Mit dieser Antwort auf ihre Anfrage hat die AfD wohl nicht gerechnet

Kolumne Schwer verpetzt

image_print

Ok.

Die AfD macht ja gerne für alle Probleme Ausländer verantwortlich. So auch für antisemitische Straftaten. Die muslimischen Migranten, so die AfD, haben ja alle was gegen Juden. Und mit Verweisen auf die Anzahl antisemitischer Straftaten wird wieder einmal gegen Muslime und Nicht-Deutsche gehetzt. Ist ja nicht so, als hätten Deutsche keine Tradition im Antisemitismus.

Die AfD Sachsen Anhalt wollte jetzt unter anderem wissen, wie viele antisemitische Straftaten von Nicht-Deutschen begangen wurden. Doch abgesehen davon, dass aus der Antwort der Landesregierung Sachsen-Anhalt (Hier nachlesbar!) dass 57% aller politisch motivierten Gewalttaten von Rechtsextremen begangen wurden, ebenso sowie 71% aller politisch Straftaten, gab die Antwort auch sonst wenig Material für Hetze, denn:



Keine Einzige Antisemitische Straftat wurde von einem NICHT-Deutschen begangen!

Dass der Großteil aller antisemitischen Straftaten in Deutschland immer noch von Rechtsextremen begangen wird, dürfte allen (bis auf der AfD) wohl klar sein. 2017 wurden schließlich 95% davon von Rechtsextremen begangen. Doch dass im ersten Halbjahr 2018 in Sachsen-Anhalt 100% aller Täter deutsche Staatsbürger waren, war doch etwas eindeutig.

Nicht nur das: Politisch motivierte Straftaten der Zuordnung „ausländische Ideologie“ gab es insgesamt nur 3, keine davon eine Gewalttat. Auf 100.000 Einwohner gerechnet ist die Kriminalitätsbelastung damit 0,1%. Beim Rechtsextremismus ist liegt sie hingegen bei satten 24,6%. Damit dürfte wohl so eindeutig, wie es nur geht, bewiesen worden sein, woher die eindeutige Gefahr in Sachen politisch motivierter Straftaten ausgeht.

Und falls die AfD verfassungsfeindlich (mehr dazu) und ohne Beweise implizieren möchte, dass es sich hierbei um Deutsche mit Migrationshintergrund handeln sollte: Sachsen-Anhalt hat einen Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund von gerade mal 6%. Abgesehen davon, dass es keine Rolle spielt – denn: Deutscher ist Deutscher! – Wäre das dann also auch noch höchst unwahrscheinlich. (Quelle)

Was die AfD so in den Parlamenten treibt: Ihre 6 lächerlichsten Anfragen

Artikelbild: Alberto Isidro Orozco, shutterstock.com

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

1 Kommentar
  1. […] Jere1405 @rese1405 Man nennt es auch ein Eigentor. Mit dieser Antwort auf ihre Anfrage hat die AfD wohl nicht gerechnet @Volksverpetzer https://www.volksverpetzer.de/schwer-verpetzt/afd-sa/ […]

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.