Meta-Faktencheck: Baerbocks Antworten 81% korrekt, Scholz 53%, Laschet 21% – TV-Duelle

| Gastkommentar | 24. September 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


31.290

Die Faktensicherheit der Kandidat:innen

Gastbeitrag Hagen Fisbeck – mit Fazit von Volksverpetzer

In den letzten Wochen konnten sich die Kanzlerkandidat:innen im Fernsehen in verschiedenen Sendungen präsentieren. Es gab 3 Trielle, jeweils auf RTL, ARD und Pro7/Sat1/Kabel1, in denen die Kontrahent:innen Armin Laschet, Olaf Scholz und Annalena Baerbock Fragen von Journalist:innen beantworten sollten sowie gegeneinander ihre Positionen im direkten Vergleich deutlich machen konnten.

Darüber hinaus gab es zwei weitere Veranstaltungen, „Klartext“ und „Wahlarena“, bei denen die Kandidat:innen jeweils getrennt voneinander auftraten und Zuschauerfragen im Dialog mit den Zuschauer:innen beantworteten.

Zu allen Veranstaltungen gab es im Nachhinein Faktenchecks zu besonders brisanten Fragen über alle Themenkomplexe, wie bspw. Klimaschutz und Zukunft der Industrie, soziale Gerechtigkeit, innere Sicherheit, Afghanistan, Zuwanderung, Rente und Digitalisierung hinweg.

Meta-Faktencheck

Da es für jeden sehr mühsam und zeitaufwendig ist, jeden Faktencheck einzeln durchzugehen, fasst dieser Artikel die Faktenchecks zu allen Veranstaltungen in einer Auswertung zusammen, um so auf einem Blick zu zeigen, welche:r Kandidat:in insgesamt am faktensichersten war.

Da manche Antworten in den Faktenchecks nicht eindeutig als richtig oder falsch bewertet wurden, sondern teilweise Bewertungen wie „weitestgehend richtig“, „irreführend“ oder „der Kandidat lenkt ab“ enthalten, werden diese Antworten der Einfachheit halber in der Darstellung zu „tendenziell richtig“ bzw. „tendenziell falsch“ und „richtig“ bzw. „falsch“ zusammengefasst. So sind beispielsweise irreführende oder von der Frage ablenkende Antworten somit als tendenziell falsch/falsch eingeordnet respektive weitestgehend richtig als tendenziell richtig/richtig.

Somit ergibt sich folgendes Gesamtbild:

Die Grünen-Kandidatin Baerbock hat in den öffentlichen TV-Duellen 81 % der Fragen richtig/tendenziell richtig beantwortet, SPD-Kandidat Scholz 53 % und Unionskandidat Laschet 21 %.

Das Ergebnis überrascht, da die Faktensicherheit bei allen Kandidat:innen in der Auswertung deutlich unterschiedlich ist. Die Meta-Analyse zeigt, dass Annalena Baerbock mit Abstand am faktensichersten war und meistens richtige Antworten gibt. Insbesondere bei den Veranstaltungen zu den Zuschauerfragen machte sie kaum Fehler und kommt auf einen recht hohen Anteil von 81 % richtiger bzw. tendenziell richtiger Antworten bei den geprüften Aussagen.

Das komplett gegensätzliche Bild zeigt sich hingegen bei Armin Laschet. Hier wurde von den überprüften Zuschauerfragen kaum eine richtig beantwortet. Bei den Triells konnte er zwar etwas punkten, lag aber auch dort bei ca. der Hälfte der Antworten daneben bzw. war nicht aufrichtig in der Beantwortung. Insgesamt waren somit bei Armin Laschet nur 21 % der geprüften Antworten richtig. Olaf Scholz bewegte sich mit 53 % richtiger bzw. tendenziell richtiger Antworten zwischen Baerbock und Laschet im Mittelfeld.

Fazit: Baerbock am richtigsten, aber am schlechtesten wahrgenommen

Analyse Thomas Laschyk

Bei Fragen zu Haushalt, Bundeswehr, Windkraftanlagen, Strompreis, Corona, Sozialpolitik, sozialer Ungleichheit, Klimakrise und vielen mehr wurde viel gesagt und wenig Fragen sind so eindeutig in richtig/falsch einzuordnen, wie man sich das manchmal wünscht. Baerbock erklärte im TV-Triell bei RTL beispielsweise, dass die Einschulung für finanziell schwächere Familien eine Belastung darstellen könne, was schwer nachprüfbar ist. Laschet wehrte sich in der gleichen Sendung gegen den Vorwurf, einen Schlingerkurs in der Coronakrise verfolgt zu haben. So eine allgemeine Aussage ist schwer zu bewerten, aber auch nicht haltlos, wenn man sich ansieht, dass Laschet innerhalb kurzer Zeit mehrere unterschiedliche Positionen vertrat (mehr dazu).

Die Unterschiede in der generellen Richtigkeit der Antworten der drei Kanidat:innen ist jedoch deutlich genug, dass diese Auswertung in ihrer Richtung aussagekräftig ist. Dennoch weicht die subjektive Bewertung in Fragen der Kompetenz und Glaubwürdigkeit, den die Zuschauer:innen von den Triellen hatten, stark von der faktischen Bewertung der Antworten ab (Quelle, Quelle). In Umfragen wird Scholz regelmäßig die meiste Kompetenz zugesprochen; obwohl Baerbock am ehrlichsten wahr und die meisten richtigen Antworten hatte ist sie oft in der Bewertung auf dem letzten Platz oder gleich auf mit Laschet.

Natürlich spielen mehr Faktoren eine Rolle als die Faktensicherheit der Kandidat:innen in den jeweiligen Triellen, die in diese Bewertung mit einfließen. Die öffentliche Wahrnehmung in den Monaten vor der Bundestagswahl, die Parteipräferenzen – und auch natürlich Faktoren wie Sexismus und dass Baerbock 20 Jahre jünger ist als ihre Mitbewerber, was auch negativ in die Bewertung einfließt. Besonders auffällig ist, dass die Faktensicherheit Baerbocks stark abweicht von der stattdessen ziemlich faktenfreien Stimmungsmache mit Fake News gegen ihre Person, die in diesem Jahr geführt wurde und wohl die Bewertung mit beeinflusste.

Vorwürfe gegen Baerbock überzogen, Plagiatsjäger sagt: „Nichts Weltbewegendes“

INSM-Schmutz-Kampagne gegen Baerbock: Faktenferne Industrie-Lobby-Propaganda

Bist du auf eine dieser Lügen & Verschwörungsmythen über Annalena Baerbock hereingefallen?

Auch eine Studie zeigte, dass Baerbock und ihre Partei am häufigsten das Ziel von Fake News wurde – rund 70 % der Lügen betrafen sie. Doch auch Armin Laschet wurde mit etwa 30 % Ziel von Falschmeldungen. Scholz bekam praktisch keine ab (Quelle).

Laschet sagte im Interview nicht “junge Frau” – Debatte lenkt vom Inhalt ab

Es ist erschreckend, wie sehr die öffentliche Wahrnehmung mit Fake News und Hetzkampagnen in diesem Wahlkampf beeinflusst wurde. So kommt es neben weiteren Faktoren wie Sexismus hinzu, dass der Kandidatin, die generell die richtigsten Antworten gibt, die wenigste Kompetenz zugesprochen wird. Wegen Falschmeldungen und Hetze, die auch von etablierten Medien manchmal bewusst und manchmal ungeschickt kolportiert wurden und in Social Media gestreut wurden.

Hier die einzelnen Quellen der Faktenchecks:

Triell RTL:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/armin-laschet-olaf-scholz-annalena-baerbock-faktencheck-zum-tv-triell-a-33f18e92-0939-4a8c-af8f-894413e9e9c6

Triell ARD:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bei-welchen-themen-baerbock-laschet-und-scholz-von-den-fakten-abwichen-a-f5ccbc38-d32e-4c94-be4c-abe50b6bda77

Triell Pro7/Sat1/Kabel1:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/tv-triell-zur-bundestagswahl-annalena-baerbock-armin-laschet-und-olaf-scholz-im-faktencheck-a-2a96ecec-0f90-4cb6-8477-2e76407ea3ac

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/faktencheck-triell-bundestagswahl-100.html

https://rp-online.de/politik/deutschland/bundestagswahl/bundestagswahl-2021-faktencheck-zum-dritten-triell_aid-62862727

Klartext

Klartext Baerbock:

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/baerbock-klartext-faktencheck-bundestagswahl-100.html

Klartext Scholz:

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/klartext-scholz-faktencheck-bundestagswahl-100.html

Klartext Laschet:

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/klartext-laschet-check-bundestagswahl-100.html

Wahlarena

Wahlarena Baerbock:

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/bundestagswahl-2021/sendung/faktencheck-laschet-ard-100.html

Wahlarena Scholz:

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/bundestagswahl-2021/Faktencheck-zur-Wahlarena-mit-Olaf-Scholz-am-7-9-2021-100.html

Wahlarena Laschet:

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/bundestagswahl-2021/sendung/faktencheck-laschet-ard-100.html

Artikelbild: Screenshots

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.