Posts gelöscht: Auch Facebook hält diese AfD-Zitate für Hetzrede

| 21. Oktober 2019

8.280

“Wir werden sie jagen” von Facebook eingeschränkt

Gestern berichteten wir von einer Aktion, die sich zur Aufgabe nahm, die menschenverachtendsten Zitate von AfD-PolitikerInnen im Stil der AfD zu sammeln und zu präsentieren: “Wir werden sie jagen”. Auch das bereits ein Zitat von AfD-Fraktionschef Gauland, der damit Merkel und die Regierung meinte. „Wir werden sie jagen“ will aufzeigen, dass die AfD kein unfair behandeltes Opfer ist. Sie soll nicht so tun, als würden die demokratischen Parteien verbal über die Stränge schlagen, wenn sie die Wahrheit über die rechtsextreme Partei aussprechen. Denn die AfD ist es, die seit Jahren systematisch rassistische und menschenverachtende Sprache verwendet. Hier unser Bericht:

„Wir werden sie jagen“: Die AfD will nicht, dass du diese AfD-Zitate verbreitest



Auch Facebook stört sich an den Zitaten der AfD-PolitikerInnen

“Wir werden sie jagen” teilte seine Beiträge auf Facebook, Instagram und Twitter, damit möglichst viele Menschen damit konfrontiert werden, wie systematisch in der AfD verbale Entgleisungen vorkommen, die menschenverachtend und rassistisch sind. So oft, dass man gar nicht mehr von “Entgleisungen” sprechen kann – Es ist eigentlich schon Programm.

Doch natürlich handelt es sich größtenteils um Hassrede. Die Beiträge von “Wir werden sie jagen” wurden mehrfach gemeldet. Das Löschzentrum Facebooks war wohl auch der Meinung, dass es sich um Hassrede handelt und gegen die Gemeinschaftsstandards verstößt und hat mehrere Beiträge der Seite gelöscht. Der Admin wurde vorübergehend gesperrt.

Screenshot
Screenshot

 

Auf Instagram kann die Seite gar keine neuen Bilder mehr hochladen. Nutzer*innen, die die Seite auf Facebook neu liken bekommen sogar diese Warnmeldung angezeigt:

Möglicherweise haben verärgerte AfD-Fans auch die Seite und die Zitate gemeldet – Fälle, in denen das so ist, sind uns bekannt. Äußerst ironisch, dass Aussagen, für die man die AfD wählt, dann doch ein Dorn im Auge sind, wenn sie lediglich vom politischen Gegner zitiert werden.

Danke, Facebook!

Das ist kein Sarkasmus. Zeigt es doch, dass die Hetze, die die AfD regelmäßig betreibt, auch von der Plattform als solche erkannt und gelöscht wird.

Doch natürlich macht “Wir werden sie jagen” weiter. Aktuell besprechen die Verantwortlichen mit Facebook, wie die Kampagne fortgeführt werden kann. “Die AfD braucht sich noch nicht zu freuen,“ sagt uns ein Admin. Ohnehin kann sich hier jeder selbst die Grafiken herunterladen (Hier die Grafiken zum Download).

Jetzt stellt sich nur noch die Frage: Wenn diese Original-AfD-Zitate offensichtlich gemeldet und gelöscht werden müssen – warum kann die AfD diese Zitate und diese Sprache überall verbreiten? Nicht nur auf Social Media, sondern auch im Bundestag und in der deutschen Presse. Es ist Hassrede und Hetze, die Alltag bei der AfD ist. Das darf niemand vergessen. Und niemand darf auf ihre Selbstverharmlosungsversuche hereinfallen. Wird das jemals ernste Konsequenzen haben?

Artikelbild: Screenshot “Wir werden sie jagen”

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter