Wehrt euch gegen die Rote-Ampel-Diktatur, die eure Freiheit raubt, ihr Schlafschafe!

| Satire | 26. Juli 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


10.500

Große Straßenverkehr-Verschwörung aufgedeckt!

Warum stehen wir eigentlich an roten Ampeln? Ist euch das schon mal aufgefallen? An Kreuzungen, an denen sich Ampeln befinden (übrigens auch von DEINEM STEUERGELD finanziert!!), folgen wir Menschen wie Rudeltiere demselben Schema: Wir fahren wie die Schafe zur Schlachtbank bis zu einer „Grenze“, die die Merkel-Diktatur als Strich auf dem Boden gezeichnet hat (um den Spott noch zu erhöhen!!) und dort warten wir dumm-doof, bis die rote Ampel ihr Licht auf „Grün“ wechselt – Rot-Grün! Mit schwarzem Rahmen drum herum! Ein Symbol unserer „ReGIERung“ ! Wie kann das noch keinem aufgefallen sein??

Staatspropaganda und Indoktrination

Einige Leute würden jetzt behaupten: Ja, an der roten Ampel anzuhalten ist aber auch sinnvoll, denn wenn man es nicht tun würde, könnten gefährliche Unfälle entstehen. ABER ACHTUNG: Das ist auch wieder das Ergebnis intensiver Staatspropaganda der staatlich indoktrinierten „Fahrschulen“. Ich habe noch nie einen Unfall an einer Kreuzung gehabt und kenne auch niemanden, der einen schweren Unfall hatte. Außerdem gibt es eine unabhängige Studie eines Professors, der in Peru Ernährungswissenschaften und Ozeanistik lehrt. Der hat herausgefunden, dass die Anzahl an Todesopfern an Kreuzungen im Verhältnis zu den Menschen, die dort täglich langfahren, VERSCHWINDEND GERING ist!!! Warum wird davon nie in der „Fahrschule“ berichtet?

Überhaupt ist das mit den „Fahrschulen“ auch Teil der Merkelschen Links-Grün-Schwulen Weltverschwörung. Der Begriff zeigt ja schon an: Es sind keine „Fahrerschulen“, wie es korrekterweise heißen müsste, sondern „Fahrschulen“ – Schulen für „Fahr“, nicht für „Fahrer“!! „Fahr“ wiederum ist ein Ortsteil  von Neuwied in Rheinland-Pfalz; selbst auf der Propaganda-Plattform Wikipedia ist zu lesen, dass Neuwied schon lange als „Religionstolerant“ gilt – was das in der sogenannten „BRD“ bedeutet, das wissen wir ja alle!!! Wir sollen also in den „Fahrschulen“ umerzogen werden zu treuen Muslimen, die Merkel wählen!!!

Was sagt die Lügenpresse?

In den Staatsmedien wird diese Propaganda natürlich wie immer auch brav der Mutti von den Lippen abgelesen: Wenn doch mal ein größerer Unfall passiert, dann kommt es groß in den Medien und es werden Krokodilstränen um die Opfer geweint. Aber es wird nie berichtet, wenn jemand mit voller Geschwindigkeit über eine rote Ampel fährt und KEINEN Unfall baut – auffällig oder??? Aber der Deutsche Michel wacht nicht auf, sondern lässt weiter seine FREIHEIT durch die „Ampel“ EINSCHRÄNKEN!!! Erhebt eure Stimmen, zeigt es denen da oben! FREIE FAHRT FÜR FREIE BÜRGER!!!!

Jetzt mal ehrlich

Natürlich kann das niemals ernst gemeint sein. Die Argumentationen sind so leicht zu durchschauen, so schlecht gestrickt und so plump, dass niemand auf diese Satire reinfallen könnte – oder etwa doch?
Wenn man sich den Text nochmal genauer durchliest entspricht er genau der Argumentation von Verschwörungserzähler*innen zur Corona-Krise (ich habe allerdings versucht, mich halbwegs an die Regeln deutscher Rechtschreibung und Grammatik zu halten; falls dies das Verschwörungs-Erlebnis gemindert hat, bitte ich um Entschuldigung).

Es werden persönliche Erfahrungen über wissenschaftliche Erkenntnisse gestellt, zweifelhaften Quellen wird ungeprüft geglaubt (Grüße gehen raus an alle Professor*innen für Ozeanistik und Ernährungswissenschaften in Peru). Es wird ein System hinter rein zufälligen Phänomenen vermutet und auch konstruiert; so wird aus der Fahrschule eine Moschee.

Doch was die echten Verschwörungserzähler*innen nicht verstehen (wollen): Es passieren endlos viele Dinge einfach zufällig. Nicht hinter jeder Katastrophe oder jedem Unglück steckt eine (meist jüdische, seien wir ehrlich) Weltelite. Oft ist es wirklich einfach nur unglaubliches Pech oder eine Verkettung extrem unglücklicher Zufälle. Nur wenn man lernt, das zu akzeptieren, Fakten und Quellen prüft und hinterfragt, kann man versuchen, Lösungen für Probleme zu finden. Je komplexer das Problem, desto unwahrscheinlicher, dass die Lösung „einfach“ und eindeutig ist.

Zum Thema:

Wir haben die Antwort von Verschwörungsideologe Attila Hildmann auf Rezo zerlegt

Artikelbild: antoniodiaz

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: