Diese eine Diskussion offenbart, wie unlogisch die Welt der Corona-Leugner ist

| Kommentar | 27. April 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


28.570

Die Welt der Corona-Leugner (selbst) zerstört

Wir schauen ja Scharlatanen, Betrüger*innen, Verschwörungsideolog*innen und Rechtsextremist*innen genau auf die Finger. Und beobachten dann auch deren Telegram- und Facebook-Gruppen, wo sie wieder die nächsten Fake News aushecken, die wir dann widerlegen müssen. Derzeit viel Zulauf erhalten Corona-Leugner*innen und Verschwörungsidedolog*innen, die die aktuelle Krise nutzen, um Bekanntheit und Klicks zu generieren – oftmals gepaart mit dem Verkauf von Merch oder dubiosen Wundermittelchen.

Die diversen „Widerstands-“ und „Rebellen“-Gruppen gegen Maßnahmen, die ihre Gesundheit und ihr Leben schützen sollten, sind eine Petrischale für Verschwörungsmythen und Fake News. Taucht man in diese Welt ein, ist jede zweite Meldung im Feed völliger Unsinn. Doch auf etwas bemerkenswertes sind wir in einer dieser Aluhut-Gruppen von Corona-Leugner*innen gestoßen: Ein Thread, in welchem die Person gefragt hat, warum „DIE“ alle diese Maßnahmen durchführen. Quasi: Warum machen wir das eigentlich alles?

Corona-Leugner*innen zäumen das Pferd von hinten auf

Und keiner der Kommentierenden hat wohl gemerkt, wie entlarvend die ganze Diskussion ist. Sie sind nicht „kritisch“ und „hinterfragen“ irgendwas. Sie sind zuerst davon überzeugt, dass Corona Fake ist und die ganze Pandemie nur eine Inszenierung. Und dass alle Regierungen hier etwas inszenieren. Und versuchen erst DANN herauszufinden, warum eigentlich. So funktioniert Wissenschaft nicht. So funktioniert nicht mal Logik. Man schaut zuerst die Daten und Fakten an und kommt dann zu einer Schlussfolgerung. Nicht anders herum!

Dass es wirklich eine globale Pandemie sein könnte mit einem Virus, der wirklich tödlicher ist als die Grippe, darauf kommt keiner. Dann wäre ihr schöner Widerstand und ihre schönen Verschwörungsmythen ja nutzlos. Nein, es muss in ihrer Welt mehr dahinter stecken. Die Realität ist nicht spannend genug. Und man selbst ist nicht besonders genug, weil man glaubt, es „herausgefunden“ zu haben. Theoretisch wäre diese ganze Weltanschauung an dieser Stelle bereits zusammengebrochen, aber es geht ja noch weiter. Die ganzen Erklärungen der – vermeintlich – Gleichgesinnten darunter sind auch interessant.

Lauter Widersprüche und keine*r merkt’s

Gleich der erste Kommentar: „Da gibt’s mehrere Erklärungen“:

Warte … mehrere? Wie? Wie soll es denn mehrere Erklärungen gleichzeitig geben? Widersprechen die sich nicht? Oder ist Bill Gates der heimliche Weltherrscher, der die ganze Welt und alle Regierungen kontrolliert? Wie? Warum? Wie viele unbelegte, weitreichende Annahmen stecken dahinter! Was?

„Recherchiert“ hießt hier wohl eher: Nach Informationen gesucht, die das vermeintlich bestätigen, was ich eh schon glaube. Und ja – sehr gute Frage – WARUM sollte man die gesamte Wirtschaft kaputt machen?! Ihr seht doch selbst, dass das keinen Sinn macht!

Erfrischend ehrlich: „KP“ = Kein Plan. Aber Hauptsache dagegen, nicht? Man hat recht, warum ist zweitrangig. So geht es nonstop weiter:

Also wir haben ein dutzend Erklärungen: Unter anderem, dass Merkel eine globale Pandemie in China auslösen kann, damit ihre Umfragewerte steigen (lol). Oder dass ein paar Personen die ganzen Weltgeschicke leiten. Moment, sie sind so mächtig, aber sie können eure kleine Facebook-Gruppe nicht stoppen? Vermischt mit ein paar antisemitischen Verschwörungsmythen (Rothschild) und den best of an Aluhut-Märchen: Gates, Nano Bots, NWO, Impfungen – alles dabei. Und diese Leute halten das für eine fruchtbare Diskussion. Leute, nur weil ihr euch eine komplizierte Erklärung AUSDENKEN könnt, damit eure zuvor gefasste Vorstellung theoretisch Sinn ergibt, ist das nicht kritisches Denken. Und was davon stimmt denn jetzt? Alles gleichzeitig?!

Denkfehler & Tricks

Man benutzt verschiedene Taschenspielertricks: Man instrumentalisiert Zufälle für die eigene Agenda (es gibt ja angeblich keine Zufälle). Oder man glaubt gleichzeitig, dass ein großes, übermächtiges Verschwörer-Netzwerk existiert, aber auch, dass es überall nachlässig Beweise hinterlässt? Und man glaubt, sie würden jede Opposition unterdrücken und alle zum Schweigen bringen, aber gleichzeitig sind alle Verschwörungstheoretiker*innen gesund und munter und haben alle ihre Youtube-Kanäle und sammeln problemlos Spenden ein. Wird dann aber mal jemand aus anderen Gründen kurzzeitig in die Psychiatrie eingeliefert oder wird ein Youtube-Kanal gelöscht, aus welchen Gründen auch immer, ist das der Beweis, dass sie Recht hatten. Nach der Logik hätten sie immer Recht – und genau so funktioniert das.

Gleichzeitig wird auch alles relativiert: Man stellt ja „nur Fragen“ – und viele Verschwörungsmythen werden sarkastisch oder als Fragen formuliert. „Komisch, warum hat man wohl den Ausweis des Terroristen auf dem Bordstein gefunden?!“ – Durch dieses Framing wird jede andere (oder wahrscheinlichere) Erklärung wie: „Ja, kann er halt verloren haben?“ automatisch unglaubwürdig gemacht. Und man kann sich herausreden, dass man gar nichts behauptet hätte, sondern nur „kritisch“ sei. Aber wer kritisch ist und dann keine Erklärungen hören will, ist nicht wirklich kritisch. Mehr dazu habe ich hier erklärt:

Alles, was unserer Meinung widerspricht, ist rechts & Verschwörungstheorie!!

Fazit

Ich weiß, das ist unangenehm, weil man dann manchmal Dinge glauben muss, die auch die bösen „Mainstreammedien“ sagen, aber meistens sind die einfachsten Erklärungen die richtigen. Was ist wahrscheinlicher: Dass eine globale Pandemie ausgebrochen ist (wie schon oft in der Geschichte) oder dass irgendwie die ganze Welt von Bill Gates und Angela Merkel kontrolliert wird, was keiner gemerkt hat, sie eure Facebook-Gruppen nicht einfach abschalten können und verhaften und das alles inszenieren, um gleichzeitig die Wirtschaft „neu zu starten“, Geld zu verdienen, Nano-Bots zu implantieren, Zwangsimpfen, Bargeld abschaffen und Umfragewerte der Kanzlerin in einem Land der Welt zu steigern? Und noch ein paar andere Sachen.

Wenn man eine Sekunde wirklich darüber nachdenkt, fällt das ganze Kartenhaus der Corona-Leugner*innen sofort in sich zusammen. Sie haben eine Fantasie und drehen sich alle Dinge so hin, wie es ihnen passt. Sie leugnen alles, was widerspricht, und suchen exklusiv nach jeder Meldung, die ihre Welt vermeintlich bestätigt. Das, liebe Corona-Leugner*innen, ist nicht kritisches Denken, das ist verschwörungsideologisches Denken. Das ist Zirkellogik. Sucht zuerst objektiv nach den Fakten und DANN erst nach den Schlussfolgerungen. Sonst macht ihr euch lächerlich – und merkt es nicht einmal.



Artikelbild: Media Whalestock, shutterstock.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.