BILD zündelt, das Land dreht durch: Warum die Schweinefleisch-Debatte so irre ist

| 23. Juli 2019

240

Wie die BIld es schafft, dass das ganze land durchdreht

Ihr habt es sicher inzwischen mitbekommen: Die “Kita ohne Schweinefleisch”. Es ist die absurdeste, sinnloseste und anscheinend wichtigste Debatte, die Deutschland gerade führt. Deswegen gibt es bereits mehrere Artikel, die AfD sieht bereits den Bürgerkrieg beginnen und die Kinder kriegen Drohungen. Hier ist etwas extrem außer Kontrolle geraten. Aber fangen wir mal von vorne an.

Auslöser für das Ganze? Zwei kleine Kindertagesstätten in Leipzig haben sich gedacht, dass sie aus Rücksicht auf zwei muslimische Kinder Mahlzeiten seit dem 15. Juli nur noch ohne Schweinefleisch anbieten. Der Grund: Die kleinen Einrichtungen in freier Trägerschaft können es sich wohl nicht leisten, den Kindern mehrere Mahlzeiten anzubieten und man wolle schließlich niemanden außen vor lassen. Es gibt halt nur eine Mahlzeit für alle an einem Tag. Also.. wo ist das Problem? Es könnte so irrelevant sein!

Es ist so absolut selbstverständlich, so logisch. Denn was, sollen die zwei Kinder nichts essen? Zu “Rücksicht auf Muslime” komme ich später noch zu sprechen, aber WHO CARES? Die Kinder können ja trotzdem noch Fleisch essen in der Kita. Und Schweinefleisch können sie auch immer noch essen, zu Hause, auswärts. Das hat buchstäblich keine Nachteile. Oder gibt es ein Menschenrecht darauf, dass es zu jeder einzelnen Mahlzeit ausgerechnet Schweinefleisch geben muss? Egal, es ist gefundenes Fressen (halal) für die BILD.



irre eskalation

Aber eine nachvollziehbare, folgenlose und absolut freiwillige Entscheidung zwei kleiner Kitas in Sachsen kommt ausgerechnet auf die Titelseite der BILD. Sogar Ernährungsministerin Klöckner hat für BILD dazu ihren entblödeten Senf hinzu gegeben. Denn ein (nur Schweine-)Fleischverzicht nur während des Kita-Aufenthalts sei “Mithaftung”. Vielleicht gibt es das Menschenrecht wirklich und ich hab das nur nicht mitbekommen. Foltert man in CIA-Gefängnissen durch Schweinefleischentzug? Was für eine Quälerei! Werden die Kinder auch bewegungsunfähig auf engstem Raum gehalten und mit halal-Futter gemästet? Oh ne, das waren die Schweine.

Dann geht der geplante rechte Shitstorm los: Die AfD spricht davon, dass „demokratische Prinzipien durch dieses Minderheiten-Diktat“ außer Kraft gesetzt werden. Alle brechen in Panik aus. Deutschland geht unter. Die üblichen rechtsextremen Verdächtigen können mal wieder fröhlich los hassen. Es reicht ein Blick in die Kommentarspalten der BILD, aber hier nur eine kurze Auswahl der Recherche-Gruppe #DieInsider.

Jep. Sie sind “sprachlos”. Es ist ein “Kniefall vor dem Islam”, weil man zwei Kindern auch was zu Essen geben möchte. Wegen zwei von hundert Kindern sind wir “unterwandert”. Und weil eine Kita einen Speiseplan entwirft, wo alle Kinder satt werden, droht ein “BÜRGERKRIEG”. In welcher Welt leben diese Menschen? Und bitte! Gebt euren Kindern nicht “tonnenweise jeden Tag Gummibärchen”. Oder (Schweine-)Fleisch. Das ist nicht gesund. Deutsche Essen doppelt so viel Fleisch jeden Tag wie empfohlen. Aber das ist jetzt auch irrelevant, weil einer der Kindergärten jetzt Drohungen erhält! Jep, jetzt sind die Kinder in Gefahr. Das habt ihr super gemacht, Bild und AfD. Und auch CDU.

Zur “Rücksichtnahme auf Muslime”

Die Kritik ist völlig überzogen und regelrecht irre. Aber wenn man es nachvollziehen will, ist es die “Angst”, dass man aus “falscher Rücksicht” für Muslime Dinge anpasst oder ändert, die nicht nötig oder sinnlos sind. Und gerade diese Menschen glauben, dass das ständig und immer passiert. Weil ihnen BILD und AfD das mit genau solchen überzogenen Sommerloch-Geschichten immer wieder verkaufen.

Das ist nicht die Reaktion auf den Speiseplan einer bedeutungslosen Mini-Kita in Sachsen. Das ist die Summe des Hasses auf Muslime, der seit Jahren geschürt wurde. Nicht umsonst wurde oben Sarrazin erwähnt. Das Bild entsteht, dass Muslime lauter “Extrawürste” wollen. Deswegen dreht die AfD auch wegen “Minderheiten-Diktat” durch. Doch “die Muslime” wollen gar nichts. Sawsan Chebli hat dazu deutliche Worte gefunden.

Das Problem, das leider auch Chebli nicht erkannt hat: ALLE ihre Beispiele sind FAKE. Kein Weihnachtsmarkt, Lichterfest oder Festtagsgruß wurde aufgrund von “Toleranz” geändert (Beispiele, Beispiele). Und jeder echte Vorfall wie jetzt bei den Kitas wird zum Skandal breit gerollt. Kein Wunder, dass Leute denken, das sei so ein großes Thema. Ist es nicht! NOBODY CARES.

Wenn eine Kita wegen Glutenunverträglichkeit auf Weizen verzichtet, wäre das sinnvoll, das auf die Titelseite einer Zeitung zu packen? Nein! Wenn ein paar Leute freiwillig eine rücksichtsvolle Lösung finden wollen, ist das kein Trend und kein Skandal. Wir haben nur eine Anti-Islam-Hetz-Maschinerie, die diese Wahnwelt konstruiert, in der unsere Kandidaten von oben leben. Gepaart mit beängstigenden Gewaltfantasien.

Und jetzt regen sich alle auf

Bleibt alle auf dem Teppich. Man merkt, dass einigen die Temperaturen nicht gut tun. Drohungen gegen Kinder! Gestern gab es eine rechtsextreme Bombendrohung auf eine LINKEN-Parteizentrale und ein anderer Rechtsextremer hat einen Mordversuch auf einen Eritreer begangen. Und übrigens mehrere Bombendrohungen gegen Moscheen. Woher kommt der Hass wohl? Keine Ahnung, wollen wir vielleicht über den enthemmten Rechtsextremismus sprechen? Die schon täglichen Morddrohungen, die vielen Angriffe, Terrorgruppen?

Nein, lieber Bürgerkrieg wegen dem Speiseplan einer Kita ausrufen? Alles klar. Dieser Prozess war schleichend, aber jetzt sind wir da. Während Deutschland zum zweiten Jahr in Folge so wenig Straftaten aufweist wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr (Mehr dazu), nehmen rechtsextreme Straftaten zu. Und ja, die Straftaten von “Flüchtlingen” gehen auch zurück. Sorry, aber AfD und BILD bilden nachweislich nicht die Realität mit ihrer Berichterstattung ab.

Kriminalität: So realitätsfern ist die „alternative“ Sicht der AfD-Wähler

Das macht im Übrigen niemand, weil das auch Quatsch ist. Aber dieser Wahnsinn ist vollkommen selbst gebastelt. Nein, niemand nimmt euch “euer Schweinefleisch” weg. Hier wollten zwei Kitas nett zu zwei Kindern sein. Und es könnte so scheißegal sein. Aber nein, man muss Kinder bedrohen und von “Bürgerkriegen” faseln. Die Kitas servieren übrigens jetzt wieder Schweinefleisch, weil sie Angst um ihr Leben und das der Kinder haben. Ein Satz, von dem ich auch nie glaubte, ich müsste ihn schreiben. Ich fasse es nicht. Und ich habe es so satt.

Hinweis vom 24.07.: In einer früheren Version hieß es, die Kita hätte unter Polizeischutz gestanden. Diese Meldung der BILD dementierte die Polizei Sachsen auf Twitter.

Artikelbild: Vulp, shutterstock.com/Screenshot twitter.com via BildBlog

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter