Rezo schimpft über Wissenschaftsfeindlichkeit & Korruption in der Corona-Politik

| Social Media | 6. April 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


15.240

Rezo zerstört wieder

Der Youtuber Rezo meldet sich mit einem neuen politischen Video zurück. In einem letzten Live-Stream nutzte Rezo die Gelegenheit, um „inkompetente Dullis“ der Corona-Politik zu „zerstören“. Darin kritisiert er allgemein das Krisenmanagement der Bundes- und Landesregierungen und vor allem das von Unions-Politikern, die sich dort besonders „unfähig“ erweisen.

Zunächst lässt er sich über die Korruption und die Maskenaffären aus. Diese seien das „krasseste“: „Dass Leute aus der CDU und CSU sich einfach superviel haben bezahlen lassen, um für Unternehmen Entscheidungen zu treffen.“ Das sei kein Lobbyismus mehr, das sei „Korruption“.

Korruptions-Affären in der Union: Nüsslein & Löbel nur die Spitze des Eisberges – alle Fakten

Doch nicht nur die Maskenaffäre bringt Rezo zum Kochen, auch regelrecht kindisches Verhalten wie das von Horst Seehofer, der sich laut Medienberichten nur nicht mit AstraZeneca impfen lassen wollte, weil Gesundheitsminister Spahn ihm das vorgeschlagen habe. In der Pandemie sei so eine „Kinderscheiße“ „menschenfeindlich“.

„Diese tief sitzende Respektlosigkeit vor wissenschaftlichen Erkenntnissen“

Als er feststellt, dass es sich bei den von ihm ausgemachten Problemstellen ausnahmslos um Unions-Politiker (Ja, Männer) handelt, redet er sich ganz in Rage: „Wie krass wir alle deren Job besser machen könnten als die.“ Und: „Wenn du einfach nur keine Arbeitsverweigerung machst, einfach nicht korrupt bist und keine Kinderscheiße abziehst, bist du schon ein überdurchschnittlich guter Unionspolitiker!“ Als ein Beispiel nennt er die Dividendenausschüttung an Daimler: Daimler hatte letztes Jahr etwa 700 Millionen Euro wegen des Kurzarbeitergeldes eingespart. Dennoch habe der Konzern 50 Prozent mehr Dividenden ausgeschüttet als bei der letzten Ausschüttung (Quelle). „Die Superreichen werden noch reicher“, erklärt Rezo. „Wovon? Direkt von den Steuergeldern.“

Dann wendet sich Rezo dem aus unserer Sicht wichtigsten Punkt zu: Die grundlegende Wissenschaftsfeindlichkeit der Regierungsstrategie, die er „eine grundsätzliche Haltung, sich irrational zu verhalten“ nennt. Dabei bezieht er sich beispielhaft auf Aussagen von Laschet („Wir alle hatten die Hoffnung, dass wärmere Temperaturen zu einem Sinken der Fallzahlen führen.“) oder Bouffier („Wer sagt, das hätte man alles schon vor 8 Wochen wissen müssen – mit sowas will ich mich gar nicht auseinandersetzen.“).

Das verschlägt ihm fast die Sprache: „Wir haben es ALLE gewusst.“ Immer wieder, seit der Empfehlung der Maskenpflicht sei allen, die auf die Expert:innen und die Wissenschaft hören, klar gewesen, was passieren würde und was nötig ist. Symbolhaft für ihn ist diese Szene, in der Virologin Dr. Brinkmann von Ministerpräsident Kretschmer und FDP-Mann Kubicki wiederholt unterbrochen wird und offensichtlich „respektlos“ behandelt werde.

„Unfassbar!“

„Die Modellierungen waren eindeutig. Niemand hatte die Hoffnung, dass im Frühling, wenn es ein bisschen wärmer wird, das plötzlich dann weggeht.“ Die Politik handele einfach nicht und gehe „respektlos“ mit den Expert:innen um. Das beklagen führende Forscher:innen regelmäßig.

Die Erkenntnisse über die dritte Welle und das Wissen, was man hätte dagegen tun sollen, haben wir bei Volksverpetzer auch schon vor über einem Monat beschrieben:

Dritte Welle mit Ansage – die Politik verspielt gerade unseren Sommer in Freiheit

Diese Tatenlosigkeit – gepaart mit gegenseitigen Geschenken an Großunternehmen, während kleine Unternehmer im Stich gelassen werden, sei „das Schlimmste“ für Rezo. Das sei nicht nur das Problem in der Corona-Krise, sondern auch in der Klimakrise und in jeder anderen Krise. „Und da kommen einige auf uns zu in den nächsten Jahrzehnten.“ Rezo bezeichnet das als „Kindergarten“. Und wendet sich am Ende an die Politiker direkt: Entweder sollen diese endlich „erwachsen“ werden, auf die Logik, die Wissenschaft hören. Oder sich aus der Politik zurückziehen.

Letztlich sagt Rezo nichts anderes als das, worüber sich seit Langem überall beklagt wird und was auch in unserem Blog immer wieder behandelt wurde. Er macht es in seinem typischen Stil und mit viel ungefilterter Wut, womit er seine Zielgruppe anspricht. Nichtsdestotrotz bei aller typischen Rezo „Lowbob-Vereins“-Rhetorik spricht er sich für Wissenschaftlichkeit und Kompetenz in der Corona-Politik aus. Das loben auch Wissenschaftskommunikator:innen wie Mai Thi Nguyen-Kim. „Die Wut von Wissenschaftsverweigerern klingt lauter als die Wut der Mehrheit.“

Zum Thema:

Gewalt und Missachtung der Auflagen in Stuttgart: Staat und Polizei sind also nur ein Witz?

Artikelbild: Screenshot

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.