Terrorwünsche: So widerlich reagieren Rechte auf Merkel im Flugzeug

Social Media

image_print

Schämt euch!

Nach einer Panne beim deutschen Regierungsflieger im Luftraum über den Niederlanden auf dem Weg zum G20-Gipfel musste Bundeskanzlerin Merkel in einen Linienflug umsteigen (Quelle). Was bei den meisten Sorge um die Sicherheit der Kanzlerin oder Belustigung auslöste, war bei den geheimen, rechten Hassgruppen auf Facebook, die von der Gruppe „#DieInsider“ überwacht werden, Anlass zu widerlichsten Reaktionen.

In diesen Gruppen wird unkontrolliert gehetzt, gehasst und gelogen. Sie sind die Brutstätte des Hasses, den Gruppen wie die AfD ausnutzen, um politisches Kapital zu schlagen. Wie wir schon länger berichten, werden dort ungehemmt und unwidersprochen Fake News, Verschwörungstheorien und Falschdarstellungen verbreitet, die den Menschen ein völlig verzerrtes Bild der Realität vermitteln.

Aktuell: Die lächerlichsten Aufreger in rechten Gruppen



Hass, Gewaltfantasien und Terrorwünsche

Nicht nur wird dort der Hass auf Minderheiten und die Kanzlerin immer weiter mit Lügen befeuert. Auch stachelt man sich gegenseitig immer weiter mit Gewaltfantasien an. Hier findet ungehindert eine Enthemmung und Entmenschlichung statt. Kein Wunder, dass sich dieser Hass immer wieder in Angriffen auf Minderheiten oder politische „Gegner“ entlädt. Wohin dieser Hass führt sieht man daran, wie sehr die Rechten von Fotos Merkels aus dem Flieger getriggert wurden:

Einfach nur abartig widerlich

Ist das euer Ernst? Die ganze Zeit Herumheulen, dass trotz niedrigster Kriminalitätszahlen seit 25 Jahren (Hier) Deutschland so „unsicher“ und „gefährlich“ sei, sich dann aber einen verdammten Terroranschlag wünschen, weil Frau Merkel an Bord ist? Das ist so… entmenschlicht.

Mal abgesehen davon, dass auch Frau Merkel Würde und ein Recht auf körperliche Unversehrtheit besitzt, was ist mit den anderen Passagieren? Angeblich sorgen sie sich um die Sicherheit der Bürger, dann sind sie regelrecht enttäuscht, dass KEIN Terroranschlag passierte.

Das sind die gleichen Leute, die bei einem echten Anschlag (auch wenn es eine false-flag Aktion der Rechten war, wie beim versuchten ICE-Anschlag, hier) Merkel verfluchen und die Opfer angeblich „betrauern“ würden. Ganz genau. Sie sind von Hass zerfressen und besitzen keinerlei Empathie. Sie wünschen Unschuldigen den gewaltsamen Tod durch genau jene, vor denen sie angeblich warnen. So sieht politischer „Diskurs“ heutzutage also aus. Es ist einfach nur traurig.

Weiteres Beispiel:

So feiern Rechte die Gruppenvergewaltigung in Freiburg – Euer Ernst?

Artikelbild: Screenshot twitter.com/facebook.com. Recherche: #DieInsider

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.