So irre reagieren AfD-Fans auf Covid-19: Todeswünsche & Verschwörungsmythen

| 14. März 2020

47.000

So irre reagieren AfD-Fans auf Corona

In den rechtsextremen Echokammern der “Patrioten” und Anhänger*innen der AfD, in denen auch viele AfD-Politiker*innen sind, ist natürlich auch Corona bzw, Covid-19 ein Thema. Und natürlich haben ihre Gespräche weder etwas mit Realität noch mit dem Grundgesetz zu tun. Dort wird gehasst, gehetzt, werden wirre Verschwörungsmythen verbreitet und man wünscht sich natürlich fröhlich den Tod von “Merkels Gästen” und der Bundeskanzlerin selbst. Lupenreine Demokrat*innen eben.

Die Recherchegruppe DieInsider belegt in dutzenden Screenshots wieder einmal den täglichen Hass und Wahnsinn in den AfD-nahen, rechtsextremen Gruppen, die sich immer mehr zu Radikalisierungs-Blasen entwickeln. In diesen Gruppen, die mit Fake News und Verschwörungsmythen gefüllt sind, gibt es keine einzige Stimme der Vernunft mehr, dort werden die Rechtsextremen immer weiter gehirngewaschen und radikalisiert. Das Ergebnis sehen wir erschreckenderweise täglich aufs Neue.

So teilt eine AfD-Politikerin aus dem rechtsextremen, vom Verfassungsschutz überwachten “Flügel” der AfD diesen irren “Netzfund”:

Muss man noch irgendetwas dazu sagen? Dieser rechtsextreme Flügel der AfD ist “ein integraler Bestandteil unserer Partei”, sagte Parteichef Meuthen.

Verfassungsschutz-Beobachtung: Diese Sätze der AfD könnten jetzt ihr Ende bedeuten

Alle wünschen – wie immer – Merkel den Tod

Rechtsextreme Webblogs wissen inzwischen, dass jede Meldung mit Merkel in den Hetzgruppen viral wird, so wird auch massiv zu Merkel und Covid-19 “berichtet”. Die Reaktionen der AfD-Fans sind die gleichen wie immer, wenn sie von Merkel getriggert werden: Sie wünschen ihr den Tod. Die “Stasihexe” und “völlig degeneriertes Stück zitterndes Gammelfleisch” [sic], soll “verrotten”, an Covid-19 “verecken” [sic] und “kaputt gehen”. Und natürlich wie immer “Kopf ab!!!” [sic], “Miststück!!!!!” [sic] und “Wrack”.

Es ist eine unbestreitbare Tatsache: AfD-Anhänger*innen wollen die Bundeskanzlerin tot sehen. Dazu reicht es einfach nur, ein Bild von ihr zu posten. So verfassungsfeindlich sind diese Rechtsextremen, das kann man täglich tausendfach beobachten.

Todeswünsche: Nur ein Bild von Merkel reicht & AfD-Fans rasten aus

Und natürlich: Flüchtlinge und Covid-19

Natürlich darf das Lieblingshassobjekt der Rechtsextremen nach Frau Merkel nicht fehlen: Schutzsuchende. Die AfD-Fans sind überzeugt: Merkel sei ihr “deutsches Volk” egal, und Covid-19 nur ein Komplott, um irgendwie die Bevölkerung mit Schutzsuchenden auszutauschen. Oder sie davon abzulenken, dass das passiert.

Alle gesammelten Screenshots kann man bei DieInsider nachlesen:

Alltag in rechten Hass-Gruppen

Völlig egal, wer: Sobald jemand eine andere Meinung hat als die Faschist*innen von der AfD, wird dieser vogelfrei und massivem Hass ausgesetzt. Man spricht ihm ab, eine eigene Meinung haben zu dürfen, man beleidigt ihn, man wünscht ihm, Opfer von Gewalt zu werden. Und dabei machen die AfD-Anhänger*innen auch nicht vor Kindern halt (Beispiel). Das passiert wohlgemerkt auch in den Kommentarspalten von AfD-Politiker*innen, die diese Dinge unkommentiert stehen lassen.

Die Feindbilder der AfD wurden über Jahre so dämonisiert und entmenschlicht, dass die AfD-Anhänger*innen sie nicht mehr als Menschen wahrnehmen und sich offensichtlich über deren Tod offen und unwidersprochen freuen. Und so entsetzlich und unmenschlich die Reaktionen der AfD-Fans auch sind, muss man leider auch sagen: Das ist bei diesen Menschen völlig normal. Die etwas klüger agierenden AfD-Politiker*innen zeigen derartigen Hass in der Öffentlichkeit nicht, aber es sollte niemand der Illusion erliegen, dass die Kommentarspalten der AfD nicht jeden Tag so hasserfüllt und voller Hetze sind.

Gleiche Ideologie wie Terroristen

DieInsider können das täglich belegen. Dort wird gegen alle, die nicht in das Weltbild der AfD passen, gnadenlos gehetzt, gelogen und beleidigt. Es werden irre Verschwörungsmythen verbreitet. So wie der “Große Austausch – die gleiche Wahnvorstellung, an die auch die Attentäter von Christchurch, Halle und Hanau glaubten.

Menschen mit einem geschlossenen rechtsextremen Weltbild sind durch Fake News und tägliche Hetze so gehirngewaschen, dass sie nur ihr Hass gegen Andersdenkende verbündet. Heute schon rufen sie zur Selbstjustiz auf. Und setzen es auch um: Im Osten gibt es bereits täglich 5 Opfer rechter Gewalt (Quelle). Und der Anschlag in Hanau und Halle oder der Mord an Walter Lübcke durch Aktivisten der AfD dürfen auch nicht vergessen werden. Auch über Tote wird dort schamlos gejubelt – wenn es die “richtigen” trifft. Der Verfassungsschutz und die Behörden müssen endlich konsequent aktiv werden.

Widerlich! AfD-Fans bejubeln getöteten Syrer an der Grenze in Griechenland



Artikelbild: Rainer_81, shutterstock.com / Screenshots DieInsider

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.