Während weiter Menschen im Meer ertrinken, wird dieser Hund gerettet

| 1. Oktober 2018

0

Kein Mitleid mehr für Menschen?

Der letzte Seenotretter im Mittelmeer war die Aquarius. Seit 3 Wochen waren sie auf See und haben die immer noch Ertrinkenden Schutzsuchenden gerettet. Allein in den letzten 7 Tagen gab es drei Rettungen. Doch sie durften keinen Hafen anlaufen, um die Geretteten an Land zu bringen: Vor kurzem hat man ihnen mit fadenscheinigen Begründungen die Flagge entzogen. Jetzt müssen sie gezwungenermaßen aufgeben. Auch wenn weiter Menschen ertrinken.

Während die letzten 58 Menschen, die auf der Aquarius ausharren mussten, von der maltesischen Regierung auf See abgeholt werden, macht ein Hund Schlagzeilen: Eine Terrier-Dame, die ebenfalls an Bord war, wird medienwirksam gerettet. Der Premierminister von Malta teilt auf seinem Twitter-Kanal mehrere Beiträge zu der Hündin:



Und.. die Menschen?

Versteht mich nicht falsch, ich freue mich, dass es dem Hund gut geht. Aber wir wollen doch nicht vergessen, dass auch 58 Menschen mit abgeholt wurden. Fragt keiner, wie es denen geht? Und wie geht es den ganzen anderen Menschen, die immer noch auf dem Meer ertrinken? Und die jetzt niemand mehr retten wird? Nicht private Seenotretter, nicht die Küstenwache, keine Frachtschiffe. Niemand.

In der Hoffnung, dass einfach niemand mehr mitbekommt, wie viele Menschen jetzt im Mittelmeer ertrinken, hat die EU die Rettung von Menschenleben jetzt effektiv bekämpft. Herzlichen Glückwunsch, ihr Rechten und Rechtsextremen Europas. Jeder Mensch, der jetzt noch stirbt, geht auf euer Konto. Und hört mir auf mit eurem lange widerlegten Mythos vom “Pullfaktor”. Es kommen immer noch genau so viele Menschen auf’s Meer wie zuvor. Weil es Push-Faktoren sind.

Den Seenotrettern die Schuld andichten: Glaubt nicht dem rechten Pull-Mythos

Nicht beim Sterben zusehen – aktiv werden!

Die Mehrheit der Deutschen ist dafür, Menschen im Mittelmeer zu retten. Es ist absurd, dass das nicht mehr selbstverständlich ist. Wer Flagge zeigen will, kann hier eine Petition unterschreiben. Oder hier spenden:

#SpendeMenschlichkeit

Die Realität auf dem Mittelmeer:

Ich war selbst an Seenotrettung beteiligt – Glaubt nicht diesen 6 Lügen der Rechten

Artikelbild: Screenshot twitter.com, 

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter