Merkel zerstört Desinformations-Blogger Reitschuster mit nur einem Satz

| Videos | 22. Juli 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


27.840

Merkel kann Querdenken-nahen Blogger Reitschuster nicht ernst nehmen

Im Kern gibt es nicht viel über den notorischen Fake-News-Blogger Reitschuster zu sagen, als das er mittlerweile ein völlig unseriöser Verschwörungsideologe ist, der es irgendwie in die Bundespressekonferenz geschafft hat. Diese Position nutzt er, um durch irreführende Suggestivfragen und durch gezieltes Inszenieren von aus dem Kontext gerissenen Ausschnitten und Zitaten seine Leserschaft zu täuschen. Seine Tricks haben wir bereits oft genug auseinandergenommen:

Der große Reitschuster-Faktencheck: Warum der Blog reitschuster.de keine seriöse Seite ist

Oder hier:

Erwischt: Wie Boris Reitschuster mit Fake-News seine Fans in die Irre führt

Oder hier vom Regierungssprecher selbst:

WHO-Zitat verdreht: Fake-News-Blogger Reitschuster von Regierungssprecher Seibert zerlegt

Reitschusters stärke speist sich dadurch, dass er nicht anderes macht, als mit geschickten Manipulation das verschwörungsideologische Weltbild seiner Fans zu stärken. Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte jetzt bei der Bundespressekonferenz genau den richtigen Umgang mit Desinformationsverbreiter:innen wie Reitschuster.

Sie zerstört ihn mit einem Satz:

Während Reitschuster wieder irgendwelche Zwistigkeiten konstruieren will, lässt Merkel ihn einfach abblitzen. Bei ihm geht’s wie immer nur um seine herbeifantasierte Corona-Verschwörung: Er fragt, ob sein Feindbild Merkel einen “Riss” zu Laschet sehe in Bezug auf die Corona-Politik. Doch Merkel hat keine Lust, da mit hineingezogen zu werden

“Gibt’s außer Rissen bei Ihnen überhaupt noch irgendwas Zusammenhängendes?”

Schachmatt. Die Bundeskanzlerin sendet damit genau die richtige Botschaft: Mit Leuten, die kein Interesse an der Wahrheit oder einen fairen Informationsaustausch haben, lohnt sich keine Diskussion. Reitschuster muss man als Blogger kein bisschen ernst nehmen, er wird alles verdrehen und verändern, um ja nicht zuzugeben, dass er sich seit vielen Monaten in eine Fantasie-Welt verrannt hat. Denn diese Inszenierung aufrecht zu halten ist buchstäblich sein Geschäftsmodell: Er wird finanziert von Leuten, die diese Fake News unbedingt wahr haben wollen. Mit Leuten, die auf dessen Täuschungen hereingefallen sind, kann man vielleicht noch reden und ihnen die Wahrheit zeigen. Aber bei dem Fake-News-Blogger ist der Zug abgefahren, seine Glaubwürdigkeit hat der Mann völlig verspielt.

Folgende zwei Videos aus der BPK der Bundeskanzlerin fand ich ebenfalls interessant:

Mehr zum Thema, was Desinformationsverbreiter:innen, ähnlich wie Reitschuster, gerade so treiben:

Querdenker instrumentalisieren Flut: Sie kassieren ab, verhöhnen Flutopfer & verbreiten Lügen

Und andere Fake News, die in den letzten Tagen verbreitet wurden:

Faktencheck Laschet: NRW ist Spitzenreiter – bei Emissionen, Klimaschutz nur Mittelfeld

Ansonsten auch noch peinlich, dass Schweiger mit Reitschuster abhängt:

Trauriger Abstieg: Til Schweiger posiert mit berüchtigtem Rechtsaußen-Fake-News-Blogger

Artikelbild: Screenshot twitter.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.