Wir sollen zum Schweigen gebracht werden: Pandemie-Leugner Wodarg fordert 250.000€ von Volksverpetzer!

| Schwer verpetzt | 10. November 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


130.210

Wir sollen mundtot gemacht werden!

Was unser größtenteils ehrenamtliches Team im Kampf gegen Fake News und Verschwörungsmythen in der Corona-Pandemie macht, muss einigen wohl wirklich weh tun. Sie können unsere Faktenchecks und Analysen ihrer Propaganda nicht mehr ignorieren und da sie uns anscheinend mit Argumenten nichts entgegensetzen wollen/können(?), versuchen sie jetzt, uns juristisch einzuschüchtern und uns finanziell zu ruinieren. Uns, einen kleinen, unabhängigen Blog mit zwei festen Mitarbeitern, der sich fast ausschließlich durch Crowdfunding finanziert.

Der Pandemie-Leugner Wolfgang Wodarg will mit seinem Rechtsanwalt Reiner Fuellmich eine Viertelmillion Euro “Schadensersatz” und eine Unterlassungserklärung von uns.

Ja, richtig gelesen. Es geht um zwei Artikel, die wir (nur unter anderem) über die Fake News von Wodarg zur Corona-Pandemie verfasst haben, einer davon stammt sogar aus dem März. Damals haben wir Wodarg beispielhaft als Pandemie-Leugner angeführt, der zu dem Zeitpunkt bereits vielfach widerlegte (Quelle , Quelle , Quelle , Quelle , Quelle) Dinge behauptet hatte. Behauptungen wie solche, dass es die Epidemie nicht gäbe, und Corona nicht gefährlicher als die Grippe sei. Er bezeichnete alle offiziellen Aussagen zu Corona als “Lüge” und “Quatsch” (Quelle). Wir haben erklärt, wie er Teil einer ähnlichen Desinformationskampagne wurde, die auch bei der Klimawandelleugnung zu sehen ist:

Wissenschaftsverachtung für Profit: Das sind die Tricks, auf die ihr achten müsst

In einem anderen Beitrag geht es um die Desinformationskampagne der Pandemie-Leugner, die mit Falschaussagen und Falschdarstellungen versucht, die Zuverlässigkeit der PCR-Tests in Zweifel zu ziehen: Wodarg zum Beispiel hatte ohne jeglichen Beleg behauptet, dass es angeblich “über 1 % falsch positive” Corona-Tests geben sollte.

PCR-Tests sind sehr genau: Teile diesen Text, um die zentralen Lügen der Pandemie-Leugner zu widerlegen

Wodarg: Kritik von Expert:innen, Medien und NGOs

Wer ihn nicht kennt: Wolfgang Wodarg war Amtsarzt in Schleswig-Holstein und Abgeordneter der SPD. Und für uns relevant: Einer der führenden Köpfe der faktenfreien “Querdenker” und Pandemie-Leugner-Szene in der Corona-Krise. Viel Aufsehen erregte er am Anfang der Pandemie mit wissenschaftlich nicht haltbaren Aussagen, wie wir sie in den beiden oben stehenden Artikeln behandelt haben. Das Robert Koch-Institut (RKI) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatten sich von Wodargs Aussagen distanziert (Quelle), Christian Drosten wies Wodargs Kritik zurück (Quelle) und SPD-Politiker und Epidemiologe Karl Lauterbach nannte Wodargs Aussagen “abwegig und wissenschaftlich nicht haltbar” (Quelle).

Und das geht noch weiter: Der Virologe Alexander Kekulé bezeichnete Wodargs Argumentation als “ganz, ganz missverständlich” (Quelle), der Biophysiker Richard Neher widersprach den Behauptungen von Wodarg als “falsch” und “widerlegbar” und Transparency International Deutschland, deren Vorstand Wodarg damals angehörte, distanzierte sich von Wodarg, ließ seine Vorstandsmitgliedschaft ruhen und kam zum Schluss, dass er mit seinem Verhalten die Interessen von Transparency Deutschland verletzt habe (Quelle , Quelle). Inzwischen ist er nicht mehr Mitglied im Vorstand (Quelle). Das Meiste davon passierte, noch bevor wir unseren ersten Artikel veröffentlichten, das wird später noch wichtig.

Hinzu kommen unzählige Faktenchecks und Analysen von den Falschaussagen Wodargs über Corona in diversen Medien. Hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier und hier . Alles Beiträge, die vor unserem ersten Artikel erschienen. Sogar sein Wikipedia-Artikel hat einen langen Abschnitt betitelt mit “Kritik von Experten, Medien und Nichtregierungsorganisationen”, der sich nur um das Thema dreht, wie viele Leute seine Aussagen nicht ernst nehmen. Nur, damit ihr die Situation einschätzen könnt. Denn wie Fuellmich für seinen Mandanten jetzt behauptet, seien wir “als Gesamtschuldner” “in vollem Umfang” (!!) für den Schaden für das verlorene Ansehen von Wodarg nach seinen Aussagen im März verantwortlich. Für unseren Artikel, der *nach* so ziemlich der gesamten deutschen Presselandschaft und den Distanzierungen der wichtigsten Expert:innen erschienen ist. Und dafür wollen sie “immateriellen Schadensersatz” in Höhe von 250.000 € von uns. Danke dafür, dass unserem Blog so viel Macht eingeräumt wird, einen solchen Rufschaden an Wodarg angerichtet zu haben. Aber wenn er einen Schuldigen sucht das Video, das dafür verantwortlich ist, hat er selbst veröffentlicht.

Wir sind ja der Ansicht, dass Wodarg selbst mit seinen unwissenschaftlichen Aussagen seinem Ansehen geschadet hat und wir generell nichts dafür können, wenn die gesamte Öffentlichkeit das völlig von selbst erkennt, bevor wir überhaupt irgendwas geschrieben haben, aber vielleicht sind wir halt auch nicht derartige Überanwälte wie Anwalt Fuellmich und können das nicht ohne “querdenken” erkennen.

Achja: Fuellmich und die beste Sammelklage, von der ihr je gehört habt

Anwalt Fuellmich selbst hatten wir bei Volksverpetzer auch schon auf dem Schirm. Mit einem anscheinend ähnlich großartigen Verständnis des Rechts wie in der Unterlassungserklärung gegen uns möchte Anwalt Fuellmich nämlich auch eine “Corona-Schadensersatzklage” unter anderem gegen Prof. Dr. Christian Drosten auf den Weg bringen. Weil dieser der Bundesregierung gesagt hat, dass die Tests, die Corona-Infektionen nachweisen sollen, Corona-Infektionen nachweisen. Kein Scherz. Aber das Beste kommt noch: Fuellmich will nicht nur 800,- € “Pauschale” für jeden Mitkläger ohne Geld-zurück-Garantie bei Misserfolg:

Er möchte diese “Sammelklage” gegen den Deutschen Drosten in den USA einreichen, weil es “Sammelklagen” in dieser Art gar nicht in Deutschland gibt. Die Chancen, dass die Klage überhaupt angenommen wird (ausländische Klagen von ausländischen Geschädigten dürfen laut Oberstem Gerichtshof der USA nicht mal angenommen werden, Quelle ) und dann noch zu Erfolg führt, sind quasi nicht-existent. Nach deutschem Recht zumindest kann Prof. Dr. Drosten gar nicht für seine Beratung vor Gericht landen. Geschweige denn, dass irgendein US-Urteil in Deutschland überhaupt gültig wäre. Es gibt keine Verpflichtung, dass Deutschland ein US-Urteil anerkennen müsste. Dass es sich nicht nur um einen verblendeten Kampf gegen Windmühlen, sondern auch einfach um Abzocke von naiven “Querdenkern” handelt, haben wir hier schon im Detail analysiert:

Quatsch-Corona-Sammelklage: Werden naive “Querdenker” einfach abgezockt?

Anwalt Fuellmich, der die Corona-Maßnahmen als das “größte Verbrechen gegen die Menschlichkeit” bezeichnete und als den “größte[n] zu Schadensersatz verpflichtende[n] Betrugsskandal aller Zeiten”, gehört zu den Mitbegründern des selbsternannten “Corona-Ausschusses “, der klären will, ob Corona-Maßnahmen verhältnismäßig seien und nach “Schuldigen” für “Kollateralschäden” sucht. Fuellmich behauptet ohne Beweise, der PCR-Test könne keine Hinweise auf eine Virusinfektion liefern (das ist falsch), es gäbe keine Übersterblichkeit (auch falsch) und verbreitet einige weitere Fake News, um die Pandemie herunterzuspielen. Er ist also ideologisch mit Wodarg in guter Gesellschaft.

Fuellmich zerlegt: Längst widerlegte Corona-Lügen & Verschwörungsmythen

“Infame Verunglimpfung unseres Mandanten”

Genau, diesen beiden Experten gefällt unsere Berichterstattung zu ihren Aussagen also nicht. Anstatt mit Argumenten, Fakten oder Studien auf unsere Faktenchecks zu antworten, erreichte uns letzte Woche das anwaltliche Schreiben mit der Aufforderung, eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen und 250.000 € zu zahlen, weil ganz Deutschland gemein zu Wodarg war. Anscheinend. Oh und natürlich noch etwa 3.000 € (!) Anwaltskosten für Fuellmich. Tut uns leid, wenn wir angesichts dieser Dreistigkeit und dieses Größenwahns nur schallend lachen können.

Wir werden uns natürlich auch dieses Mal nicht von anwaltlichen Schreiben oder dreisten Forderungen einschüchtern lassen. Ich glaube, ich muss niemandem sagen, dass Volksverpetzer sofort mehrfach bankrott wäre und wir unsere Arbeit einstellen müssten, wenn derartig lächerliche Forderungen mit Erfolg durchsetzbar wären. Sie denken wohl nur, sie könnten uns Angst einjagen und hoffen, dass wir uns in Zukunft nicht trauen, über Fake News und Desinformation zu berichten.

Nichtsdestotrotz wird es uns Geld kosten, uns juristisch zu wehren. Und letztlich ist es ja das Ziel der Pandemie-Leugner: Denjenigen, die ihre Falschaussagen aufdecken, finanziell zu schaden. Das sind eure Spendengelder, die eigentlich dazu dienen sollten, dass zwei von uns die Aufklärung hauptberuflich machen können sowie unsere Ausgaben gedeckt werden können, die jetzt für juristische Auseinandersetzungen drauf gehen.

Wodarg will uns zum Schweigen bringen

Und bei alldem besitzen die beiden die Dreistigkeit zu behaupten, einen Lügner beim Namen zu nennen, wäre das gleiche wie “ihn zum Schweigen zu bringen”, wie Fuellmich im Auftrag seines Mandanten behauptet. Ein “ganzes Orchester von gegen unseren Mandanten gerichteten Medienbeiträgen” (für die wir als kleiner Blog “in vollem Umfang” verantwortlich sein sollen?!) hätten Wodarg “zum Schweigen” bringen sollen. Da Wodarg bis heute seine Desinformation streut, scheint das ja nicht wirklich funktioniert zu haben, oder? Aber wisst ihr, was jemanden wirklich “zum Schweigen” bringen würde? Wenn er mit einer Zahlung einer Viertelmillion Euro (!) finanziell ruiniert wird!

Das sind perfide Methoden: Sich als Opfer darstellen, während man genau das, was man selbst beklagt, Andersdenkenden zufügen will. In seiner Begründung im Schreiben an uns packt Fuellmich für seinen Mandanten regelrecht den Aluhut aus. Alle Medienberichte zwischen dem 18.03.2020 und 20.03.2020 (mit denen wir ich wiederhole: rein gar nichts zu tun hatten und die alle vor unserem ersten Artikel erschienen!) seien wegen eines “politischen Interesses” und mit dem “offensichtlichen Ziel”, Wodarg zum Schweigen zu bringen erschienen, weil Wodarg von Merkel als “unbequem” empfunden worden sei und “zielgerichtet aus dem Verkehr gezogen werden” sollte.

Richtig, Anwalt Fuellmich schreibt für seinen Mandanten über eine große Verschwörung, in welcher alle Medien und alle Expert:innen, Merkel und auch Volksverpetzer stecken, die sich anscheinend alle irgendwie abgesprochen hätten, weil sie Wodarg doof finden. Faktenfreie Verschwörungsideologen-Logik eben. Und das Sahnehäubchen auf dem Aluhut ist natürlich, dass Volksverpetzer als “Gesamtschuldner in vollem Umfang” verantwortlich sein soll, auch wenn wir nach der gesamten deutschen Öffentlichkeit einen kleinen Blogpost mit 20.000 Views veröffentlicht haben. Aber sicher doch!

Sie wollen uns einschüchtern, haben aber anscheinend vor einem kleinen Blog Angst

Es ist sofern man nicht selbst die Verschwörungsmärchen glaubt, die uns hier aufgetischt werden ein transparenter Versuch, uns einzuschüchtern, mundtot zu machen und uns finanziell zu schaden. Keine Sorge, wir werden keinen Zentimeter zurückweichen und unseren Kampf für die Wahrheit und Wissenschaft unermüdlich weiter führen. Aber die Opferinszenierung können wir genau so spielen immerhin haben wir gute Gründe. Wir werden umso mehr Wodarg, Fuellmich und allen anderen Fake-News-Verbreitern auf die Finger schauen. Denn offensichtlich machen wir ihnen Angst, wenn sie zu solchen Methoden greifen müssen.

Doch sie können die Wahrheit nicht zum Schweigen bringen. Wir lassen uns nicht einschüchtern mit anwaltlichen Schreiben und utopischen Forderungen, welche wir als Laien schon als unbegründet erkennen können. Wir haben die Wahrheit auf unserer Seite, die Fakten und die Wissenschaft. Und wir schreiben für niemanden, wir schreiben mit keiner Agenda außer der, Fake News und deren Verbreiter:innen zu bekämpfen. Denn jede:r darf eine eigene Meinung haben, aber nicht eigene Fakten. Eine Demokratie kann nicht funktionieren, wenn wir alle unterschiedliche Fakten haben.

Und wir sind völlig unabhängig, wir schreiben nicht für die Regierung, für eine Partei oder sonst wen. Wir sind nur uns selbst und unseren Ansprüchen an die Wahrheit verpflichtet. Dafür unterstützen uns unsere großartigen Fans, die die einzigen sind, die das alles hier möglich machen. Und wir wissen, dass die hinter uns stehen, wenn wir unseren Ansprüchen treu bleiben. Also, versucht es ruhig. Es zeigt eure Gesinnung, nicht unsere. Wir sind bereit.

Wir ihr uns helfen könnt:

Natürlich könnt ihr uns mit einer kleinen Spende unterstützen, um unsere Arbeit zu unterstützen (hier entlang / PayPal). Aber ihr könnt auch ab jetzt mit dem Gutschein-Code “wodarg” bei uns im Volksverpetzer-Shop für 10 Tage Rabatt bekommen, 10 % auf alles, außer Verschwörungsmythen! Zum Beispiel jetzt auch brandneu unsere neue Maske, mit der ihr ein Zeichen gegen Fake News setzt und auch noch dabei helft, die Verbreitung der Pandemie einzudämmen!

Draufklicken!

Danke, dass ihr unsere unabhängige Aufklärungsarbeit supportet. Ohne euch könnten wir nichts hiervon machen!

Artikelbild: Volksverpetzer / Screenshot youtube.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: