Hey, Maskengegner! Ihr seid keine „Freiheitskämpfer“, ihr seid Trottel!

| Schwer verpetzt | 6. Juli 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


19.090

Lieber „Anstand zeigen“ statt „Gesicht zeigen“

Deutschland ist relativ glimpflich durch die erste Corona-Welle gekommen. Nachdem wir eine deutliche Übersterblichkeit im April verzeichnen konnten, sind dank der Maßnahmen die Fallzahlen wieder gesunken (mehr dazu). Dass die Pandemie dank der Maßnahmen unter Kontrolle ist, lässt Verschwörungsideologen, Maßnahmen-Gegner und Corona-Verharmloser jetzt jedoch über genau jene Maßnahmen meckern. Jetzt erhalten die Maskengegner leider prominente Stimmen, die in den Chor der Jammerer einstimmen.

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) schlug kürzlich vor, die Maskenpflicht beim Einkaufen abzuschaffen (Quelle). Das Boulevard-Blatt BILD veröffentlichte einen Artikel, der im Namen der angeblichen „Freiheit“ forderte, die Maskenpflicht abzuschaffen (Quelle). Und imitiert dabei die Sprache der Verschwörungsideologen und „Corona-Rebellen“. Man solle „Gesicht zeigen“ heißt es bei BILD, Masken würden die Freiheit einschränken. Die Maßnahme sei nicht mehr notwendig.

KenFM: „Gesicht zeigen!“, aber abseits der Bühne heimlich Maske tragen?

Wenn ihr Masken nicht mögt, werdet ihr das Beatmungsgerät hassen

Ist das euer Ernst, Maskengegner? Klar, wer findet das Masken tragen schon geil? Aber dafür, dass wir Dank der Masken und der vorangegangenen Maßnahmen heute einen schon fast normalen Alltag erleben dürfen, ist diese kleine Unannehmlichkeit ein lächerlich kleiner Preis. Nein, das Tragen von Masken schwächt NICHT das Immunsystem (Quelle), man kriegt dabei auch nicht weniger Sauerstoff oder mehr CO2 (mehr dazu). Eine Ärztin aus unserem eigenen Team tragt seit Jahren täglich stundenlang Maske – sie sagt, es ist einfach eine Gewöhnungssache:

Ich trage seit 25 Jahren ständig problemlos eine Maske – stellt euch nicht so an!

Nein, Masken gefährden bei den meisten Menschen nicht die Gesundheit. Und sie sind eine einfache, billige und wirksame Maßnahme gegen die Ausbreitung der Pandemie (mehr dazu). Es gibt nicht ein stichhaltiges Argument gegen das Tragen von Masken. Ja, vielleicht höchstens, dass sie wenig bringen, wenn sie falsch angewendet werden. Das stimmt. Aber dann klärt lieber darüber auf, anstatt die Maskenpflicht gleich ganz abschaffen zu wollen. Einwegmasken nur einmal verwenden, andere täglich bei mindestens 60° waschen, Maske auch über die Nase ziehen. Eine Ärztin hat für uns hier das Wichtigste erklärt:

Wie ihr Masken richtig verwendet & vor welchen Mythen ihr aufpassen müsst

Die Freiheit, Menschen zu töten

Das letzte und vielleicht dümmste Argument der Maskengegner ist, dass es ihre „Freiheit“ einschränkt. Oh wow, bei Rot an einer Ampel zu halten oder einen Anschnallgurt zu tragen tun das auch. Die Anzahl der Verkehrstoten ist auch zurückgegangen, wollt ihr jetzt die Anschnallpflicht abschaffen oder was? Unsere Freiheiten werden gerade nicht von der dummen Maske eingeschränkt, sondern von einer GLOBALEN PANDEMIE. Falls ihr es nicht gemerkt habt. Den Verharmlosungen und Verschwörungsmärchen nach, die in diesen Kreisen oft kursieren, aber anscheinend schon.

Faktencheck: Die Zerstörung von „Die Zerstörung des Corona Hypes“

Ja, Masken nerven. Mich als Brillenträger natürlich besonders. Aber was für ein Vollidiot wäre ich, wenn ich wegen einer beschlagenen Brille beim Einkaufen einem tödlichen Virus helfen würde, sich zu verbreiten? Die Pandemie ist nicht zu Ende. Wir sind noch mitten drin. Dass es derzeit so ruhig ist, liegt AN DEN MAßNAHMEN. An den Masken. Länder, die das Tragen von Masken politisiert haben, wie die USA, schlittern gerade ins Corona-Chaos. Das Abschaffen der Masken würde die Gefahr wieder zurückkehren lassen.

Stellt euch nicht so an

So lange wir keine anderen Maßnahmen einführen oder eine Impfung haben, ist die Maske neben Abstand eine der effektivsten Maßnahmen, um die Ausbreitung zu verhindern. Und viele Tote. Wir dürfen nicht nur auf aktuelle Infektionszahlen in Deutschland schauen. Corona wütet auf der ganzen Welt noch so schlimm wie nie. Wer zu früh gelockert hat, hat eine zweite, oft schlimmere Welle abgekriegt. Die Pandemie ist eben nicht vorbei. Sie ist nur hier gerade unter Kontrolle. Unter anderem wegen der Masken.

Corona ist nicht weg. Es gibt noch sehr gute Gründe, die Maskenpflicht zu behalten. Wenn Maskengegner meinen, diese Einschränkung ihrer Freiheit sei nicht mehr nötig, dann reden sie einfach Unsinn. Und ich bin es leid, die Gruselmärchen um die Gefährlichkeit von Masken zu widerlegen. Von den gleichen Leuten, die wiederum die tatsächliche Gefährlichkeit von Sars-CoV-2 verharmlosen. Wie ideologisch verblendet kann man sein? Ihr nervt. Schlimmer noch: Ihr gefährdet unser aller Gesundheit.

Wir sind alle vom Maskentragen genervt, klar. Aber das liegt halt an einer Pandemie, nicht an der Maskenpflicht. Nicht an Bill Gates oder Frau Merkel. Wie Menschen gleichzeitig die erdrückenden wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Gefährlichkeit der Pandemie leugnen und stinknormale Masken zur großen Gefahr stilisieren ist Wahnsinn. Wir wollen alle zurück zur Normalität. Eure Fake News und euer ideologisch verblendetes Gejammer, liebe Maskengegner, ist jedoch das größte Hindernis dabei.

Zum Thema:

Maskengegner in San Francisco 1918: Dann kam die viel tödlichere 2. Welle

Artikelbild: pixabay.com, CC0

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: