Fast alles Fake! Rechte verbreiten verzweifelt falsche Grünen-Zitate

| 13. Januar 2020

10.920

Rechte nach schlimmen AfD-Zitaten verzweifelt

Nachdem seit einigen Tagen eine vielsagende Liste mit echten AfD-Zitaten verbreitet wird, die die rechtsextreme Partei in ein sehr schlechtes Licht rücken, haben rechte Accounts aus Verzweiflung angefangen, als “Gegenangriff” vermeintliche Zitate von Grünen-Politiker*innen zu verbreiten. Ziel ist es, von den Aussagen der AfD-PolitikerInnen abzulenken. Eine Liste von 16 (eigentlich 22) Zitaten überschrieben mit *Belegbare Zitate von Politikern der Grünen Partei* wird als Kettenbrief geteilt und kopiert. Er fängt so an:

Screenshot facebook.com

Die meisten Zitate auf dieser Liste sind falsch, frei erfunden oder sinnentstellend aus dem Kontext gerissen. Sogar eine vermeintliche Grünen-Politikerin ist frei erfunden. Die wenigen echten Zitate sind an sich in ihrem echten Kontext völlig harmlos und sollen nur im Kontext der Fake-Zitate etwas falsches suggerieren. Wir haben den Faktencheck gemacht.



Alle Zitate im Faktencheck:

1. Cigdem Akkaya

“Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“

Diese Aussage ist aus dem Kontext gerissen! (Quelle) Akkaya erklärte gegenüber Correctiv: “Dieses Zitat stammt aus einem Interview mit WAZ gegen Ende 90er Jahre aus Anlass der Novelle des Einbürgerungsgesetzes.” Akkaya wollte eine Anspielung auf den Nazi-Spruch “Deutschland den Deutschen” eigentlich sagen, dass Rechtsradikale sich damit abfinden müssen, Deutschland gehöre nicht nur denjenigen, die diese für “Deutsche” halten. Im Kontext der restlichen Fake-Zitate auf der Liste soll eine erfundene “anti-deutsche” Haltung suggeriert werden.

2. Bause, Margarete

“Nur weil jemand vergewaltigt, beraubt oder hoch kriminell ist, ist das kein Grund zur Abschiebung. Wir sollten uns stattdessen seiner annehmen und ihn akzeptieren, wie er ist. Es gibt Menschenrechte.“

Diese Aussage ist Fake! (Quelle) Erstellt wurde sie von einem professionellen rechten Troll, der sich dafür sogar schon vor Gericht wiederfand.

3. Stefanie von Berg

“Es ist gut so, dass wir Deutsche bald in der Minderheit sind.“

Diese Aussage ist Fake! (Quelle) Frau von Berg wurde wegen dieser Fake-Aussage bereits Opfer eines wochenlangen Shitstorms und Morddrohungen.

4. Daniel Cohn-Bendit

“Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“

Diese Aussage ist Fake! (Quelle) Verbreitet von Erika Steinbach ohne Quelle. Das Zitat las man bereits 2011 auf Seiten der NPD, auch ohne Quelle. „Faktenfinder“, „Der Westen“ und „Focus“ berichteten darüber.

5. Nargess Eskandari-Grünberg

“Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“

Diese Aussage stimmt. (Quelle) Sie sagte “Migration in Frankfurt ist eine Tatsache, wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.” Ungeklärt ist, was daran falsch oder skandalös sein soll. Vermutlich soll es im Kontext der restlichen Fake-Zitate eine ausgedachte “anti-deutsche” Gesinnung unterstellen.

6. Joschka Fischer

„Deutschland muss von außen eingelegt und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“
“Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.”
“Es geht nicht um Recht oder Unrecht in Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

Diese Aussagen sind Fake! (Quelle) Ein ungeprüft abgedruckter Leserbrief hat ein Zitat fälschlicherweise Joschka Fischer zugeschrieben, der Rest ist erfunden.

7. Sieglinde Frieß

„Ich wollte, dass Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“ (FAZ 06.09.1989)

Diese Aussage ist Fake! (Quelle) Das ist ein Zitat eines Kabarettisten, Wolfgang Neuss! Frieß zitierte ihn 1989 im Bundestag als Mahnung!

8. Katrin Göring-Eckardt

„Natürlich gehört der Islam zu Deutschland, und natürlich gehören Muslime zu Deutschland. Und ich finde, darüber können wir ganz schön froh sein. Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten.“
„Die sexuellen Übergriffe in Schorndorf lassen sich zwar keineswegs entschuldigen, aber sie zeigen einen Hilferuf der Flüchtlinge, weil sie zu wenig von deutschen Frauen in ihren Gefühlen respektiert werden.“
„Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf.“

Das zweite Zitat ist Fake! (Quelle) Es wurde frei erfunden. Nur die anderen beiden Zitate sind echt. Das erste ist allerdings nicht skandalös und soll nur im Kontext mit den Fake-Zitaten etwas anderes suggerieren (Quelle) und das dritte bezieht sich laut dem Büro von Göring-Eckardt darauf, dass die deutsche Gesellschaft “neue Lösungen” und Innovationen im Angesicht von Migration finden wird, wie auch der “wirtschaftliche Aufschwung Deutschlands nach dem Krieg zu einer der führenden Wirtschaftsmächte” “ohne die Leistungen von Zuwander*innen undenkbar” gewesen war (Quelle).

9. Robert Habeck

„Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

Dieses Zitat ist zwar echt, aber aus dem Kontext gerissen! (Quelle) Es stammt aus Habecks Buch Patriotismus: ein linkes Plädoyer, aber darin spricht er von seinem 19-jährigen Ich zur Zeit der Wende, welches er auch kritisierte.

10. Petra Klamm- Rothberger

„In der Heimat des Täters werden vergewaltigte Frauen zum Tode verurteilt. Deshalb musste er sie nach der Vergewaltigung töten. Für diese kulturellen Unterschiede müssen wir Verständnis haben.“

Dieses Zitat ist Fake! (Quelle) Das Zitat ist frei erfunden – genau wie die Politikerin!

11. Renate Künast

„Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal türkisch lernen!“

Dieses Zitat ist Fake! (Quelle) Künast hatte 2016 in einer Talkshowrunde zu Thilo Sarrazin, der sich weigerte den Namen eines anderen Talkshow-Gastes, Aygül Özkan, richtig auszusprechen, gesagt: “Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher sich [Özkans] Namen mal merken.“

12. Aydan Özoguz

„Dass Asylbewerber kriminell werden, auch unter Umständen Raub begehen, das ist einzig und allein die Schuld der Deutschen, weil deren Spendenbereitschaft sehr zu wünschen übrig lässt.“

Dieses Zitat ist Fake! (Quelle) Es ist ebenfalls frei erfunden worden vom rechten Troll Ostertag.

13. Cem Özdemir

“Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!” (Parteitag der Grünen 1998)

Dieses Zitat ist verkürzt und aus dem Zusammenhang gerissen! (Quelle) Özdemir zählt viele Namen auf wie “Selma, Yüksel, Paul, Sarah, Tibor, Van, Emma, Luca, Martin, Anna, Lena, Anna-Lena, Sabin, Ben, Sandra, Jonas, Fatma, Moritz, Ayse, Christoph, Paraschiva, Sofia, Taylan”, wie er auf seiner eigenen Seite erklärt. Er meinte damit, dass es auch Deutsche mit diesen Namen gibt – wie zum Beispiel Cem.

14. Claudia Roth

„Die Vorfälle am Kölner Bahnhof kann man als Hilferuf aller Flüchtlinge werten, weil sie sich von deutschen Frauen sexuell ausgegrenzt fühlen.“
„Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.” (WELT am Sonntag 06.02.2005)

Beide Aussagen sind Fake! (Quelle, Quelle) Das erste ist wieder frei erfunden worden, das zweite ist ein Zitat des WELT-Autors, was er sich eingebildet hatte, was Roth sich vorstellen würde, als sie meinte, 2005 den Beginn der Beitrittsverhandlungen der Türkei zur EU zu verfeiern.

15. Jürgen Trittin

„Es geht nicht um Recht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.“

Das Zitat ist Fake! (Quelle) Es wurde in einem abgedruckten Leserbrief frei erfunden.

16. Arif Ünal

Die Abschaffung der Eidesformel “Zum Wohle des deutschen Volkes” wird im NRW-Landtag einstimmig beschlossen. Ünal war der Antragsteller.

Das ist so nicht ganz korrekt und aus dem Kontext gerissen (Quelle). Die Eidesformel wurde von “Wohle des deutschen Volkes” zu “Wohle des Landes Nordrhein-Westfalen” abgeändert. Den Antrag im Landtag stellte zwar Ünal, entschieden hat jedoch erst die Verfassungskommission sechs Jahre später. Schon damals wurde er Opfer von rechtsextremen Hass.

Fazit: Nichts als reine rechte Hetze

Von den also insgesamt 22 Zitaten (und einem Antrag) sind satte 18 Fake oder sinnentstellend aus dem Kontext gerissen! Die übrigen vier Zitate sind, insbesondere in ihrem Kontext noch dazu alles andere als skandalös und ausgerechnet die harmlosesten auf dieser Liste, die erst im Kontext mit den restlichen Fake-Zitaten eine andere Bedeutung suggerieren soll und damit auch gezielte Manipulation darstellen. Eine Liste angeblich “belegbarer” Zitate, von denen 4/5 falsch und sogar frei erfunden wurden ist ein reiner Versuch der Propaganda und Lüge.

Die Fake-Zitate wurden bereits so oft geteilt, dass manche Ersteller solcher Grafiken sie wohl selbst bei anderen Fakes abgeschrieben haben, die meisten der Fake-Zitate wurden schon dutzende Male widerlegt. Rechte machen gezielt in Social Media mit derlei Grafiken und Listen Stimmungen gegen andere Parteien, vornehmlich die Grünen. Wir haben schon unzähliger Fake-Forderungen und Zitate widerlegt, die sich immer wiederholen:

Wie Rechte mit Fake-Zitaten auf Facebook Stimmung machen

Rechte im Angesicht von rechtsextremen AfD-Zitaten verzweifelt

Es ist eine verzweifelte Methode, um Stimmung gegen den politischen Gegner zu machen und ihn schlimmer aussehen zu lassen, als er in Wahrheit ist. Nur so kann die eigene Radikalität und Kompromisslosigkeit gerechtfertigt werden. Das Ziel ist, den politischen Gegner zum Hassobjekt zu machen, um jeden Diskurs zu zerstören. Durch jahrelanges Lügen und Fakes wird das zu manipulierende Publikum dann regelrecht allergisch auf den politischen Gegner und somit unempfänglich für dessen Argumente.

Es ist die Methode von Demokratiefeinden, um mit Lügen von den eigenen menschenverachtenden Zitaten abzulenken und von den eigenen, teils strafrechtlich relevanten Aussagen. Solange man vermeintlich ebenso kritisierenswerte Aussagen beim “Feind” finden kann, kann man davon ablenken, sich selbst für seine Aussagen zu rechtfertigen. Ein paar harmlose, echte Zitate von Grünen-Politiker*innen, die dazu gestreut wurden, können daran aber auch nichts ändern. Hier echte AfD-Zitate:

Faktencheck: Die AfD-Zitate auf dieser Grafik sind alle echt!

Artikelbild: Screenshot facebook.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer.de oder auf Facebook oder Twitter