„Wir sind geboostert!“ Jugendliche sprengen Querdenker-Demo in München

| Aktuelles | 20. Januar 2022


69.870

Jugendliche übertönen Querdenker-Aufmarsch

Die extremistischen „Querdenker“ demonstrieren im ganzen Land wöchentlich, aufgeheizt durch Lügen und Hetze aus den sozialen Medien gegen Regierung, Presse und Impfungen. Behörden und Expert:innen sehen immer weitere Radikalisierung der oft gewalttätigen Aufmärsche, an denen regelmäßig nicht nur große Teile der Neonazi-Szene mitmarschieren, sondern sie oft sogar mitorganisieren. Am Mittwoch demonstrierten auch wieder Pandemie-Leugner:innen in München. Dort bekamen sie unerwartet lautstarken Widerstand und „Wir sind geboostert!“-Rufe. Dazu gleich mehr.

Im Vorfeld gab es eine unklare Lage – die Demo der Querdenker:innen wurde zunächst untersagt, dann wurde dies per Eilantrag wieder aufgehoben. Die Polizei versuchte unter viel Buhrufen der Extremist:innen auf Auflagen, Masken- und Abstandsregeln hinzuweisen – wie immer größtenteils ohne Erfolg.

Gegendemo: „Lieber klar denken, als quer denken“

Natürlich blieben die Ideolog:innen nicht ohne Gegendemonstration, natürlich mit Abstand und Masken. Jusos, Antifaschist:innen und Jugendorganisationen von den Grünen und Linken waren vor Ort, um gegen den Hass und die Radikalisierung zu protestieren. Kleine Randbemerkung für uns: Die „Lieber klar denken, als quer denken“-Maske von Volksverpetzer war auch zu sehen.

Beobachter:innen wie von „Endstation Rechts.“ aus Bayern berichten auch wieder davon, „etliche“ bekannte, „extrem Rechte“ unter den Querdenken-Demos erkannt zu haben. Wenig verwunderlich und oft genug dokumentiert. Besonders um den Marienplatz versammelten sich die Querdenker:innen und Rechtsextremist:innen, bildeten eine Kette. Die Polizei versuchte es lediglich weiter mit hilflos wirkenden Durchsagen. „Endstation Rechts“ berichtet von Aggressionen, und Zerstreuungen der Querdenker:innen in umliegende Straßen. Sie schreien in den Straßen und fühlen sich wie Revolutionäre.

Hier kontern Jugendliche die Querdenker: „Wir sind geboostert!“

In den Straßen der Innenstadt Münchens treffen die pöbelnden Querdenker:innen dann auf eine Gruppe an maskierten Jugendlichen, vermutlich aus dem Umfeld der Gegendemonstration. Und sie beginnen, die Parolen mit ihrem eigenen, jetzt schon ikonischen Spruch zu übertönen: „Wir sind geboostert!“

 

Der bekannte Querdenker Haintz dokumentiert dabei verständnislos die großartige Gegenaktion in seinem Live-Stream. Ausschnitte daraus gehen derzeit in Social Media viral. Die „Wir sind geboostert!“-Parolen sorgen gleichermaßen Freude und Erheiterung bei vernünftigen Menschen und für Ärger bei den Querdenker:innen.

Dass es sich, wie in diesem Video von Haintz behauptet, um Mitglieder der „Jungen Union“ handelt, konnten wir nicht bestätigen. Für lustige Szenen sorgten die jungen Männer, die den Querdenker live ansprachen:

Jugendlicher: „Wer?“
Haintz: „Was?“

Jugendlicher: „Wer?“
Haintz: „Was?“

Jugendlicher: „Wer dich gefragt hat!

Dass die Querdenker:innen es für „skurril“ halten, dass Leute ihren Impfstatus als politisches Statement verkünden, die immerhin regelmäßig den Holocaust verharmlosen, weil sie sich Judensterne mit der Aufschrift „Ungeimpft“ anheften, bedarf keines Kommentars.

6 Gründe, warum Impfungen NICHT wie der Holocaust sind – Leitfaden für Impfgegner

„Wir sind geboostert!“ erhält viel Applaus

Der Spruch erfreute sich umgehend großer Beliebtheit – auch da er die Impfgegner:innen offenbar unheimlich ärgert. Zeigt er ihnen doch, dass sie nur eine radikale Minderheit auf verlorenem Posten sind. Zum Stand vom 20. Januar haben sich immerhin über 40 Millionen Deutsche bereits boostern lassen und über 62 Millionen Menschen haben mindestens eine Impfung (Quelle). Jan Böhmermann erklärte „the kids are alright“:

Die Menge an Fakten und Studien zerstört die Weltanschauung der sektenhaften Bewegung problemlos, was diese aber nicht wahr haben wollen. Das sind die Fakten, die hinter „Wir sind geboostert!“ stecken. Und die Querdenker:innen nicht widerlegen können:

Zeigt ihnen mal diese Fakten:

Quelle“ sind in der Regel Studien und wissenschaftliche Quellen, „mehr dazu“ Artikel – wo dann natürlich wissenschaftliche Quellen zu finden sind.

  • Studien zeigen: Geimpfte sterben sogar seltener als Ungeimpfte an Nicht-Covid-Gründen (Studie, mehr dazu).
  • Wer Angst hat vor Myokarditis (Herzmuskelentzündung), sollte sich impfen lassen: Myokarditis ist bei Covid-19-Infektion bei jungen Menschen etwa 6-mal wahrscheinlicher als bei einer mRNA Impfung (Quelle).
  • Studien zeigen: Geimpfte Frauen sind genauso fruchtbar wie ungeimpfte und kriegen genau so häufig Kinder (Quelle).
  • Der Impfstoff wirkt enorm stark gegen Infektion und schweren Verlauf (Quellemehr dazu – Studien noch zu Delta).
  • Auch wenn Geimpfte das Virus weitergeben können, wird dieses Risiko laut RKI vermindert (Quelle).
  • Die Booster-Impfungen neutralisieren in etwa ersten Studien zu Folge den durch Omikron verlorenen Schutz (Quelle).
  • Impfungen dämmen demnach die Pandemie ein (Quelle).
  • Auch wenn es zu Impfdurchbrüchen – also Erkrankungen trotz Impfung – kommt (Quelle), verlaufen diese in der Regel milder (mehr dazu).
  • Wir werden ziemlich wahrscheinlich keine bisher unbekannten Spätfolgen der Impfung finden – Nebenwirkungen bei Impfungen findet man durch viele Probanden, nicht lange Zeit (mehr dazu).
  • Jeder zehnte Corona-Erkrankte, der nicht auf die Intensivstation musste, hat danach bleibende Probleme – eine Impfung vermindert die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung („Long Covid“) (QuelleQuellemehr dazu).
  • Ungeimpfte landen etwa 9 mal häufiger auf der Intensivstation als Geimpfte (mehr dazu).
  • Das Statistische Bundesamt stellt fest: Es gab im ersten Pandemiejahr eine Übersterblichkeit (mehr dazu).
  • Sämtliche in Deutschland zugelassenen Impfstoffe haben alle Test- und Prüfphasen durchlaufen (Quelle).
  • Über 70% der Deutschen wurden mindestens einmal geimpft (Quelle), und jeder zweite Mensch der Welt, über 4,4 MILLIARDEN Menschen (Quelle). (Denkt ihr nicht, massive, gravierende Nebenwirkungen wie Tod oder Unfruchtbarkeit wären langsam mal allen aufgefallen?)

Danke an die jungen Männer und Frauen aus München, die zeigen, dass Wahrheit und Vernunft immer noch in der Mehrheit sind!

Zum Thema:

Ehrenmann: Der wichtigste Redebeitrag bei der Querdenken-Demo in Karlsruhe

Artikelbild: Screenshot

Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Narrativen und Fake News? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier vorbeischauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.