Mit Maske erwischt: Attila Hildmann beugt sich dem Kommunismus

| Corona | 11. September 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


73.770

Wer ist da Merkels Sklave?

Der rechtsextreme Verschwörungsideologe Attila Hildmann verbreitet täglich dutzendfach Lügen und Propaganda in seinem Telegram-Kanal. Besonders über das Tragen von Mund-Nase-Masken hetzt der ehemalige Vegankoch gerne. Masken verringern nicht nur die Ansteckungsgefahr signifikant, sie scheinen auch für einen weniger schlimmen Verlauf von Corona zu sorgen, wenn man sich dennoch ansteckt:

Warum du vor Corona viel sicherer bist, wenn du eine Maske trägst

Über Masken verbreitet Attila Hildmann wirre Behauptungen und antisemitische Verschwörungsmythen. Die “Sklavenmaske” verwandle einen in einen “Kommunisten” und wenn man sie trägt beuge man sich dem Kommunismus. Es sei ein Zeichen der Sklaverei und der Unterwerfung der Juden, die laut Hildmann unsere Geschicke lenken – natürlich widerlichster Antisemitismus.

Mit Maske erwischt

Heute wurde Attila Hildmann wohl bei einem Arztbesuch fotografiert. Auf dem Fotos sieht man deutlich, dass der rechtsextreme Verschwörungsideologe ordnungsgemäß eine Mund-Nase-Maske trägt.

Laut einem Screenshot, den Attila Hildmann in seinem Telegram-Kanal geteilt hat, sei das Foto echt.

Attila Hildmann rechtfertigt sich damit, dass er schließlich auch mal zum Arzt müsse und dort dürfe man natürlich nur mit Maske rein. Er beschimpft seine eigenen Anhänger:innen dafür, dass sie seine wirre Propaganda glauben. Es ist nicht das erste mal, dass die unglaubliche Naivität seiner Fans nach hinten los ging: Der Nachteil daran, eine Gefolgschaft zu haben, die einfach alles glaubt, was Sharepics und Screenshots behaupten, führte zu massiven Streitigkeiten innerhalb der Pandemie-Leugner-Szene. Hier mehr dazu:

Querdenken vs Hildmann: Die Verschwörungsideologen gehen jetzt aufeinander los!

Hildmann beugt sich dem Kommunismus

Natürlich hat Attila Hildmann Recht (komisch, diesen Satz zu schreiben): Es ist richtig, in der Öffentlichkeit eine Maske zu tragen. Damit schützt man sich und andere. Und es ist schön zu sehen, dass sich selbst die extremsten Verschwörungserzähler brav daran halten. Man sieht: Trotz der unsinnigen, täglichen Rhetorik wissen sich auch Corona-Extremisten im Alltag zu benehmen. Und helfen mit, uns alle zu schützen.

Dass die Anhänger:innen von Attila Hildmann so “dumm” und “solche Idioten” sind, das hat der Verschwörungserzähler sich aber natürlich selbst zu verdanken. Wer hätte auch gedacht, dass jemand, der dazu aufruft, im Alltag keine Maske zu tragen, welches ein Zeichen von Sklaverei sei und dass man sich “dem Kommunismus” beuge, nur heiße Luft verbreitet und sich an seine eigene Propaganda nicht hält?

Wir haben die Antwort von Verschwörungsideologe Attila Hildmann auf Rezo zerlegt

Man sieht: Weder die Fake News, noch die Verschwörungserzählungen, noch die Eigeninszenierung als Kämpfer gegen die Maskenpflicht ist glaubhaft. Also, seid wie Attila Hildmann und tragt eure Masken und gemeinsam schützen wir uns und andere!

Zum Thema:

KenFM: “Gesicht zeigen!”, aber abseits der Bühne heimlich Maske tragen?

Artikelbild: Screenshot telegram

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: