Ludwigshafen: AfD hat sich versehentlich selbst aus dem Hauptausschuss rausgewählt

Social Media

image_print

Eigentor!

Es klingt wie eine Story aus der WM: Nach einem Eigentor musste der Videobeweis zum Einsatz kommen. Bei der konstituierenden Sitzung des Stadtrates in Ludwigshafen haben die sechs (von acht) anwesenden AfD-Abgeordneten sich selbst aus dem Hauptausschuss herausgewählt. Sie hatten für den Wahlvorschlag der SPD gestimmt – und damit gegen sich selbst.

Patrick Bähr von der AfD hat danach zugegeben, dass es sich um ein Versehen gehandelt hat und hat eine Wiederholung der Wahl beantragt. Doch die anderen Fraktionen lehnten ab. Um zu beweisen, dass die AfD wirklich so abgestimmt hat, wurde sogar das Videomaterial der Sitzung gesichtet (Hier). Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck meinte schmunzelnd: „Damit wird die Stadt Ludwigshafen in die Geschichte eingehen!“



Videobeweis

Der SPD-Fraktionschef Guthier soll sogar das Schiedsrichterzeichen für den Videobeweis gebracht haben.

Es ist das erste Mal, dass für eine Abstimmung in einem Stadtrat ein Videobeweis herangezogen werden musste, passend dazu bei einem Eigentor der AfD Ludwigshafen. Die AfD hat sich selbst aus dem Hauptausschuss ausgeschlossen. Und verantwortlich sind dafür keine Flüchtlinge und keine Linken, sondern nur sie selbst. Es ist nicht das erste Mal, dass die AfD außer mit rechtsextremen und rassistischen Ausfällen vor allem mit peinlichen Fehlern auffiel.

Weitere Eigentore:

Peinliches Eigentor: AfD blamiert sich mit Pressemitteilung

Artikelbild: ShotPrime Studio, shutterstock.com, Screenshot twitter.com

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.