Mit diesen manipulierten Bildern betrügen dich Corona-Leugner

| Analyse | 14. Juli 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


30.940

So lügen Corona-Leugner

Wer keine Argumente mehr hat, weil weltweit Staaten ohne restriktive Maßnahmen wie die Maskenpflicht gerade die Kontrolle über die Pandemie verlieren, der muss zu dreister Manipulation greifen. Ideologisch verblendete Rechtsextreme, Verschwörungsideologen, Corona-Leugner und -verharmloser lügen über und manipulieren pausenlos Bilder, um ihre ideologische Agenda voranzutreiben und ihren Follower*innen vorzuspielen, sie seien im Recht.

Das Geschäft ist für die Verschwörungslügner lukrativ: Klicks, Aufmerksamkeit und nicht selten Werbeeinnahmen und Merch- und Buchverkäufe sind die Belohnung für die Desinformation. Doch je weniger Fakten man hat, desto mehr muss man zur Manipulation greifen. Besonders beliebt: Den Politiker*innen Heuchelei vorzuwerfen und dass sie sich nicht an die Abstands- und Maskenregeln halten. Ein Heuchelei-Vorwurf wirkt ja fast wie ein Argument. Nur sind die Vorwürfe in den meisten Fällen einfach gelogen. Wir räumen mit den häufigsten Lügen und manipulierten Bildern der Corona-Leugner auf.

1. Bild von Spahn und Laschet entstand im Februar

Sie spielen so sehr Wut und Empörung, um ihre Anhänger*innen mit den Emotionen abzulenken, damit diese nicht hinterfragen, wann das Foto denn entstanden ist. Denn: Das Bild, auf welchem man CDU-Politiker Armin Laschet und Jens Spahn sieht, entstand bereits am 25. Februar 2020, die in der Bundespressekonferenz in Berlin ihre Kandidatur für den Parteivorsitz präsentierten (Quelle). Das war lange vor den Corona-Maßnahmen und Maskenpflicht, die erst einen Monat später kamen. „Verarsche“ ist das wirklich.

2. Reine Manipulation: Keines der Bilder ist vom 07.07.2020

„Blöd, wenn man keine Ahnung von Anstand hat“ müsste man dem oder der Ersteller*in dieser Hetz-Montage entgegnen. Denn hier wird auch wieder gehetzt und manipuliert. KEINES dieser Bilder ist vom 07.07.20, wie von der*m Corona-Lügner*in behauptet. Das erste Bild stammt zumindest aus der Zeit der Corona-Pandemie. Es entstand am 29. Juni 2020 vor Schloss Meseberg bei einem Treffen Merkels mit Macron (Quelle). Der Winkel des Fotos ist jedoch bewusst irreführend gewählt. In einem anderen Bild sieht man, wie viel Abstand die beiden Staatsoberhäupter wirklich hielten.

Von hier wird es jedoch nur konsequent dreister: Das zweite Foto zeigt Frau Merkel mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde. Das Foto ist aber vom 13. Dezember 2019 (Quelle). Lange vor Corona. Das dritte Foto ist sogar noch dreister gelogen, wenn das überhaupt geht: Es stammt vom 23. April 2018! Merkel war zu Besuch auf der Hannover Messe (Quelle). Das letzte Foto stammt immerhin aus diesem Jahr, jedoch vom 2. März 2020 beim Integrationsgipfel. Und damit wieder aus der Zeit vor den Corona-Maßnahmen (Quelle). Das Zitat in der Mitte ist echt, aber ebenfalls aus dem Kontext gerissen, wir haben das schon hier erklärt:

Russischer Staatssender verbreitet Corona-Fake über Merkel: Sie trägt Maske!

3. Auch diese Fotos entstanden lange vor Corona – im Januar!

Corona-Leugner lieben es, sich künstlich aufzuregen. Denn außer Wut und Empörung haben sie nichts anderes. Diese Aufnahme entstand nämlich NICHT am 30.06.2020. Das Bild entstand am 18. Januar 2020 im Rahmen der Libyen-Konferenz (Quelle). Für Leute, die gerne behaupten, sie seien „kritisch“ und „hinterfragen alles“, sind sie aber ganz schön naiv und glauben einfach die Behauptungen irgendwelcher Facebook-Posts. Und lassen sich immer und immer wieder verarschen.

4. Auch dieses Video stammt aus dem Januar!

Und wieder werden alte Bilder von Corona-Lügner*innen missbraucht: Dieses Video wird unter naiven Leuten verbreitet unter der Behauptung, es handle sich um „BREAKING NEWS: In Frankreich ist der ganze Corona Schwindel aufgeflogen, Ärzte und Schwestern legen ihre Kittel ab und protestieren.“ Und das ist die Masche dieser Betrüger*innen: Keine Argumente vorbringen, aber so tun, als hätten andere Argumente, die „auf ihrer Seite“ stehen würden.

Doch natürlich ist alles gelogen. Das Video stammt vom 14. Januar 2020, zehn Tage vor der ersten Corona-Infektion in Frankreich und lange vor den Maßnahmen (Quelle). Die Ärzt*innen protestierten gegen schlechte Arbeitsbedingungen (Quelle). Nicht wegen irgendwelcher Fantasien von Betrüger*innen. Hier das Original aus dem Januar:

5. Experten Worte in den Mund gelegt

Besonders dreist: Corona-Leugner-Seiten wie „Frieden rockt“ verbreiten einen gefälschten Patientenbrief, der angeblich von einem Parsberger Arzt namens Dr. Matthias Kaiser stammen soll, der Lügen über Impfungen verbreitet hätte (Quelle). Andere Lügen-Seiten verbreiteten auch einen Unsinn von angeblicher „Genmanipulation“ per Impfungen. Alles professioneller Betrug. Der Arzt wehrt sich jetzt dagegen und den Missbrauch seines Namens. So viel zu den vielbeschworenen „Aufklärern.“ – Alles nur heiße Luft.

6. Lügen wie gedruckt, aber unterstellen echten Fotos Manipulation

Umgekehrt funktioniert der Betrug der Corona-Leugner*innen auch: Während sie selbst am laufenden Band Lügen über Bilder verbreiten, erfinden sie zur Ablenkung Manipulation von Merkel, Presse und Co. Es ist eine simple wie heuchlerische Strategie: Wenn die Aufrichtigen die ganzen Unterstellungen entkräften müssen, hätten sie keine Zeit, die echten Lügen der Corona-Leugner aufzudecken. Zu diesem Bild wird einfach behauptet, dass es Fake sei. Warum überhaupt? Das macht nicht mal Sinn, wenn man nicht vollends ideologisch verblendet ist. Wenn Merkel das Tragen einer Maske Faken wollen würde… warum könnte sie dann nicht einfach eine Maske aufsetzen?!

Hier bauen neue Lügen auf alte Lügen auf. Die Verschwörungsideolog*innen hatten zuvor ja behauptet, dass Merkel und Co. Heuchler*innen seien, die keine Masken tragen. Wenn sie es dann doch tun, muss das mit absurden Lügen weg erklärt werden. Dumm nur, dass für diese Behauptung kein einziger Beweis existiert. Und dass es viele Aufnahmen gibt von Merkel, wie sie diese Maske am 3. Juli trägt. Hier, wie sie sie aufsetzt, in einem Artikel der „Allgäuer Zeitung“ (Quelle).

7. Es gibt viele Bilder vom überfüllten Ballermann

Auch dieser Screenshot aus WhatsApp ist lächerlichste Manipulation von Corona-Leugnern. Sie möchten so tun, als sei ein Foto einer Unbekannten eines leeren Strandes der Gegenbeweis zu den hunderten Bildern von überfüllten Ballermann-Parties? Es ist ein Strohmann-Argument, denn in der Kritik in den Medien geht es gar nicht um die Strände, sondern Party-Exzesse in den Bars und Kneipen am Ballermann. Wer will, kann ja mal diesem Link hier folgen und sich die dutzenden Bilder anschauen und sich überzeugen, dass Mallorca voller Personen ohne Masken und Abstand ist. Sind diese Bilder auch alle manipuliert? Was ist mit diesen Videos?

Es ist eine reine Ablenkung Und warum sollte „die Presse“ eigentlich Bilder vom überfüllten Ballermann faken? Warum, ihr verblendeten Ideologen? Diese Menschen stecken so tief im Sumpf aus Lügen, Manipulationen und glauben unkritisch jedem „Lügenpresse“-Vorwurf, dass jede beweislose Behauptung geglaubt wird, wenn sie dem eigenen Weltbild entspricht. Während ihre ständig lügenden Idole und Influencer*innen pausenlos manipulieren und betrügen, glauben sie hingegen blind jeden Vorwurf gegen die seriösen Presse. Es wäre zum Lachen, wenn es nicht das Leben von Menschen kosten würde.

Diese Lügen kosten Menschenleben

Diese Menschen fallen auf jede Lüge herein, und halten sich für dabei auch noch für „kritisch“, wenn sie echte Bilder anzweifeln, weil sie nicht in ihre Ideologie passen. Sie glauben Quacksalbern über die Gefährlichkeit von Corona (mehr dazu) und Blogger*innen, denen ständig Lügen nachgewiesen werden (mehr dazu). Echten Corona-Expert*innen wie Dr. Drosten oder der WHO glauben sie nicht – außer wenn sie ein Zitat aus dem Kontext reißen können, wenn es klingt, als würde es ihre Lügen untermauern.

KEINE WHO Kehrtwende: So manipulieren euch „Corona-Rebellen“

Sie blenden alles aus, was ihrer Weltanschauung widerspricht und erfinden teils wahnwitzige Ausreden, warum alle Fakten, Studien und Beweise nicht stimmen könnten. Sie ignorieren einfach die schlimmen Pandemieverläufe wie in Brasilien und den USA, in denen die Staatsoberhäupte viele der gleichen Lügen glauben wie sie. Es ist eine Ersatz-Religion für diese Menschen geworden, die sich so für etwas besonderes halten können. Sie können sich für „aufgeklärt“ halten. Aber nicht nur untergraben sie die Corona-Maßnahmen und gefährden das Leben von anderen – sie gefährden sich auch selbst. Und wenn die Erkenntnis auf dem Sterbebett kommt, ist es zu spät. Mehr dazu:

Corona-Leugner stirbt an Covid-19, als er beweisen wollte, dass es Fake ist

Artikelbild: Screenshots facebook.com



Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: