So hysterisch reagieren Rechte auf 1,4 Millionen Protestierende – FridaysForFuture

| 24. September 2019

909

So hysterisch reagieren Rechte auf 1,4 Millionen Protestierende

Rechte wollen sich der Menschheitsaufgabe “Klimaschutz” verweigern, und halten lieber an alten Feindbildern fest. Bei 1,4 Millionen Demonstrierenden für FridaysForFuture gegenüber den lahmen 25. 000 auf der größten Pegida-Demo aller Zeiten (Quelle) ist es halt auch vorbei mit der Illusion vom homogenen Volkswillen.

Dazu kommt der wissenschaftliche Konsens von fast 100% zum menschengemachten Klimawandel (wir berichteten). Angesichts dessen ist so ein rechtes Weltbild natürlich nur mit Hardcore-Propagandamethoden aufrecht zu halten. Wir stellen euch heute ein paar davon vor.



1. Jüdische Weltverschwörung

Wann immer auf der Welt etwas passiert, was Rechten nicht passt, ist wer Schuld? Juden natürlich! Heutzutage können Rechte das nicht mehr kritiklos so öffentlich sagen, deswegen nehmen sie meistens Einzelpersonen in ihre Verschwörungstheorien auf. Sie ersetzen dann “Weltjudentum” zum Beispiel durch “George Soros” oder die “Rothschilds”. Es fällt halt trotzdem irgendwann auf, dass die einzigen Milliardäre, die von Rechten kritisiert werden, Juden sind.

Der Deutschlandkurier ist in einige Skandale verwickelt. Dabei geht es vor allem um den Verdacht der illegalen Parteienfinanzierung der AfD. Die letzten Tage wurde vom Deutschlandkurier per Facebook Werbeanzeige gegen den Hauptgegner der AfD mittels besagter antisemitischer Verschwörungstheorien gehetzt.

Dabei behauptet dann dieses Medium, welches von unbekannten Geldgebern finanziert wird, dass der “böse Jude” alle 1.4 Millionen Demonstranten “fernsteuert”. Kriegsrethorik darf natürlich auch nicht fehlen. Und die rechten Leser hinterfragen das natürlich null, sondern klatschen sogar Beifall in Form von fast 1000 Shares. Und auch Facebook lässt das natürlich munter laufen und labelt es nicht mal als “politische Werbung”.

2. Ein alter Kindergartentrick

Erinnert ihr euch an eure Kindergartenzeit? Jemand beleidigt euch, und statt euch eigene Argumente auszudenken, sagt ihr einfach “Spiiieeeegel”. So funktioniert auch dieser Propagandatrick: Man nimmt einfach alle Fehler an sich selbst, und projiziert sie auf den politischen Gegner.

Das macht zum Beispiel RT Deutsch, wenn es deutsche Medien als “Staatsfernsehen” diffamiert, um Bernd Höcke zu verteidigen (Quelle). Dabei wird RT Deutsch buchstäblich direkt vom russischen Staat finanziert. Auch beim Klima funktioniert der Trick sehr gut: Die Klimaaktivisten berufen sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse und ihre Gegner verhalten sich wie schreiende Kleinkinder? Kein Problem, die Sache wird einfach umgedreht.

Gerade teilen die immer gleichen Accounts ohne Profilbild eine vermutlich frei erfundenen Geschichte massiv in gleich mehreren Gruppen. Darin geht es um ein Mädchen, welches sich aufregt, weil die Eltern ihm sämtliche Smartphones etc. abgenommen haben.

Jetzt könnte man natürlich argumentieren, dass das total dumm ist, weil Smartphones höchstens ein paar Kilo CO2 in der Herstellung kosten, der elterliche Lebensstil im Vergleich dazu aber bereits für hunderte Tonnen CO2 verantwortlich war. Aber dann würde man sich bereits auf diese manipulative Propaganda einlassen. Deren einziger Sinn besteht nämlich darin, davon abzulenken, dass FridaysforFuture den wissenschaftlichen Konsens (Quelle) hinter sich hat, während die Gegner irrational und jenseits jeglichen Anstands auf ein 16-jähriges Mädchen eindreschen. Mehr dazu:

Abrechnung mit diesem frei erfundenen Bullshit-Post gegen FridaysForFuture

3. Die “heftige” Gegenbewegung

Wenn diese Tage Politiker entschuldigend argumentieren, warum sie nur so ein laues Klimapaket zustande gebracht haben, dann werden meistens die “Gelbwesten” herangezogen. Neben dem fatalen Signal, dass Politiker offenbar nur auf die Bevölkerung hören, wenn diese Dinge kaputthaut, ist diese Argumentation halt einfach vollkommen haltlos.

Die Gelbwestenbewegung in Deutschland ist im Gegensatz zu Frankreich keine gesamtgesellschaftliche Bewegung, sondern von Rechtsextremen unterwandert, wie wir gezeigt haben. Proteste fanden bisher kaum statt und die entsprechenden Facebook-Gruppen liegen brach. Die Posts, die dennoch zu Protesten aufrufen, machen deutlich, wie wenig ernst zunehmen eine solche Bewegung ist.

Um doch so etwas wie Aktivität zu suggerieren, werden Artikel von Streiks aus dem Jahr 2008 geteilt. Heftig peinlich:

4. Putin und Co.

Putinfreunde teilen natürlich auch fleißig Verschwörungstheorien. Man könnte jetzt denken: “Ja gut, so dumm dass das jemand glaubt, ist doch keiner”. Der Grundgedanke dieser Art von Propaganda ist aber vor allem, dass Menschen das Vertrauen in eine objektive Wahrheit verlieren. Es “könnte” ja doch stimmen, und allein dieser Gedanke reicht bereits aus, um Zweifel an den objektiven wissenschaftlichen Erkenntnissen zum menschengemachten Klimawandel zu schüren.

Und das wiederum nützt einem der reichsten Männer Europas, Vladimir Putin, dem wir übrigens einen Großteil unserer Öl-Importe abkaufen (Quelle). “Seine” Medien produzieren übrigens am laufenden Band Zweifel am menschengemachten Klimawandel, wie eine Untersuchung EUvsDisinfo zeigt.

Fazit

Natürlich sind hysterische FridaysForFuture-Hasser nicht alle rechts, aber sie fallen auf rechte Propaganda herein. Dennoch zeigt der Vergleich der Demo-Zahlen eindeutig, dass das jahrelange Gerede vom “Volk” pure Illusion war, wenn jetzt wirklich die Menschen auf die Straße gehen – aber für die Zukunft des Planeten. Doch dies alles ist der reine Versuch, den Zusammenhalt der rechten Sekte zu behalten, der angesichts der erdrückenden Wissenschaft und der erdrückenden Mehrheit für den Klimaschutz Zweifel auflassen kommen könnte.

Deswegen wird auf Verschwörungstheorien zurückgegriffen, auf dumme Scherze, auf erfundene Geschichten, in denen man selbst die starke und mächtige Figur verkörpern kann, um sich so sein Weltbild aufrecht zu erhalten. Dabei fällt man auf Lügen und Hetze herein – die obendrein auch noch teilweise von verschiedenen Lobbygruppen finanziert wird, die Klimarettungsmaßnahmen verzögern wollen. Und keiner der Hetzer merkt, wie man sich dabei lächerlich macht.

Artikelbild: Vadim Ivanov, shutterstock.com / Screenshots DieInsider

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter