Freude über tote Kinder: Mich widern die Kommentarspalten bei Facebook nur noch an

Mich widert der ganze Hass an

image_print

Wir sind inzwischen so weit von Hass zerfressen, dass in den Kommentarspalten bei Facebook nur noch Hohn und Spott für tote Kinder verbreitet werden.

Mich widert Facebook von Zeit zu Zeit nur noch an.

Da wird in der BILD-Zeitung ein Artikel gepostet, in dem erläutert wird, wie zukünftig Bilder von ertrinkenden Kindern verhindert werden könnten. (Wer sie nicht sehen will, der muss nicht. Ist aber so in der BILD erschienen).

Als der Artikel gepostet wurde, hatten die Top-Kommentare sehr schnell hunderte Likes. Es ging darum, ob die Bilder gestellt seien. Ob das Puppen wären und dass man das Volk ja nur verarschen möchte, Mitleid erzeugen will, aber was natürlich nicht wirkt,  Ja, da stecken auch organisierte, rechte Hetz-Gruppierungen hinter solchen Kommentaren und den Likes. Und  ohne Moderation wirkt das Ganze extrem erschütternd. Mal davon abgesehen, ob solche Fotos überhaupt so populär in die Öffentlichkeit gehören.



Hetzer wollen über die Nationalität eines Menschen entscheiden

Ein anderes Beispiel: Ein Deutsch-Tunesier sticht am Flughafen Düsseldorf einen Mitarbeiter nieder. Schlimm genug. In den Kommentaren ist es ein „Deutsch“-Tunesier (ja, die Anführungszeichen sind korrekt zitiert). Auf eine Nachfrage wird erklärt, dass ja eine Maus, die im Pferdestall geboren ist, auch kein Pferd sei. Selbst die deutlichsten Erklärungsversuche, dass dieser Vergleich hinkt, werden abgebügelt, ausgelacht.

Und bevor ich zum Fazit komme, noch ein letztes Beispiel: Der Kapitän der Lifeline, der mal eben 234 Menschen gerettet hat, wird seit Tagen kriminalisiert, als Schlepper bezeichnet, usw. Dabei sieht die Realität für die Lebensretter so aus (Hier nachlesen).

Leben gerettet? Egal!

Mich widern diese Kommentarspalten nur noch an! Mich widert an, dass rassistische Vergleiche gezogen werden, ohne einzusehen, dass sie rassistisch sind. Mich widert die Scheinheiligkeit an, mit der dann einige jammern, dass sie ja zu Unrecht da in die „braune Ecke“ gestellt oder als „Rassist“ bezeichnet werden. Mich widert das Gejammer an, dass alles nur immer schlimmer wird und alle Schuld sind, außer jeder für sich selbst. Ausländer, Merkel, Özil, „Gutmenschen“, Die Grünen, Die Linken, „die Antifa“, „Linksgrünversiffte“, die Medien, die „Lügenpresse“, „Alt-Parteien“, „die Systemlinge“. Was für ein Blödsinn!

Mich widert an, dass Parteien wie die AfD die Dreistigkeit besitzen und behaupten, die Hetze und die Häme käme nicht von ihnen. „Falsch verstanden“. „Falsch zitiert“. „Aus dem Kontext gerissen“ (was wieder lustig ist, weil die AfD bei Deniz Yücel eben nicht in der Lage war, den Kontext zu deuten). Anders gemeint, so nicht gesagt. Mimimi. Aber Rentenkonzepterstellung auf das nächste Jahr verschoben, Stiftung gegründet, um Stiftungen zu verbieten, Pendlerpauschale ist nicht notwendig, kein Beschluss hier, kein Beschluss da. „Junge Partei“ und so.

Die schleichende Entmenschlichung

Mich widern diese hämisch lachenden Facebook-Emoji-Reaktionen an, die nur den Zweck haben, dass du dich selbst klein fühlst, dass du ausgelacht wirst, mich widert diese schleichende Entmenschlichung an, oder wie es Prantl formulierte: „Wisst ihr nicht, dass diese verdammten Zahlen menschliche Wesen sind?“

Dazu werden persönliche Nachrichten verschickt, in denen Vergewaltigungen gewünscht werden, die einen selbst als Parasiten bezeichnen, die den ganzen Frust derjenigen enthalten, die diese Nachrichten abfeuern. Man solle sterben, „N*ger ficken“ gehen, oder jemand wünscht mir einfach, niedergestochen zu werden. Wird man ja wohl noch sagen dürfen!

Facebook ist ein Moloch geworden

Es gibt die Ansicht, dass Facebook ja nicht die reale Welt und nur ein Stammtisch sei. Nein! Wer das glaubt, spielt mit dem Feuer und unterschätzt den Einfluss dieser negativen Schwarmintelligenz. Christian Lindner hat Angst beim Bäcker, wenn jemand neben ihm steht, der kein Deutsch spricht. Julia Klöckner und Markus Söder sprechen von „Asyltourismus“. Vokabular, das auch die NPD schon nutzte.

Die Sprache ändert sich dramatisch, rechtsextreme Narrative werden in den Mainstream gekübelt. Parteien wie die AfD nutzen dazu ihre unglaubliche Vernetzung und Reichweite und vervielfachen diese Narrative spielend leicht. Gauland will das „System abschaffen“. WTF?! Ich warne dringend davor, Facebook und seine Macht zu unterschätzen. Die geheimen und geschlossenen Gruppen, die dort ausgehandelten Narrative, die Bedrohungen und Nachrichten als etwas Harmloses abzutun, denn das ist es nicht.

Das alles in Summe ist eine direkte Gefahr für unser demokratisches Zusammenleben! Ich bin dafür, sich darüber auch laut auszutauschen, alles an die Öffentlichkeit zu zerren und gebetsmühlenartig davor zu warnen! Wir brauchen #ichbinhier, Reconquista Internet, prangert diese Hetzer an!

Ihr wollt mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann schreibt uns auf redaktion@volksverpetzer eure Wünsche für Themen oder auf Facebook oder Twitter. Und vielleicht wollt ihr uns für unseren nächsten Artikel einen Kaffee spendieren oder uns sogar regelmäßig unterstützen? Dann schaut hier vorbei oder klickt auf das Banner unten:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.