Wie Nazi ist Querdenken? Geplante Demo um 18.18 Uhr am Gedenktag der Novemberpogrome

| Bericht | 9. November 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


20.470

Querdenker wollten zur Pogromnacht um 18.18 Uhr in Braunschweig “demonstrieren” und “Geschichte wiederholen”

Ihr habt richtig gelesen. Heute, am 9. November, dem Gedenktag der Novemberpogrome, wollten die Querdenker verdächtigerweise um genau 18.18 Uhr in Braunschweig eine Montagsdemonstration durchführen. Außerdem werden immer mehr Querverbindungen zwischen Querdenken und bekannten Rechtsextremisten bekannt. Aber der Reihe nach, was hatte Querdenken in Braunschweig vor?

Dieser Aufruf hier ist auf der Webseite von Querdenken zu finden gewesen:

Richtig gelesen: Unter dem Motto “Gemeinsam Geschichte wiederholen” will man zufällig am Gedenktag der Novemberpogrome zufällig genau um 18:18 “Licht machen” und demonstrieren. Zur Erinnerung: 1938 wurden an diesem Tag von den Nazis mehrere hundert Juden ermordet, tausende jüdische Einrichtungen zerstört und zehntausende Juden in Konzentrationslager deportiert. Die Zahl 18 ist ein in der Neonazi-Szene weit verbreiteter Code für den jeweils ersten und achten Buchstaben des Alphabets – AH – Also Adolf Hitler. Und genau um 18:18 wollte Querdenken (bei deren Demos regelmäßig Neonazis mitmarschieren) am Gedenktag dieser Nazi-Verbrechen “Geschichte wiederholen”? Geht’s noch rechtsextremer?

Soso, “Geschichte wiederholen”. Verdi spricht von “Naziveranstaltung”

Die Gewerkschaft Verdi machte im Vorfeld auf die geplante Demonstration aufmerksam und verurteilte dieses Vorhaben aufs Schärfste (Quelle): 

„Das ist eine der widerlichsten Demonstrationsankündigungen, die ich in dieser Stadt bisher erlebt habe“, so Wertmüller. Der 9. November stehe unmissverständlich für den Beginn der staatlich organisierten Vernichtung des deutschen und europäischen Judentums und sei zu Recht ein notwendiger Tag der Erinnerung.

Der Termin, das Motto („Geschichte gemeinsam wiederholen“) und die Uhrzeiten machten unmissverständlich klar, wer hier auf die Straße will. Hier gehe es darum, mit den staatlichen Anti-Corona-Maßnahmen Unzufriedene durch gemeinsame Demos, für ein gemeinsames Agieren mit der Naziszene zu gewinnen.

Stadt Braunschweig genehmigt Kundgebung am Montag

„Es ist mir unverständlich, wie die Stadt Braunschweig so etwas zulassen kann.“ Schlimmer noch sei es aber, dass die selbsternannte „Querdenker“-Szene immer noch wie ein Haufen schrulliger Impfmuffel wahrgenommen werde – und nicht als Teil einer neuen rechten Mobilisierungsstrategie.

Auch das Braunschweiger “Bündnis gegen Rechts” hatte darauf aufmerksam gemacht:

In der Braunschweiger Querdenken Telegram Gruppe wurde der öffentliche Widerstand gegen die Demonstration wie folgt kommentiert:

Ist klar. “Linke Zecken” indoktrinieren die Gesellschaft, wenn man sich gegen Nazi-Demos wehren will. Das ist typischer Neonazi-Duktus, so sprechen keine normalen Leute.

Heute folgte dann die Kehrtwende von Querdenken und die Demo wurde abgesagt (Quelle). Sie behaupten, diese ganzen Nazi-Symboliken seien Zufall gewesen. Eine glaubhafte Erklärung für die extrem verdächtige Uhrzeit, die nichts mit einer Nazi-Gesinnung zu tun hat, blieben sie allerdings schuldig. Eine Folge der Berichte über Nazis auf der Querdenker Demo in Leipzig und dem öffentlichen Aufschrei in Braunschweig? Wahrscheinlich. Ein Rückzieher in letzter Sekunde:

Dennoch ist schon die Planung einer solchen Demonstration zu verurteilen. Denn hier offenbart sich glasklar das neonazistische Gedankengut, das tief in Querdenken steckt. Querdenken bekommt keinen Blumentopf von uns dafür, dass die das heute noch kurzfristig abgesagt haben. Es bleibt eine geplante Nazi-Demo. Aber ich bin noch nicht fertig.

Anonymous Germany: “Querdenken: Über den rechten Rand gekippt”

Screenshot Anonymous Germany Blog (Quelle)

Anonymous Germany hat ebenfalls Recherchearbeit investiert, um offenzulegen, dass sich militante Neonazi-Gruppen der Leipziger Demonstration angeschlossen hatten (Quelle). Darüber, dass wiedermal die gesamte Neonazi-Szene mit Querdenken problemlos mitmarschiert ist, haben wir hier schon berichtet:

Angriffe auf Presse & Polizei in Leipzig: So rechtsextrem war Querdenken (AfD, NPD, Nazi-Hooligans uvm)

 

Im Bericht von Anonyoums schreiben sie:

“Ballweg will, dass Haintz und Ludwig (beides wichtige Anwälte der Querdenker Bewegung Anm. Redaktion) den Rechtsstaat ausnutzen, um den Rechtsstaat zu beseitigen, beide sagen das, ihr hört nur nicht zu.

Wie kommen wir darauf?

Michael Ballweg, der heute zur Oberbürgermeisterwahl in Stuttgart antrat, führt Querdenken komplett. Die „Bewegung“ hat keine dezentrale Struktur, wie sie den Anschein erwecken will, alles läuft über Michael Ballweg. Und damit über Leute wie seinen Reichsbürger-Pressesprecher, die antidemokratischen Anwälte Haintz und Ludwig. Querdenken-Ballweg berät sich mit dem Volkslehrer, wird angetrieben von eingesellnerten Österreichern.

Querdenken-Demos finden unter erheblicher und gewollter Beteiligung und Billigung von Neo-Nazi-Gruppen statt, die auf ihren „Tag X“ warten. Im Grunde werden diese Gruppen sogar eingeladen. Er will diese Gruppen dabei haben.

Ballweg will uns weismachen, es seien ja nicht seine Demos, auf denen diese Rechten auftauchen. Doch es sind seine Demos. Er bestimmt, wie sie ablaufen und er lässt es zu, dass die rechten Gruppen dazu mobilisieren – denn distanzieren tut er sich auch nicht. Nicht in dem Maße, in dem es notwendig wäre.

Die führenden Köpfe von Querdenken sind erklärte Verfassungsfeinde. Das haben sie mehrfach geäußert. Und sie tun sich mit anderen Verfassungsfeinden zusammen.

Wenn also Ludwig behauptet, Querdenker seien Antifaschisten, weil sie die NPD zurück in die Gesellschaft holen, dann wissen wir jetzt spätestens, was gemeint ist.”

Dann folgt der Link zu diesem Video, in welchem Querdenker Anwalt Ralf Ludwig es toll findet, wenn die NPD bei Querdenker Demos mitmarschiert:

Zur Erinnerung, das ist dieser Anwalt hier: 

Dubiose Spenden-Machenschaften von Querdenken & Klagepaten: Wo geht das Geld hin?

Das war aber noch nicht alles.

Correctiv hat ebenfalls Recherchearbeit zu den Verbindungen von Querdenker-Köpfen und Rechtsextremen angestellt (Quelle). 

Screenshot Correctiv (Quelle)

So heißt es in der Recherche:

Recherchen von CORRECTIV zeigen, dass der Organisator der Querdenken-Bewegung nicht nur die im Fall Nerling öffentlich leicht zugängliche Informationen offenbar nicht zur Kenntnis genommen hat: Ein Mitglied seines Kernteams, Nana Domena, Moderator und Anheizer bei den Querdenken-Demonstrationen, nimmt seit vier Jahren einen Podcast mit dem Rechtsextremen Frank Kraemer auf, 2019 traf er den Vorsitzenden der NPD. All das ist öffentlich auf Youtube zu finden.

Aber es geht noch weiter:

Samuel Eckert: Reichsflaggen haben nichts mit Rechtsextremismus zu tun 

Gesprächsgast von König und Domena war Anfang September Samuel Eckert. Eckert ist ein IT-Unternehmer in der Schweiz, der selbst seit Wochen Youtube-Videos mit irreführenden oder falschen Behauptungen zum Coronavirus produziert. Mit König und Domena tauscht er sich im Interview über die Geschehnisse vor dem Reichstag aus.

Er selbst habe jetzt gelernt, dass die schwarz-weiß-roten Reichsflaggen gar nichts mit Rechtsextremismus zu tun hätten, sagt Eckert: „Viele Leute, die diese Fahnen tragen, haben mit Rechtsextremismus gar nicht zu tun; sind teilweise sogar mit Ausländern verheiratet und so weiter“. Bremen und Niedersachsen haben das Zeigen der Flagge nach den Vorfällen vor dem Reichstag kürzlich verboten: In Bremen gilt sie als „Symbol nationalsozialistischer Anschauungen“. Laut Niedersachsens Innenminister zeige sie eine „verfassungsfeindliche Haltung“.

Nach der Querdenken-Demonstration am 29. August in Berlin suchte Eckert den Kontakt zu Akteuren der rechten Szene. So traf er sich mit Oliver Janich und Jürgen Elsässer zum Gespräch und zeigte sich auf Instagram mit der rechten Influencerin Naomi Seibt.

Elsässers Magazin Compact wird seit März vom Verfassungsschutz als Verdachtsfall geführt, auf Facebook sind die Accounts des Magazins gesperrt worden. Eckert jedoch findet an dem Magazin nichts Problematisches, es sei ein Magazin „das sich kritisch mit der aktuellen Situation“ auseinandersetze. In seiner aktuellen Ausgabe widmete Compact der Querdenken-Bewegung fast 20 Seiten.

Samuel Eckert ist dieser Kopf der Querdenken-Bewegung:

Querdenken: Samuel Eckert rekrutiert Kinder für Propaganda & lockt sie auf Telegram

Auch zu Bodo Schiffman äußerte sich die Recherche von Correctiv:

Die öffentliche Hinwendung zu rechten Akteuren hat neben Eckert auch der Sinsheimer HNO-Arzt Bodo Schiffmann vollzogen. Man müsse nun zusammenhalten, um die Grundrechte wiederherzustellen, egal welcher Gruppe man angehöre, so Schiffmann in einem Video vom 22. September. Ob Attila Hildmann oder Reichsbürger, alle müssten nun gemeinsam in den Widerstand gehen.

Der Verfassungsschutz beschreibt die Reichsbürger-Szene als gewaltbereit und waffenaffin. Bei einer Durchsuchung im Oktober 2016 eröffnete ein Anhänger der Szene das Feuer auf Polizeibeamte, einer der Beamten erlag im Anschluss seinen Verletzungen im Krankenhaus.

Schiffmann hatte bereits Anfang Mai die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie mit dem Ermächtigungsgesetz („Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“) verglichen, auf das Adolf Hitler 1933 seine Diktatur aufbaute. Die Situation scheint sich für ihn noch einmal verschärft zu haben, er sagt nun Dinge wie: „Die Nazis sitzen in der Regierung, was wir erleben ist eine neue Form des Nationalsozialismus“ und „es gibt Quarantänelager, Quarantänelager hat man früher als KZ bezeichnet“.

Schiffman war dieser Herr hier:

Erfundene, tote Kinder: “Zweites” Kind trug KEINE Maske + Schiffmann rudert zurück

Abschließend schreibt Correctiv in ihrer Recherche:

“Eine entsprechende Anfrage von CORRECTIV ließ Organisator Michael Ballweg unbeantwortet. Gegenüber dem Politmagazin Monitor hatte er noch im September klar zu verstehen gegeben, von wem seiner Meinung nach die größte Gefahr für die Grundfreiheiten ausgehe: „Also, im Moment eindeutig von den Regierenden.“ Dass die von ihm initiierte Bewegung auch von der Öffnung für rechtsextremes Gedankengut lebt, scheint ihn nicht wirklich zu kümmern.”

Tja, die Querdenker wollen zwar immer wieder betonen, dass sie mit Rechtsextremisten nichts zu tun hätten. Die Fakten offenbaren aber etwas anderes. Die Verfassungsfeinde von Querdenken und ihr Kopf Michael Ballweg paktieren fortlaufend mit Rechtsextremen., wie wir auch in Leipzig gut erkennen konnten:

Leipzig: Die Polizei kapitulierte vor gewalttätigen Querdenkern – Was soll das? (Demobericht)

Und anlässlich des heutigen Tages, dem Gedenktag der Novemberpogrome, bleibt noch zu sagen: Wir gedenken und wir vergessen nicht. Nie wieder!

Wir werden weiter mit unseren Recherchen über die Querdenker-Szene machen und deren Machenschaften aufklären. Wer uns unterstützen möchte, kann sich gerne unserer Telegram-Chat Community anschließen und uns dort bei Recherchen helfen: https://t.me/volksverpetzer.

Artikelbild: Screenshots

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: