Abrechnung mit diesem faktenfreien Kettenbrief gegen Fridays For Future

| Umwelt/Klima | 20. Januar 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


20.460

Abrechnung mit diesem Kettenbrief

Wäre Unsinn Schreiben eine olympische Disziplin, der Autor dieses arroganten Kettenbriefs hätte Gold, Silber und Bronze gleichzeitig gewonnen. Kinder und Jugendliche, die für das Klima demonstrieren sollen laut Kettenbrief nicht nur die größten Umweltsünder sein, sie sollen auch “aufwachen”, das “Maul halten” und erst “die Fakten finden”, bevor sie protestieren. Mehr Hybris und tragische Ironie geht auf so wenige Zeilen nicht. Der Autor hätte seinen eigenen Rat befolgen sollen, denn mit Fakten hat sein Aluhut-Gejammer recht wenig zu tun.

Was an überprüfbaren Fakten, Realität oder Anstand fehlt, macht dieser Kettenbrief durch ganz viel Verschwörungstheorie, Bullshit, Arroganz und Bauchgefühl wett. Er ist an eine Zielgruppe gerichtet, die von Ökologie und dem Klima keine Ahnung hat, nicht weiß, wofür Fridays For Future eigentlich demonstriert, sich aber dennoch von ihnen angegriffen fühlt und diesen Text als Bestätigung ihrer Weltsicht teilt, weil er einem suggeriert, man hätte die ganze Zeit schon mit seiner Meinung Recht gehabt. Deshalb wird es höchste Zeit, diesen Bullshit mit Fakten zu vergleichen und zu zerlegen.



Wacht auf und haltet das Maul!

Der Kettenbrief-Text lautet so in seiner Gänze.

“Ihr seid die erste Generation, die in jedem Klassenzimmer eine Klimaanlage habt, euer Unterricht erfolgt computergestützt, ihr habt einen Fernseher in jedem Raum, ihr könnt den ganzen Tag elektronische Mittel verwenden.

Anstatt zu Fuss zur Schule zu gehen, benutzt ihr alle Arten von Transportmitteln.
Ihr seid der größte Konsument von Konsumgütern in der ganzen Geschichte.
Ihr kauft ständig die teuerste Kleidung, um “trendy zu sein, euer Protest wird durch digitale und elektronische Mittel angekündigt.

Leute, bevor ihr protestiert, schaltet die Klimaanlage aus, geht zu Fuß zur Schule, schaltet eure Handys aus und lest ein Buch, macht euer Sandwich selber, anstatt es fertig zu kaufen.

Nichts davon wird passieren, weil ihr egoistisch seid, schlecht ausgebildet, von Leuten manipuliert seid, die euch benutzen, und sagen, dass ihr eine edle Sache betreibt, während ihr Spaß im verrücktesten westlichen Luxus habt.

Wacht auf und haltet das Maul –
Findet die Fakten, bevor ihr protestiert. “

Lauter Bullshit-Behauptungen

Puh, wo soll man da nur anfangen? Wirft der Autor gerade wirklich 15-20-jährigen vor, sich in klimatisierten Räumen aufzuhalten? Ich glaube kaum, dass der Autor den Text in einer Lehmhütte im Wald verfasst hat. Übrigens: Niedrige Temperaturen in Klassenzimmern verbessern die Leistungen der Schüler*innen, wie Studien zeigen (Wargocki, Wyon, et al 2005). Computergestützter Unterricht? Fernseher in jedem Raum? War der Autor irgendwann in den letzten 20 Jahren in einer Schule? Wenn die maroden Gebäude nicht gerade auseinanderfallen, werden heute noch Overhead-Projektoren in die Klassenzimmer geschoben. Und Fernseher? Wenn Jugendliche Fernseher schauen, dann über den ihrer Eltern, die meisten, die ausziehen, schaffen sich überhaupt gar keine mehr an! Die Sehdauer der 14- bis 19-jährigen sank rapide in den letzten Jahren (Quelle).

Ok Boomer! Elektrischer Strom wird seit den 1890er Jahren in Häusern systematisch verlegt, ich glaube kaum, dass die Generation Z damit angefangen hat. Schüler*innen laufen nicht zur Schule? Bei der Grundschule ist das doch ganz normal, oder? Und ich denke nicht, dass die Schüler*innen so klimaschädlich sind, wenn sie größtenteils öffentliche Verkehrsmittel nutzen, um zur Schule zu kommen. Und die SUVs, mit denen ihre Eltern sie vielleicht zur Schule fahren, wurden auch weder von ihnen gekauft, noch gesteuert!

“Ihr seid der größte Konsument von Konsumgütern in der ganzen Geschichte.” Abgesehen von diesem furchtbaren Deutsch (wer ist hier “schlecht ausgebildet”? Aber dazu später mehr) ist das faktisch falsch. Hat der Autor auch jemals eine Studie aus der Nähe gesehen? Eine Studie, die Konsumverhalten der Generationen untersucht hat, zeigt, dass die Gen Zs die erste Generation ist, die weniger materiell orientiert ist als die Generationen davor. Wer produziert am meisten CO2? Die 63- bis 65-jährigen! Erwachsene fahren mehr Auto und fliegen mehr Flugzeug als Jugendliche, offensichtlich! Die Babyboomer-Generation ist für den größten Ressourcenverbrauch verantwortlich (Quelle)! Allein schon, weil diese Jahrzehnte länger auf der Welt sind als die Jugend, die in diese Gesellschaft schuldlos hineingeboren wurde.

Jede Menge Denkfehler

Dieser Kettenbrief krankt an mehreren, fundamentalen Denkfehlern. Nicht nur behauptet er, Kinder und Jugendliche, viele ohne eigenes Einkommen und nicht einmal volljährig (!), hätten nicht nur viel Geld, um viele Ressourcen zu verbrauchen und wären hundertprozentig dafür verantwortlich, was ihre Eltern ihnen anschaffen, nein, sondern auch, dass sie noch umweltschädlicher wären, was regelrecht wahnwitzig ist. Sie sind sogar zahlenmäßig kleiner als Vorgängergenerationen! Doch es zeugt auch umso mehr vom großen Missverständnis, was die Verknüpfung von Umwelt, Klima und Konsum ist.

1. Konsum, Kleidung, elektronische Mittel haben kaum etwas mit dem Klima zu tun

Der ganze Kettenbrief erweckt den Eindruck, Kleidung kaufen und “elektrische Geräte” nutzen seien die größten Klimakiller. Klar, die Textilindustrie ist alles andere als klimafreundlich. Aber am gravierendsten für private Personen ist Verkehr, Ernährung und Heizung. Und die immer öfter vegetarisch und vegan lebenden Aktivist*innen, von denen die meisten noch nie ein Auto gekauft haben und kaum Eigenheime besitzen, sollen hier die Klimasünder sein? Überhaupt: Kauft der Autor sich etwa keine neue Kleidung, heizt er nicht? Isst er nicht?!

Und das Internet – das übrigens offensichtlich selbst jede*r nutzt, der diesen ollen Kettenbrief teilt, verbraucht nur CO2, wenn der Strom dazu mit Kohle oder Gas gewonnen wird und nicht mit Erneuerbaren – und ratet mal, was die Aktivist*innen fordern! Bequem vom PC oder Smartphone jungen Leuten sagen, dass sie das “Maul halten” sollen, weil sie wollen, dass ihr Strom nachhaltig produziert wird, ist halt schon ein ganz dämlicher Move. Das Internet kann man klimaneutral machen, den Dieselmotor nicht. Außerdem ist das Internet auch der einzige Grund, warum Emissionen sinken und wir trotzdem ein Wirtschaftswachstum haben.

Die jungen Menschen teilen vermehrt ihre Ressourcen über AirBnB, Ebay und Kleiderkreisel, anstatt mit dem Diesel-SUV in die Innenstadt zum Shoppen zu fahren. Und kommt schon, welcher von euch ist denn sein ganzes Schulleben zu Fuß zur Schule gegangen? (Nicht “Fuss” übrigens, aber ich nehme an, wenn man den ganzen Tag mit dem Laufen zu Schule verbracht hat, wird man “schlecht ausgebildet”) Ich denke, 1960 gab es auch schon Menschen, die in Großstädten gelebt haben und einen Schulweg hatten.

2. Wer hat die Schulwege angelegt und die elektrischen Geräte denn gebaut und verkauft sie?

Und hier die größte Unverschämtheit von allen: 16-jährige demonstrieren, dass wir unsere Gesellschaft klimaneutral umbauen sollen, weil sie in eine Gesellschaft geboren wurden, in denen es ihnen unmöglich gemacht wird, nicht klimaschädlich zu leben und die Generationen, die diese Welt lange vor ihrer Geburt so gestaltet haben, werfen ihnen dann vor, nicht selbst klimaneutral zu sein und dass sie das “Maul zu halten” haben. Ja, ganz toll, ihr Helden! Dass der CO2-Ausstoß noch vor der Geburt der meisten, die da demonstrieren, auf Rekordhöhen gestiegen ist, ist natürlich deren Schuld. Hört ihr euch selbst reden?

1960 waren gerade mal 4,5 Millionen PKW zugelassen. 2015 sind es 47 Millionen (Quelle). Die wurden bestimmt nicht von Fridays For Future Kids angemeldet, von denen die meisten 2015 wohl noch nicht mal volljährig waren. Der Fleischverbrauch stieg von 60 Kilo/Kopf auf knapp 90kg/Kopf (Quelle). Die Fläche, um diese Tiere mit Soja zu füttern ist so groß wie das Land Hessen. Die Kids, die von ihren Eltern von klein auf gefüttert wurden, haben das nicht im Alleingang geschafft. Dasselbe mit dem Energieverbrauch: 1960 1.500 kWh pro Kopf, 2014 7.000 kWh. Diese dummen Kinder mit ihren “elektrischen Geräten”, nicht? Worauf habt ihr eigentlich diesen Kettenbrief geteilt? Per Brieftaube bei Kerzenlicht?

Außerdem: Auch trotz des höheren Energieverbrauchs ist der CO2-Ausstoß nicht im gleichen Maße gewachsen. Die Technik ist zigfach effizienter geworden. Und die Jugend will, dass das nun mal noch besser geht – nämlich klimaneutral! Alles, was Strom verbraucht, kann auch mit grünem Strom betrieben werden. Was ist daran verwerflich, das zu fordern?

3. Kinder haben mehr Wohlstand als Kinder früher. Aber die Erwachsenen doch auch!

Klar hatte der Kettenbriefautor wohl keine Handys in seiner Kindheit und musste sich mit weniger zufrieden geben (Will ich einmal annehmen). Aber ich denke, heute ist das doch auch bei ihm anders oder? Wer da von den kettenbriefteilenden Boomern fährt denn heute kein Auto, hat keine “elektrischen Geräte”, kauft teurere Kleidung als früher, benutzt nicht “alle Arten von Transportmitteln” und solche sündigen Dinge wie Klimaanlagen? Die Luxusmarken von Kleidung werden doch nicht nur von jungen Leuten gekauft – und die Marken gibt es wohl doch auch nicht erst seit 10 Jahren! Und Samsung, Apple, Huawei, Amazon werden sicherlich auch nicht von 20-jährigen geleitet – sondern von Menschen, die alle älter sind als 55.

Der Autor sollte sich an seinen eigenen Rat halten

Nach lauter faktisch falschem Unsinn und lauter Denkfehlern, die alle eigenen Verfehlungen der jungen Generationen andrehen wollten, setzt der Autor den größten, stinkenden Haufen Arroganz darunter:

“Nichts davon wird passieren, weil ihr egoistisch seid, schlecht ausgebildet, von Leuten manipuliert seid, die euch benutzen, und sagen, dass ihr eine edle Sache betreibt, während ihr Spaß im verrücktesten westlichen Luxus habt. Wacht auf und haltet das Maul – Findet die Fakten, bevor ihr protestiert”

Jep, der Typ, der vorher den Klima-Aktivist*innen vorgeworfen hat, dass sie ihre Sandwiches nicht selbst machen (und das verursacht CO2 oder wie?), behauptet, *alle* sind “egoistisch” und “schlecht ausgebildet” und werden “manipuliert”. Das ist mal ne Hausnummer. Warum nimmt irgendjemand diesen armen Wicht ernst? Der Anteil der Akademiker*innen ist inzwischen doppelt so hoch wie noch vor einer Generation (Quelle). Ich wäre ganz vorsichtig damit, der Jugend einerseits vorzuwerfen, in beheizten Schulen mit modernster Technik Unterricht zu bekommen und andererseits “schlecht ausgebildet” zu sein.

Dann kommt der Schlüsselsatz, der das ganze als Klimaleugner-Propaganda entlarvt: Ihr werdet manipuliert! Und von wem denn? Von einem nahezu geschlossenen Stand der Wissenschaft (Quelle)? Von Fakten, Studien, der Realität? Oder von einflussreichen Lobbyisten, die von den 100 Unternehmen bezahlt werden, die für 71% der weltweiten Emissionen verantwortlich sind (Quelle)? Oder Ölmilliardären, die seit 50 Jahren Milliarden dafür ausgeben, um die Folgen des Klimawandels zu vertuschen (Quelle)?

Deutschland hat sich bereits um 1 Grad erwärmt

Wenn von Klimaerwärmung die Rede ist, denken wir oft nicht zuerst an den Einfluss in Deutschland. Doch auch hier erwärmt sich das Klima. Die jährliche Durchschnittstemperatur steigt und in einzelnen Monaten gibt es sogar richtig starke Ausschläge. Besonders in den 10-er Jahren des 21. Jahrhunderts fällt auf, dass dort fast jedes Jahr ein neuer Rekord gesetzt wird. In der Vergangenheit gab es offenbar auch schon starke Schwankungen im Winter, doch jetzt wird es ganzjährig immer wärmer.  

Statistik: Jahre mit der höchsten Durchschnittstemperatur in Deutschland von 1881 bis 2018* (in Grad Celsius) | Statista
Grafik von Statista

Heutzutage sind die Ausschläge teils mehrere Grad abseits dessen, was vor 1900 noch normal war. Aber seht selbst: 


Der grüne Kreis ist der Durchschnitt zwischen 1880 und 1900. Die Grafik visualisiert jeweils monatsweise positive und negative Abweichungen von diesem Wert. Die Farbe visualisiert den jährlichen Durchschnitt. Die ursprüngliche Idee für solche Visualisierungen hatte Ed Hawkins.

Wir sehen außerdem, dass sich der CO2 Gehalt der Atmosphäre durch menschliche Einflüsse um über 40% erhöht hat – und zwar in nur einem Jahrhundert – auf einen Wert wie es ihn seit mindestens 3 Millionen Jahren nicht gegeben hat. Dadurch kommt es – und das ist neu – zu einer global schnell ansteigenden Durchschnitts-Temperatur. Dass der CO2 Anstieg für diesen Temperaturanstieg verantwortlich ist, ist auch kein “Modell”, sondern direkt messbar.

Die Uhr tickt

Um die Erderwärmung mit hoher Wahrscheinlichkeit auf 1.5 Grad zu begrenzen, darf nur eine ganz bestimmte Menge CO2 in die Atmosphäre gelangen. Rechnet man auf diese Menge drauf, was wir bisher in die Luft gepustet haben, dann ergibt sich daraus ein Gesamtbudget für die Menschheit (nur wussten wir das um 1800 noch nicht). Man kann dann auch ausrechnen, wie viel welches Land sich aus diesem Budget „genommen“ hat. Im Fall von Deutschland stellt man fest, dass wir uns relativ zur Bevölkerung ziemlich ausgiebig am Budget bedient haben – ein ein Vielfaches mehr als der Rest der Welt. Und das waren nicht die Kinder von heute!

Auch stellt man sehr schnell fest, dass unser Budget sehr bald aufgebraucht ist. Nur noch 9 Jahre haben wir beim aktuellen Tempo übrig, danach schreiben wir rote Zahlen. Alles darüber hinaus muss unbedingt wieder aus der Atmosphäre entfernt werden, wenn wir vermeiden wollen, dass der Planet sich von selbst unaufhaltsam weiter aufheizt. Aktuell existieren noch keine Technologien, um dies in großem Maßstab durchzuführen. Es wird außerdem extrem teuer. Und man hinterlässt seinen Kindern keine Schulden. 

Wofür die Jugend demonstriert

Und die Jugend demonstriert nicht gegen Luxus. Die Jugend demonstriert auch nicht gegen den Konsum. Sie demonstrieren dafür, dass IHR es seit über 40 Jahren verpennt habt, unsere Gesellschaften langsam klimaneutral zu machen. Sie demonstrieren dafür, dass sie, wenn sie einmal in eurem Alter sind, genau so einen Luxus behalten können! Denn wenn Millionen Klimaflüchtlinge vor höheren Meeresspiegeln, Dürren, Ernteausfällen und Klimakatstrophen fliehen, wird es nichts mehr mit “elektrischen Geräten” und Sandwiches, die andere für dich machen.

Die Jugend demonstriert dafür, dass wir endlich *nachhaltig* unseren Wohlstand genießen. Dass ihr, die ihr diesen dämlichen Kettenbrief tausendfach teilt, nicht mehr auf DEREN Kosten lebt! Ihr fresst hemmungslos den letzten Rest des Kuchens, während ihr der Jugend vorwerft, auch ein Stück haben zu wollen. Wisst ihr, wie arrogant und – tschuldigung – dumm das ist? Wer lässt sich hier von einem faktenfreien Propaganda-Kettenbrief verarschen? Die Jugend, die nichts weiter sagt als: “Hört auf die Wissenschaftler und erfüllt den Pariser Klimavertrag” sicherlich nicht!

Und dabei geht es gar nicht um diesen Generationenkonflikt! Ihr müsst euch eigentlich nicht angegriffen fühlen! Denn ich glaube, die meisten würden diesen dringend nötigen Wandel gerne MIT euch durchführen, anstatt gegen euch. Wir sind alle im selben Boot. Ob jemand jetzt mal Rad fährt oder mal weniger Fleisch isst, ist sicherlich gut und löblich, aber das wird das Klima nicht retten. Wir brauchen eine Klimapolitik, die es uns überhaupt ermöglicht, unsere Schulen zu beheizen und teure Kleidung zu kaufen, ohne das Klima zu vernichten. Mit dem Finger zeigen bringt niemandem etwas.

Also wacht auf und.. teilt keinen faktenfreien Kettenbrief. Findet die Fakten, auch wenn sie nicht euer Bauchgefühl bestätigen, bevor ihr euch über protestierende Jugendliche aufregt.

Artikelbild: Alex E. Proimos, Flickr,  (CC BY 2.0), changes were made, Screenshot facebook.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsctarget=”_blank” rel=”noopener noreferrer”>Twitter

Facebook oder