So manipuliert dich KenFM: Die Propaganda-Tricks entlarvt

| 8. Mai 2020

78.090

So manipuliert dich KenFM

Über den Verschwörungsideologen und von vielen für einen Antisemiten gehaltenen Ken Jebsen und seinem Blog KenFM ist in den letzten Tag viel gesprochen und geschrieben worden. Die Corona-Krise hat Verschwörungsideolog*innen enormen Aufwind gegeben, indem sie einfache Feindbilder und Welterklärungen verkaufen konnten, die vielen Menschen in dieser schweren Zeit Zuflucht und Sicherheit gegeben haben. Verschwörungsideologie ist ein Geschäftsmodell. Im Gegensatz zu echtem Journalismus, der im Idealfall Missstände aufdeckt und kritisch hinterfragt, bestehen Verschwörungsmythen aus verkürzten, falschen und ausgeschmückten Märchen, die die Ursache für derzeitige Missstände stets in einer übermächtigen Elite suchen, Sündenböcke liefern und Zusammenhänge auf wenige Akteur*innen und Verbindungen reduzieren. Dass diese Mythen sich meistens gegenseitig widersprechen, spielt dabei keine Rolle.

An der Spitze dieser Propaganda steht KenFM. Ken Jebsen wurde 2011 aus dem RBB rausgeworfen, unter anderem, nachdem er antisemitische Aussagen verbreitet hat. „Ich weis wer den holocaust als PR erfunden hat. [sic!]” hatte er geschrieben (Quelle). Es hätten „zahlreiche seiner Beiträge nicht den journalistischen Standards des rbb“ entsprochen (Quelle). Experten halten es für “sehr treffend”, über Jebsen zu sagen, er bediene sich “antisemitischer Denkmuster” und “kruder Verschwörungstheorien”. Jebsen gibt vor, “Zionismus” zu kritisieren, spricht in seiner Rhetorik dennoch immer wieder von “Juden”, die eine “zionistische Lobby” in den USA besäßen, die Medien und Hollywood kontrollieren würde. Er bezeichnet 9/11 als “Terrorlüge” oder leugnete die offiziellen Darstellungen der Anschläge von Paris 2015 (Quelle).

Rechtsextremismus und Verschwörungsmythen

Der Journalist Lutz Jäkel schreibt über Ken Jebsen: “[Ken Jebsen] gilt als einer der Popsternchen der Verschwörungsszene (er bezeichnet 9/11 als “Terrorlüge”), fällt häufig durch antisemitische Äußerungen auf (einer der Gründe, warum er beim RBB 2011 gehen musste), wird regelmäßig vom russischen Staatssender RT interviewt (dort als deutscher Topjournalist und Experte (?) vorgestellt), hat mehrfach Veranstaltungen mit Jürgen Elsässer durchgeführt, dem Chefredakteur des strammrechten Compact-Magazins, das seit März dieses Jahres vom Verfassungsschutz als Verdachtsfall geführt wird (Verfassungsschutzpräsident Haldenwang: “Das Magazin bedient sich revisionistischer, verschwörungstheoretischer und fremdenfeindlicher Motive”).

Die “Mainstreammedien” vergleicht Jebsen mit den gleichgeschalteten Medien der NS-Zeit, weil sie “damals wie heute von den Eliten manipuliert” werden, die Sicherheitsmaßnahmen gegen das Coronavirus bezeichnet er als “Machtergreifung” und “Gehorsamsexperiment” (in der Nazizeit und in den Bombennächten habe es schließlich auch keine Ausgangssperren gegeben), und jüngst war Jebsen auf den Demonstrationen von linken und rechten Querfrontlern auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin zu sehen, für die er in einem YouTube-Video geworben hatte.” (Quelle)

Bill Gates

Besonders viel Aufmerksamkeit generierte KenFM mit dem Video “Gates kapert Deutschland”, das die derzeit sehr beliebten Verschwörungsmythen sammelt und Bill Gates und seiner Foundation unterstellt, die ganze Welt zu kontrollieren und irgendwie Corona inszeniert zu haben. Darüber, wie die Verschwörungsmythen über Bill Gates funktionieren, haben wir bereits HIER geschrieben:

Was SIE dir über Bill Gates, die WHO und Impfungen verschweigen!!

Und eine kleine Übersicht über die häufigsten Fakes mitsamt Faktenchecks haben wir hier:

  • Ja, Bill Gates hat bereits 2015 vor einer Pandemie gewarnt, das ist korrekt (Quelle).
  • Bill Gates hat nicht Hunderttausende Kinder in Indien gelähmt (Quelle).
  • Nein, Bill Gates wurde nicht aus Indien herausgeworfen und verklagt (Quelle, Quelle).
  • Bill Gates will die Menschheit nicht chippen (Quelle, Quelle, Quelle).
  • Bill Gates hat kein Patent für COVID-19 oder Coronaviren (Quelle, Quelle).
  • Und Bill Gates will nicht die Bevölkerung, sondern das Bevölkerungswachstum durch Impfungen reduzieren (Quelle, Quelle, Quelle, Quelle).
  • Nein, ein französischer Doktor hat nicht vor Impfungen durch die Bill Gates Stiftung im Rahmen der Corona Krise gewarnt (Quelle).
  • Bill Gates hat auch keine unerlaubten Impf-Tests in Afrika durchgeführt (Quelle).

KenFM: “Gates kapert Deutschland”

So, KenFMs Geschäftsmodell ist das Spinnen von fantastischen Märchen von geheimen Gruppierungen (meistens jüdischen), die vermeintlich die ganze Welt kontrollieren. Dabei scheut er auch nicht davor zurück, mit russischen Propaganda-Sendern oder vom Verfassungsschutz überwachten Rechtsextremist*innen zusammen zu arbeiten. Ohnehin ist grundsätzlich das meiste dessen, was KenFM schreibt, falsch oder falsch dargestellt. Wer vor der Corona-Krise noch nie von ihm gehört hat, kann sich damit auch denken, warum.

Das Video “Gates kapert Deutschland” hat dennoch inzwischen fast 3 Millionen Aufrufe auf Youtube. Und auch wenn es kontraproduktiv ist, so einen Unsinn ernst zu nehmen, so wollen wir an diesem Video beispielhaft aufzeigen, wie KenFM seine Zuschauer*innen immer wieder mit Halbwahrheiten und Verzerrungen hinters Licht führt. Es erhält zu viel Aufmerksamkeit, um es einfach zu ignorieren. Gehen wir einmal ein paar Behauptungen durch und vergleichen sie mit der Realität.

Behauptung: “Bill & Melinda Gates Stiftung finanziert bis zu 80 Prozent die WHO.”

Woher hat KenFM die 80%? So funktioniert die Methode: Die 80 Prozent sehen auf den ersten Blick nämlich richtig aus, wie ebenfalls Lutz Jäkel herausgearbeitet hatte: Geht man auf die Website der World Health Organization (WHO), dann findet man unter “Financial Flow”, unter “How are we founded?” diese Zahl: “Bill & Melinda Gates Foundation: 78,07%”. Wer überhaupt hinterfragt, was KenFM einem erzählt, könnte hier zufrieden sein, wenn er ihm glauben möchte. Wer aber wirklich “kritisch” ist, kann auf der Website entdecken: die 78,07% stehen nicht unter der Liste des Gesamtbudgets der WHO, sondern unter der Liste der “Philanthropic Foundations”. Das heißt, es sind eigentlich nur 78,07% von 9,33%. Der Taschenrechner sagt hier also 7,2 Prozent.

Und hier ist das Problem von Verschwörungsideolog*innen wie KenFM: Durch kleine Lügen und Auslassungen blähen sie Dinge gewaltig auf, um sie skandalöser erscheinen zu lassen. Weil sich das besser verkauft. Und weil sich ein kleiner Kern an berechtigter Kritik darin versteckt. Natürlich ist es problematisch, dass die WHO sich insgesamt zu 75% über freiwillige Beiträge und Spenden von Mitgliedstaaten finanzieren muss. Das macht die WHO angreif- und beeinflussbar. Und man muss die Privatspenden natürlich auch kritisch betrachten.

Aber einen gedanklichen Kurzschluss zu führen und dieses ganze komplexe Gebilde auf “Bill Gates kauft die WHO” herunter zu brechen, ist dann halt wieder Quatsch. Weil es die ganze Problematik nur auf eine Person bündelt. Das verhindert es sogar, eine gute Lösung zu finden. US-Präsident Trump setzte beispielsweise die Zahlungen der USA aus. Und KenFM verbreitet die Lüge, Bill Gates würde diesen Beitrag übernehmen. Dabei gibt es Meldungen, dass China das tut (Quelle). Wenn wir uns nur auf die fiktive Weltherrschaft von Gates konzentrieren, verpassen wir, kritisch zu hinterfragen, wie z.B. der autoritäre Staat China auf die WHO Einfluss nehmen könnte.

Behauptung: “Grundrechte werden eingeschränkt. Bei der Hygiene-Demo wurden Leute verhaftet”

Alle typischen Verschwörungsmythen und Fake News der letzten Tage tauchen im Video von KenFM auf, aber auf Steroiden. Aus der berechtigten Frage danach, ob die Corona-Eindämmungsmaßnahmen unsere Grundrechte einschränken, wird bei diesen Menschen schnell die Eskalation auf 100 geschaltet und daraus eine “Diktatur” gesponnen, wie die Demoteilnehmer*innen vor dem Reichstag skandierten (mehr dazu). Dass es in der Tat Einschränkungen gibt, aber die im Einklang mit dem Grundgesetz stehen (und natürlich kritisch von der Justiz im Auge behalten wird), haben wir hier ausführlich erklärt:

Faktencheck: Corona-Maßnahmen sind im Einklang mit dem Grundgesetz

Mit den “Verhafteten” meint KenFM wohl die Personen, die auf der Demo kurzzeitig festgenommen wurden (ja, das sind zwei verschiedene Dinge). Über die Fake News, dass Menschen verboten sein soll, das Grundgesetz in Händen halten zu dürfen, haben wir hier schon geschrieben (Quelle).

Polizei widerlegt AfD-Fake, dass das Grundgesetz nicht auf Demos erlaubt sei

In der Tat war es einfach so, dass die Demonstration gegen viele Auflagen verstoßen hat und die Polizei diese eben durchgesetzt und im Zuge dessen einige Personen vorläufig festgenommen hat. Die Polizei berichtet von 91 Identitätsfeststellungen, Ordnungswidrigkeitsanzeigen und Strafverfahren (Quelle). Die meisten Menschen konnten aber in Wahrheit unbehelligt demonstrieren. Einschließlich Ken Jebsen selbst wohlgemerkt. Hier sehen wir: Es gibt für alles einen kleinen, wahren Kern: Ja, Grundrechte werden eingeschränkt – aber im Rahmen der Verhältnismäßigkeit und unter dem wachsamen Auge der Justiz – was eine funktionierende Demokratie nun mal ausmacht.

Aus einer Demo, die gegen einige Auflagen verstößt (und dass man einer Demo Auflagen geben darf, steht übrigens auch im Grundgesetz Art. 8 Abs. 2 GG), die Behauptung zu spinnen, die Regierung würde Menschen “verhaften”, die sich lediglich “kritisch” äußern, ist die Methode von Betrüger*innen. Denn hier wird alles verdreht und übertrieben, um maximal Empörung zu erzeugen.

Behauptung: Die Bundesregierung führt Zwangsimpfung ein

Genau so lügt KenFM auch über die angebliche “Zwangsimpfung”. Wir haben uns (HIER) schon ausführlich damit beschäftigt. Aus einer Idee, wie man Menschen, die eine Immunität durch Krankheit oder Impfung erhalten haben, von notwendigen Einschränkungsmaßnahmen ausnehmen könnte, wird dann ein “Impfzwang”-Mythos gebastelt. Nicht nur wird aus einem Gesetzesentwurf, der inzwischen sowieso wieder verworfen wurde (Quelle), gleich das “Ende der Demokratie” fantasiert, der wichtigste Denkfehler fällt wohl keinem auf: Es gibt diese Impfung noch lange nicht. Wie soll man jemanden impfen mit einer Impfung, die es frühestens in einem Jahr gibt?

Fake! KEIN “Impfzwang” – Wie ihr über das Infektionsschutzgesetz belogen werdet

Und genau das macht Verschwörungstheorien aus: Sie lassen ganz viel weg, sie unterstellen immer bösartige Motive und sie übertreiben jedes Detail bis ins Absurde. Klar, ein Immunitätsnachweis könnte in gewissen Szenarien dazu führen, dass Menschen ohne Immunität indirekt diskriminiert werden. Das ist eine berechtigte Kritik – und auch der Grund, warum die Idee verworfen wurde. Aber das ist weder ein “Impfzwang”, nicht mal indirekt – denn weder gibt es eine Impfung, noch ist eine Impfung die einzige Möglichkeit, immun zu werden. Noch ist es ein bösartiger Plan von irgendwem. Wozu denn?

Und hier kommen dann weitere Verschwörungen ins Spiel: Man wolle Chips “impfen”, die Bevölkerung reduzieren und was es noch so für Märchen gibt. Aber dieser ganze Plan wird enorm kompliziert dadurch. Nur weil man sich eine Erklärung dafür ausdenken könnte, die für einen selbst plausibel klingt, ist das noch lange nicht Tatsache. Aber KenFM verdient Geld damit, diese gedanklichen Kurzschlüsse zu verkaufen. Mit ein paar Lügen, Auslassungen und maßlosen Übertreibungen wird eine sensationelle Geschichte verkauft. So macht “Kritik” viel mehr Spaß – jedoch zerstört es so jegliche Grundlage für sachliche Diskussion.

So belügt euch KenFM

Es gibt noch weitere Lügen: Bill Gates wolle uns allen Mikrochips implantieren, Frauen sollen zwangssterilisiert werden und so weiter. T-Online hat auch hier einen ausführlichen Faktencheck gemacht (Link). Eine lange Liste an Faktenchecks über Impfungen haben wir auch HIER:

Dieses Glossar an Impf-Fakes solltest du teilen, um Impfgegner zu ärgern

Ken Jebsen ist kein Journalist. Er ist ein radikaler Aktivist und er hat eine Agenda. Und er macht vieles dessen, was er anderen ständig vorwirft: Er manipuliert seine Zuschauer*innen bewusst, damit sie das tun, was er will: Er will spektrumübergreifend Menschen zum gewaltsamen Kampf aufrufen. Er spricht davon, zur “Front” zu gehen und der Regierung “in den Arm zu fallen” und vom grundgesetzlich verbrieften “Recht auf Widerstand” Gebrauch zu machen. Tatsächlich dürfe das wohl auch ein Aufruf zu Straftaten und Volksverhetzung sein, wenn er dazu aufruft, sich der Polizei zu widersetzen (Minute 28:26 – Widerstand gegen die Staatsgewalt ist ein Strafbestand. §113 StGB und §111 StGB).

KenFM will Unruhe und Chaos stiften. Er will Recht und Ordnung aufheben. Durch Manipulation und Lügen sollen Menschen radikalisiert werden und gewalttätig werden. Das ist keine abwegige Idee. Der Attentäter von Hanau war nicht nur rassistisch, sondern glaubte auch diverse Verschwörungsmythen, wie sie KenFM verbreitet (Quelle). KenFMs Geschäftsmodell ist es, den Menschen einfache Erklärungen für die derzeit schwierige Situation zu verkaufen. Erklärungen, die aufregend und spannend sind. Wie in einem Film, und man selbst ist der Held. Diese Geschichten funktionieren wie Drogen (mehr dazu).

Das “Aha-High”: Wie Verschwörungstheorien die Gehirne unserer Freunde hacken

Impft euch gegen Verschwörungswahn

Die Geschichten klingen aufregend und spannend. Und KenFM vertraut darauf, dass ihr glaubt, er habe die Recherche schon für euch übernommen. Er ruft dazu auf, alles kritisch zu hinterfragen und skeptisch zu bleiben, um euch davon abzulenken, dass ihr bloß nicht IHN kritisch hinterfragt und skeptisch über das seid, was er euch erzählt. Klar, nichts ist ganz frei erfunden. Ein paar Bilder und Verbindungen gibt es wirklich. Und es ist nichts falsch daran, die derzeitigen Maßnahmen zu hinterfragen oder zu demonstrieren. Aber das heißt nicht, dass wir gleich in einer Diktatur leben, Corona erfunden ist oder Bill Gates heimlich zusammen mit einer Gruppe von Juden die Welt kontrolliert.

Es ist immer komplizierter als das. Und dass etwas sein könnte, ist kein Beweis dafür, dass es so ist. Und wer Behauptungen aufstellt, muss sie auch belegen, nicht anders herum. Wenn Freund*innen oder Verwandte solche Ideen teilen, dann weil sie auf einen Betrug hereingefallen sind. Und sind sie noch nicht zu tief in dem Sumpf gefangen, kann man sie da noch herausholen. Wir haben hier erklärt, wie das alles psychologisch funktioniert und worauf ihr achten müsst, wenn ihr jemanden darauf hinweisen wollt (mehr dazu).

Wie man am besten reagiert, wenn Freunde & Verwandte Corona-Fake News verbreiten

Gates kapert KenFM

Und zum Abschluss noch eine kleine Anekdote, die auch schön die Propaganda-Methode von KenFM zeigt. Vor einigen Tagen hat KenFM versucht, auch über uns eine Verschwörungstheorie zu stricken – und sogar versucht, uns als unabhängigen, vor allem durch Privatspenden finanzierten Blog mit Bill Gates in Verbindung zu bringen. Die Argumentation war gerade zu lachhaft. Und ich habe mir den Spaß erlaubt, den Spieß umzudrehen und mit der gleichen KenFM-Logik “nachgewiesen”, dass er selbst auch von Bill Gates bezahlt wird (mehr dazu).

Enthüllungs-Skandal: KenFM wird von Bill Gates finanziert! Wacht auf!

Das war natürlich nicht ernst gemeint, sollte nur aufzeigen, wie wenig Recherche wirklich hinter diesen ganzen Mythen steckt und wie unsinnig sie sind. Leider war KenFM nicht in der Lage, unseren Artikel zu lesen – oder vertraute darauf, dass seine Leser*innen es nicht tun werden. Aber: Auch unsere Satire wird von vielen Verschwörungsideolog*innen für bare Münze genommen.

via Adornochrom

Verschwörungsideolog*innen sind nicht “kritisch”. Sie glauben Märchen. Und wenn ihr ihnen vertraut, vertraut ihr Leuten, die euch gezielt manipulieren wollen.

Zum Thema:

Sophie Paßmann: So gut zerstört dieses Video KenFM (“Gates kapert Deutschland!”)



Artikelbild: Screenshot youtube.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.