Maskengegner blamieren sich: Maskenpflicht in Schulen in BW NICHT gekippt

| Corona-Fake | 20. Oktober 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


5.170

Maskengegner glauben einfach unkritisch alles!

In Baden-Württemberg wurde am 15. Oktober die Pandemie-Stufe 3 erklärt, da eine landesweite 7-Tages-Inzidenz von 35 und mehr Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner:innen überschritten wurde. Die Verordnung sieht unter anderem vor, dass die Pflicht zum Tragen einer Mund- Nasen-Bedeckung ab der fünften Klasse an Schulen auch im Unterricht ausgeweitet wird. Die realitätsfernen Maskengegner:innen waren erwartungsgemäß empört – und demonstrierten gegen die Maskenpflicht im Unterricht.

So weit, so erwartbar. Aber dann passierte etwas, das beispielhaft zeigt, wie völlig unkritisch diese Menschen einfach alles glauben, solange es in ihr faktenfreies Weltbild passt: Ein Sprecher auf der Demo behauptete anscheinend völlig ins Blaue geschossen, dass ihr Protest dazu geführt hätte, dass die Maskenpflicht im Unterricht in Baden-Württemberg abgeschafft worden sei. Der Videoausschnitt mit der Falschmeldung unter großem Jubel der Pandemie-Leugner:innen wurde daraufhin massenhaft in den Fake-Telegram-Kanälen und auf Social Media verbreitet, weil keiner nachprüfte, ob das überhaupt stimmt. Hätten sie aber mal lieber machen sollen.

Baden-Württemberg widerspricht: “Falschmeldung im Umlauf”

Auch wenn die Maskengegner, die in ihrer ganz eigenen Welt leben, groß ihren “Sieg” feierten: Die Meldung der gekippten Maskenpflicht im Unterricht war natürlich frei erfunden, wie die Landesregierung wenig später erklärte:

Die Maskengegner haben sich damit gehörig blamiert und offen gelegt, wie völlig unkritisch sie mit Informationen umgehen: Solange sie die eigenen Vorurteile und die eigene Wahnwelt bestätigen, glauben sie Meldungen ohne zu Zögern. So glauben sie weiterhin an die toten Kinder durch Masken, die Verschwörungslügner schamlos erfanden. Wirklich verstorbene Kinder, deren Tod rein gar nichts mit Masken zu tun hatte, werden schamlos instrumentalisiert – und die Pandemie-Leugner müssen inzwischen im Namen der Angehörigen darum gebeten werden, aus Respekt der Familie gegenüber ihre Fake News nicht mehr zu verbreiten. Mehr dazu:

Erfundene, tote Kinder: “Zweites” Kind trug KEINE Maske + Schiffmann rudert zurück

Pandemie-Leugner rudern zurück+

Die Fake-News-Schleudern mussten hier inzwischen aber zurückrudern und ihren peinlichen Jubel zurücknehmen.

Die Fake-News-Verbreiter der Querdenker versuchen teilweise dennoch sich mit weiteren Lügen herauszureden: Sie behaupten, der Schwellwert der 35 Neuinfektionen könne nicht überschritten worden sein, weil der Corona-Test angeblich Corona-Infektionen nachweisen könne oder so einen Quatsch. Und deshalb dürften die Maßnahmen nicht durchgeführt werden. Ja, es macht wirklich keinen Sinn. Man spinnt sich immer weiter in die Lügenwelt hinein, nur um doch irgendwie Recht behalten zu können:

Es ist völlig falscher Unsinn, der nur das wahnhafte Weltbild der Maskengegner aufrecht erhalten soll. Faktenchecks zum PCR-Test haben wir hier und hier angefertigt, wo alle echten Fakten dargestellt werden. Denn natürlich funktioniert der PCR-Test und die ganze Welt und alle Mediziner:innen, Politiker:innen und alle Wissenschaftler:innen nutzen nicht einfach zum Spaß einen nicht funktionierenden Test und nur ein Anwalt auf Telegram kennt die Wahrheit…

PCR-Tests sind sehr genau: Teile diesen Text, um die zentralen Lügen der Pandemie-Leugner zu widerlegen

 

Artikelbild: Volksverpetzer / Screenshots 

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: