Pseudo-„Antifa“-Bekenntnis zu Magnitz: Wie sich die AfD eigene „Beweise“ schafft

Die Ermittlungen zum Angriff auf Magnitz laufen noch an. Doch die AfD weiß natürlich wieder mehr als die Polizei behauptet bereits: Es war eine politisch motivierte Tat. Ihre Quellen sind ein anonymes "Bekennerschreiben", das bei Indymedia kurzzeitig online stand und die "Gewaltbereitschaft der linksextremen Szene". Die AfD hält sich inzwischen für Ermittler, Presse und Richter in einem.

| 10. Januar 2019