Augsburg: Strafrecht-Prof widerspricht AfD: Deutschland so sicher wie nie

| Social Media | 10. Dezember 2019

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


4.220

Kriminalität: Fakten gegen AfD

Nach dem tragischen Tötungsfall von Augsburg und dem Angriff auf einen Polizisten in München behauptet die AfD auf Facebook: „Unser Land versinkt in Gewalt.“ „Das ist grottenfalsch“, erklärt der Professor für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht, Dr. Dr. H.C. Michael Kubiciel von der Universtität Augsburg auf Twitter. 

Abgesehen von der Polizeilichen Kriminalstatistik, die einige Schwächen aufweist (Wir haben darüber geschrieben), verweist Kubiciel auf eine andere Statistik: Die der Sterblichkeitsrate durch Gewaltkriminalität. Die Statistik lässt sich hier finden. Kubiciel erklärt: „Anfang des 20. Jh. lag die Tötungsrate bei Männern bei ca. 2,5 bis 3,0 pro 100.000, die Rate weiblicher Opfer bei 1,0 bis 1,5. Bis in die Gegenwart sank der Wert auf die im internationalen Vergleich sehr niedrige Opferrate von ca. 0,6 pro 100.000 (Männer und Frauen weisen keine gravierenden Sterblichkeitsunterschiede mehr auf).“



Wir leben in einem der sichersten Länder der Erde“

Kubiciel zitiert seine Quelle, wenn er sagt, dass man hier von einer „Pazifizierung des öffentlichen Raumes“ sprechen könne. Er stellt fest, dass die Tötungsdelikte vor allem seit 1990 dramatisch sinken.

Auch ein minimaler Anstieg von Straftaten gegen das Leben seit 2014 bleibt weit unter dem Niveau von 1990, welcher sich vor allem statistisch erklären lässt:

Dass sich diese Überproportionalität durch Alters- und Geschlechterstruktur und Sozialisation erklären lässt, haben wir hier ausgeführt:

Kriminalstatistik: Messer-Martin dreimal so kriminell wie Chorknabe Chalid?

Realität vs „Lügenpartei“

Kubiciel kommt zum Schluss: „Dass „unser Land“ in „Gewalt versinkt“, ist daher schlicht falsch. Wir leben in einem der sichersten Länder der Erde, zu einer der besten Zeiten, die dieses Land auch im Hinblick auf die Kriminalitätsbelastung je erlebt hat.“ Fest steht: Die AfD versucht über mediale Überreizung, eine gezielte selektive Auswahl an Straftaten und auch gezielten Falschinformationen, ihren Anhänger*innen ein vollkommen realitätsfremdes Bild zu vermitteln. Widersprüche zur Realität in anderen Medien werden dann mit der Verschwörungstheorie „Lügenpresse“ weg erklärt. 

Die AfD möchte sich somit zur alleinigen Quelle von Informationen und vermeintlichen Lösungsansätzen machen, um ihre Anhänger*innen bedingungslos an sich zu binden. Das ist höchst gefährlich, denn diese Menschen verabschieden sich teilweise endgültig von Fakten und der Realität und übernehmen oder festigen rassistische Weltanschauungen. Es ist wichtig, dass man sich trotz der Hetze und Instrumentalisierung von tragischen Einzelfällen nicht dazu manipulieren lässt, die Propaganda dieser Partei ernst zu nehmen oder ihr Raum zu bieten.

Zum Thema:

Warum dich die AfD damit belügt, Deutschland sei unsicher

Artikelbild: Screenshot twitter.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer.de oder auf Facebook oder Twitter