29.860

Querdenker demonstrieren jetzt dagegen, dass andere FREIWILLIG Maske tragen

von | Apr 11, 2022 | Aktuelles, Corona, Querdenker

Querdenker:innen demonstrieren dagegen, dass andere freiwillig Maske tragen

Anfang April fiel nach beinahe zwei Jahren die Maskenpflicht deutschlandweit (Quelle). Ein Grund zum Feiern für Querdenker:innen – könnte man meinen. Die „Verbote“ sind weg und die „Freiheiten“ wieder da. Also kann man sich doch jetzt auflösen, oder? Doch die Supermärkte sind weiterhin ziemlich gefüllt mit Menschen, die freiwillig einen Mund-Nasen-Schutz tragen (Quelle). Und das passt vielen Querdenker:innen so gar nicht. Sie verbreiten hämische Kommentare in sozialen Netzwerken und demonstrieren weiter für…. ‚Freiheit‘ (Quelle)? Nur eben nicht die der freiwilligen Maskenträger:innen. Hier offenbart sich, dass es ihnen nie wirklich um ihre eigenen Freiheiten ging, sondern darum, der Mehrheit ihre unwissenschaftlichen Ansichten aufzuzwingen.

Querdenker halten Masken für einen ‚Ausdruck der Sklaverei‘

Am 04. April zum Beispiel versammelten sich in Buxtehude rund 160 Querdenker:innen (Quelle). Anlass der Demonstration: Die bevorstehende Abstimmung zur Impfflicht, die am 07. April stattfand (Quelle). Zudem spielten auch Masken eine wichtige Rolle – obwohl keine:r der Teilnehmenden eine tragen musste, regten sie sich mächtig darüber auf. So forderte ein Redner, dass die Masken endlich fallen müssten und bezeichnete sie als ‚Ausdruck der Sklaverei‘ (Quelle). Richtig: Protest gegen etwas, das freiwillig ist.

Auch in den sozialen Medien hetzen Querdenker gegen Andersdenkende

Viele Querdenker:innen feiern das Ende der Maskenpflicht als persönlichen Erfolg – schließlich haben sie mit völlig irrationalen Argumenten gegen Masken seit Jahren gekämpft (Quelle). Nun dürfen sie endlich selbst bestimmt ohne Mund-Nasen-Schutz im Supermarkt Einkaufen gehen. Aber es ist ihnen nicht genug: Aber andere sollen doch nun bitte auch mitziehen. So der O-Ton auf sozialen Netzwerken wie Twitter. Wer weiterhin Maske trägt – und sich selbst und andere so schützt – wird verspottet. 

Hier zeigt sich: Querdenker sind stolz darauf, andere mit Lügen zu manipulieren – ein Maskenverbot steht ja nicht mal ansatzweise zur Debatte.

Hier sieht man, wieso sich Querdenken gut so gut mit Rechtsextremismus versteht, mit denen sie seit Jahren gemeinsame Sache machen: Man hält nicht nur an unwissenschaftlichen Weltanschauugen und Fake News fest, man möchte sie sehr gerne auch allen anderen totalitär aufzwingen.

„Querdenken“-Demo in Nürnberg: Nur noch Neonazis & ihre Mitläufer

69% wollen weiter Maske tragen – Querdenker hassen das

Bereits Mitte März gaben in einer Umfrage 69 Prozent der Befragten an, auch nach Ende der Maskenpflicht weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz tragen zu wollen (Quelle). Doch diese persönliche Entscheidung stellen viele Querdenker:innen als „Gehirnwäsche“ durch die Regierung dar.

In Wahrheit erkennt die Mehrheit einfach die ohne jeden Zweifel etablierten wissenschaftlichen Fakten an. Masken schützen. Das ist ein Fakt, den nur extremistische Querdenker:innen leugnen.

Sorry Maskengegner: Studien belegen: Masken reduzierten Neuinfektionen deutlich in Deutschland

Und viele zweifeln nach wie vor an der Wirksamkeit der Schutzmasken.

Beweise gibt es zur Genüge.

Mehrere Studien haben die Wirkung des Mund-Nasen-Schutz in der Vergangenheit belegt: Unterhalten sich zwei Personen für zwanzig Minuten, so können sie das Risiko einer Ansteckung demnach von über 99 Prozent ohne Masken auf 10 Prozent mit OP-Masken senken. Bei FFP-2-Masken vermindert sich das Risiko sogar auf nur 0,14 Prozent (Quelle).

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Quarks (@quarks.de)

Dieser Schutz ist besonders für Risikogruppen essenziell, für die eine Infektion mit dem Corona-Virus lebensbedrohlich sein könnte (Quelle). Das ist einer der Gründe, warum viele Personen weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz tragen – aus Solidarität mit Risikopatient:innen (Quelle). Diejenigen, die durch Desinformation von Extremist:innen gehirngewaschen wurden, sprechen von „Gehirnwäsche“, wer die Realität anerkennt.

Verqueres Verständnis von Freiheit

Während viele Querdenker:innen also verzweifelt auf ein Ende der Masken warten, möchten andere lediglich selbstb estimmt entscheiden können, ihre Mitmenschen und sich selbst zu schützen. Doch das ist einigen Querdenker:innen dann wohl doch wieder zu viel Freiheit – freie Impfentscheidung, ja bitte, freie Maskenentscheidung bitte nur dann, wenn die Maske freiwillig abgesetzt wird.

Sie verbreiten sogar Fakes damit, Maskentragende abgeschreckt werden sollen:

Fake: Querdenker behauptet, Maske Tragende würden „Hausfriedensbruch“ begehen

Artikelbild: Fabian Sommer/dpa

Spendiere uns einen Kaffee:
Unterstütze uns auf Paypal Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.