mit einer Pressemitteilung los. Titel: “Stellungnahme zum Vorwurf “Reichsbürger” durch Markus Haintz”

In dieser Pressemitteilung gibt es eine volle Packung gegen Haintz:

  • Haintz sei nur durch Querdenken bekannt geworden
  • Haintz sei schon lange nicht mehr aktiv bei Querdenken 731 Ulm
  • Und Haintz sei bei keiner Organisationen der großen Demos von 2020 beteiligt
  • Haintz sei Schuld daran, dass der verurteilte Shoa-Leugner Nikolai Nerling letztes Jahr auf die Querdenken-Demo Bühne hochkommen konnte und so ein schwerer Schaden für die Bewegung entstand
  • Haintz sollte zugesagt haben, bei #b0108 als Anwalt zu helfen, erschien dann aber nicht beim Koordinationstreffen

Autsch. Aber als wäre die Pressemitteilung nicht genug, veröffentlichte Ballweg auch ein Video. Und postete das sogar auf Instagram, was man nur so interpretieren kann, als das ruhig jeder wissen darf, dass Haintz unten durch bei ihm ist:

Ob wissentlich oder nicht, empfinden wir beim Volksverpetzer als lustige Anekdote, dass Ballweg tatsächlich uns als Videoquelle gegen Haintz nutzt:

Ballweg redet in seinem über 10-minütigem Video, wie ermüdend das alles doch sei. So sagt er:

“Mir sind in den letzten Monaten einige Akteure aufgefallen, die viel kritisieren, aber selber nicht viel tun. Das sei ein gutes Indiz, dass man die Bewegung spalten möchte.”

Damit meint er offenbar unter anderem Markus Haintz. Aber auch andere Kritiker:innen nennt er beim Namen in seinem Video und sie bekommen ihr Fett weg. Beim Namen nennt er die Verschwörungsideologen Mario Buchner, Markus Lowin, Nicolai Nerling, Elijah Tee und Attila Hildmann:

Über Hildmann sagt Ballweg, dass dieser seinen Widerstand nur aus dem Pool in der Türkei heraus führen würde. Wir erinnern uns, dass Hildmann und die Querdenken-Bewegung schon lange Stress miteinander haben:

“Querdenken ist gelenkte Opposition”- Die Verschwörungsszene fetzt sich wieder

An dieser Stelle kurz die Anmerkung, dass sich weder in der Pressemitteilung noch im Video vom als Rechtsextremisten eingestuften Reichsbürger Fitzek distanziert wird. Ballweg scheint dem “Königreich Deutschland” wirklich nahe zu stehen, dazu gleich mehr. Auf Telegram bekommen natürlich Ballwegs Anhänger:innen vom Streit mit. Die Meinungen sind gespalten.

Feedback in den Kommentaren

Die Äußerungen gegen Haintz rufen in den Kommentarspalten verschiedene Reaktionen hervor: So gibt es Stimmen, die die offenbar bestehende Zusammenarbeit zwischen Ballweg und Reichsbürger Peter Fitzek eindeutig kritisch sehen:

Andere folgen Ballweg und wollen nichts mehr mit Haintz zu tun haben:

Oder sind sauer auf die ganze Bewegung:

Haintz und Lejeune schlagen mit dicken Faustschlägen zurück

Ballweg hat seine Breitseite abgefeuert, nun folgte der Gegenschlag seitens Haintz und Lejeune gegen Ballweg. Als direkte Reaktion postet Haintz in seinem Telegram-Kanal den E-Mail Leak-Artikel von “Anonymous Germany”:

Dazu schreibt Haintz einfach nur:

“audiatur et altera pars”

Also:” Man muss sich auch die Gegenseite anhören.” Dann pusht er dieses Video gegen Ballweg, dass wir hier ausnahmsweise zur Sichtung verlinken:

Dort weist Haintz daraufhin, dass #b0108 wohl vorerst die letzte Demo von Ballweg gewesen sei und er ihm weiterhin schwere Vorwürfe bezüglich seiner Nähe zum “Königreich Deutschland” macht. Eine Bewegung müsse sich auch selbst kritisch verhalten. Laut Haintz sollen zukünftige Demos nicht mehr mit dem Namen “Querdenken” angemeldet werden, auch wegen dem medialen Framing, dass Michael Ballweg zu verantworten hat.

Laut Haintz also weg mit Ballweg und “Querdenken”. Das ist aber noch nicht alles.

Lejeune veröffentlicht Foto von Ballweg und Fitzek – aus der Zeit vor dem “Geheimtreffen”

Die Videoaufnahmen, die wir am #b0108 aufgenommen haben, als sich Haintz und Lejeune zufällig hinter mich stellten, um dem Regen zu entkommen, zeigen, wie sich Markus Haintz mit Martin Lejeune unterhält:

Auch Lejeune stand Ballweg als Journalist mal nahe:

Man muss Martin Lejeune zu Gute halten, das bei der Zusammenarbeit mit Reichsbürgern eine Grenze erreicht zu sein scheint. Haintz veröffentlichte auf seinem Telegram Kanal einen neuen Blogartikel von Lejeune.

Titel: “Ballweg schießt quer”

Und dieser Blogartikel hat es in sich. Denn gleich am Anfang macht Lejeune ein Foto von Ballweg und Peter Fitzek öffentlich:

Pikantes Detail: Dieses Foto soll vor dem Geheimtreffen am 15. November entstanden sein, als Ballweg das Königreich Deutschland besucht hat. Damit stellt Lejeune Ballweg vor der eigenen Anhängerschaft bloß.

Lejeune schreibt hart über Ballweg:

“Das «strategische Querdenken-Treffen» mit Peter Fitzek vom «Königreich Deutschland» am 15.11.2020 war für den Verfassungsschutz der Startschuss zur Beobachtung der Querdenken-Bewegung. Das Treffen von Ballweg und Fitzek war ein Elfmeter für die Dienste, der erfolgreich verwandelt wurde. Das alles geschah nur drei Tage vor der großen Demo am 18.11.2020 gegen § 28a Infektionsschutzgesetz (IfSG). Ballweg und andere promintente Querdenken-Protagonisten waren ausgerechnet auf dieser wichtigen Demo nicht zugegen.

Während der Querdenken-Demo am 01.08.2021 in Berlin kam erneut das Thema Michael Ballweg und Peter Fitzek auf. Denn wenige Tage vor der Demo am 01.08.2021 wurden E-Mails veröffentlicht aus Fitzeks «Königreich Deutschland», die zeigen, daß Michael Ballweg bereits vor dem «strategischen Querdenken-Treffen» mit Fitzek am 15.11.2020 Staatszugehöriger im «Königreich Deutschland» war.

Laut einer E-Mail vom «Königreich Deutschland» vom 03.11.2020 sei Michael Ballweg («[email protected]») als «ordentlicher Staatszugehöriger beim Königreich Deutschland» registriert. Das hat Ballweg während des Treffens am 15.11.2020 nicht erwähnt.

Problematisch ist die Verbindung von Ballweg zu Peter Fitzek nicht nur weil Fitzek mehrfach einschlägig vorbestraft ist und eine Monarchie propagiert, die mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung unvereinbar ist. Fitzeks Zepter, Krone, rote Königsrobe und Thron sind unvereinbar mit einer Bewegung wie Querdenken, die auf den Füßen des Grundgesetzes steht. Inwiefern eignet sich Fitzek als strategischer Partner von Querdenken?

Der 01.08.2021 war ein intensiver Demotag mit viel Bewegung, die sowohl Polizisten als auch Querdenker ins Schwitzen brachte.

[…]

… dem Alexanderplatz über Peter Fitzek ein Interview führte mit Markus Haintz, das der Ulmer Anwalt live streamte und daher sofort für viel Furore sorgte einschließlich einer Kurzschlußreaktion von Michael Ballweg, der in einer Pressemitteilung schwere Vorwürfe gegen den bei Querdenkern populären Haintz erhebt.”

Martin Lejeune scheint es offensichtlich ernst zu meinen mit dem, was er schreibt und dem Foto das er veröffentlicht hat. Ballweg scheint angezählt.

Ballwegs rechte Hand Ralf Ludwig nimmt Königreich Deutschland und Ballweg in Schutz

Die Reaktion aus dem Ballweg Lager erfolgt durch seine loyalen noch-Unterstützer wie Ralf Ludwig. In einem fast einstündigem Video versucht Ralf Ludwig tatsächlich zu erklären, warum es kein Problem sei, wenn man mit dem “Königreich Deutschland” zusammenarbeite. So schlimm seien die gar nicht.

Aus dem Ballweg-Lager kommt also keine Distanzierung von Peter Fitzek und dem Königreich Deutschland und damit keine Distanzierung zu Rechtsextremist:innen. Jede:r Querdenken-Aktivist:in, die oder der nichts mit Reichsbürgern oder irgendwelchen separatistischen Königreichen innerhalb der Bundesrepublik zu tun haben will, sollte spätestens jetzt das Weite in Bezug auf Ballweg suchen, sorry!

Wilder Westen in der Querdenken-Welt

Generell scheint der wilde Westen in der Querdenker-Welt ausgebrochen zu sein. Wir berichteten aktuell über die Sperrung des PayPal-Kontos von Bodo Schiffmann:

Spendengelder von Querdenker Schiffmann gesperrt: Jetzt Strafbestand Betrug erfüllt?

Nun haben andere Querdenker:innen als Reaktion ein Kopfgeld ausgesetzt, um den verantwortlichen Paypal-Mitarbeiter zu finden. Wir haben berichtet:

Nach Sperrung: Querdenker setzen Kopfgeld auf PayPal-Beschäftigten aus

Fazit: Haintz will Ballweg von der Spitze der Bewegung verdrängen

Ballweg ist sichtlich angeschlagen. Die letzte Demo war eine Katastrophe und seine Zusammenarbeit mit dem König des “Königreich Deutschland”, Peter Fitzek, könnte Ballweg nun zum Verhängnis werden. Haintz und Lejeune rütteln heftig am Thron von Ballweg innerhalb der Bewegung und wollen ihn offensichtlich von der Spitze der Bewegung verdrängen. Die Revolution frisst ihre Väter?

Mehr zum Niedergang der Querdenker Bewegung:

Flucht ins Exil, im Streit oder erfolgslos: So unterhaltsam geht die „Querdenken“-Bewegung unter

Artikelbild: Screenshots

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.