So widerlich reagieren AfD-Fans & Querdenker auf Lauterbach-Entführungspläne

| Querdenker | 14. April 2022


9.460

AfD-Fans & Querdenker bejubeln & leugnen Entführungspläne gleichzeitig

Wie Informationen der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz darlegen, hat eine rechtsextreme „Querdenken“-Gruppe die Entführung von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und anderen geplant, sowie einen Umsturz der Regierung. Auch Hinweise zur Herstellung von Giften wurden in den Chatgruppen geteilt. Laut REPORT MAINZ trafen sich einzelne Personen der Chatgruppen mehrfach auch im echten Leben, um ihre Organisationsstrukturen zu festigen. Es blieb also nicht nur bei Unterhaltungen in Chatgruppen.

Ermittelt wird daher wegen der Vorbereitungen auf eine schwere staatsgefährdende Gewalttat, sowie weiterer damit in Zusammenhang stehender Delikte. In entsprechenden Telegram-Gruppen wurde laut Bericht der Generalstaatsanwaltschaft über Politikermorde gesprochen. Auf die Spur kamen die Ermittler den Beschuldigten, als diese Waffen, Minen und Schutzausrüstung über mehrere zehntausend Euro kaufen wollten.

„Die Personen sind der Corona-Protestszene und Reichsbürgerbewegung zuzuordnen. Einige sind bereits polizeilich bekannt. Koordinierte bundesweit durchgeführte Maßnahmen führten gestern zur Sicherstellung von Waffen (insbesondere 14 Lang- und sieben Kurzwaffen sowie eine Kriegswaffe, namentlich eine Kalaschnikow), Munition im mittleren dreistelligen Bereich, Bargeld in Höhe von 8.900 Euro, zahlreichen Goldbarren und Silbermünzen, Devisen im Wert von über 10.000 Euro sowie zur Festnahme von vier Beschuldigten.“ (GStA Koblenz)

AfD & Querdenker Kommentarspalten leugnen & feiern die Terrorpläne

Wie Recherchen der Gruppe DieInsider und Volksverpetzer zeigen – und der Blick in so ziemlich jede unmoderierte Kommentarspalte zu dieser Meldung – ist der Hass der extremistischen Gruppen darauf groß. In rechtsextremen Gruppen, einige (in)offizielle Gruppen der rechtsextremen AfD sind die Reaktionen ziemlich eindeutig. Entweder wird bedauert, dass der Querdenken-Terror nicht erfolgreich war („Sollten die ganze ampel schnappen“ [sic], „Umsturz der Regierung und Entführung von Karl Lauterbach! Also so schlimm klingt das alles nicht!“) oder sie leugnen die Pläne als Verschwörung der Regierung („Ja ne ist klar“ [sic].

Auch in Querdenken-Gruppen, wo Lügen und Verschwörungsmythen die Grundlage darstellen, werden Märchen gesponnen, dass eine rechtsextreme Querdenken-Gruppe, die Karl Lauterbach entführen möchte, eine absurde Geschichte sei, mit der Repressionen gegen die extremistische Bewegung gerechtfertigt werden sollen.

Sie hassen ihn inbrünstig, aber halten es für absurd, dass Leute, die ihn hassen, ihn entführen wollen

Die kognitive Dissonanz der Terrorklatscher von Querdenken und den Rechtsextremen ist erstaunlich: Da stehen teilweise untereinander Kommentare, die die Querdenken-Terrorpläne bejubeln neben ihren Gesinnungsgenossen, die verkünden, es sei absurd, dass ihre Gleichgesinnten so etwas wirklich durchführen wollten. Es ist alles Teil der Lügen, Selbstviktimisierung und Radikalisierung dieser Bewegung. Eine Bewegung, die nach Ende der Maskenpflicht und dem Ende der Pläne einer Impfpflicht eigentlich keine Existenzberechtigung mehr hätte, wäre sie wirklich nur gegen jene Dinge gewesen und keine im Kern antidemokratische Bewegung.

Querdenker sind Terroristen(fans)

Die Terrortendenzen der radikalen Bewegung sind – trotz ihrer heuchlerischen Verschwörungslügen – absolut keine Überraschung. In völlig abgekapselten Filterblasen werden dort seit über einem Jahr Menschen mit teils antisemitischen Fake News beschallt. „Die Impfungen sollen uns töten“, „die Regierung habe nur böses vor“, „Wir leben in einer Corona-Diktatur“, „Ungeimpfte seien die neuen Juden“, und so weiter, man kennt es, solche Botschaften erreichen im Telegram-Untergrund täglich Tausende Menschen und verankern sich in deren Köpfen. Der Terrorismus-Experte Peter Neumann warnt eindringlich vor der zunehmenden Gewaltbereitschaft von Pandemie-Leugner:innen und Impfgegner:innen, gerade im Zuge einer sich anbahnenden Impfpflicht – die ohne diese gar nicht nötig wäre (Quelle):

Wir haben es also zunächst nicht mehr mit massenhaften Protesten auf den Straßen zu tun (der Protest hat sich vermehrt auf kleine Ortschaften verlagert, statt auf große Städte), sondern mit einzelnen Akteuren, die sich durch die permanent gesendeten Botschaften über Untergang und Diktatur dazu berufen fühlen, sich gegen den Staat aufzulehnen. So gehen auf Telegram mal wieder Listen von Politiker:innen und ihren Adressen herum (Quelle):

Dass das alles nicht einfach irgendwelche Nachrichten sind, die herumgeschickt werden und dann im Nichts versickern, sehen wir anhand eines aktuellen Enthüllungsberichts von ZDFFrontal: Eine Dresdner „Querdenker“-Zelle hatte bekanntlich einen Anschlag auf den sächsischen Ministerpräsidenten Kretschmer geplant. Doch das war auch nur die Spitze des Eisbergs des Querdenken-Terrors. Wir hatten berichtet:

Querdenken-Terror: Mordpläne an Ministerpräsident Kretschmer nur die Spitze des Eisbergs

Längst ist klar, dass ein beachtlicher Teil der extremistischen Bewegung der „Querdenker“ nur vornehmlich für „freie Impfentscheidung“ eintritt, sondern sich durch Lügen und Hass in die Demokratiefeindlichkeit radikalisiert hat. Dabei ist die Bedrohung von Personen wie Lauterbach fast schon normal.

Lauterbach über Querdenker: „Sie kämpfen gegen unsere demokratische Grundordnung“

Lauterbach stellt es selbst fest: „Manchen Covid-Leugnern geht es nicht um den Kampf gegen Impfungen oder Corona-Auflagen. Sie kämpfen gegen unsere demokratische Grundordnung. Damit werden sie aber keinen Erfolg haben. Ich lasse mich dadurch nicht beirren, sondern setze mich weiter für die gesamte Bevölkerung ein.“ (Quelle) Es ist nicht die erste extremistische Gruppe, die aus dieser Bewegung heraus buchstäblichen Terror verübt bzw. verüben wollte:

Gewalt & Terror – So terrorisieren uns Querdenker – auch ohne ihre Infektionen

Dass es wirklich nicht um auf den ersten Blick diskutierbare Positionen wie die Impfpflicht geht, sieht man auch daran, dass auch z.B. ein Ende der Masken- und Impfpflicht nicht das Ende dieser gefährlichen Bewegung bedeutet hat:

Querdenker demonstrieren jetzt dagegen, dass andere FREIWILLIG Maske tragen

Artikelbild: shutterstock.com photocosmos1 / Screenshots

Wir schalten keine Werbung und uns finanziert niemand, um gegen Hass und Desinformation zu kämpfen. Möchtest du das weiter möglich machen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier vorbeischauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen hier entlang.

Spendiere uns einen Kaffee:
Unterstütze uns auf Paypal Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.