So massenhaft starben Impfgegner – Du kannst dich jetzt noch impfen lassen!

| Aktuelles | 6. Februar 2022

Volksverpetzer ist nur durch eure Spenden für alle Menschen kostenlos.
Nur eine*r von 250 Leser*innen unterstützt uns langfristig.
Du kannst eine*r davon sein!

Jetzt Spenden

Später lesen:
43.290

Damit überzeugst du vielleicht noch einen Impfzögerlichen

Einige glauben anscheinend, dass wir vom Anti-Fake-News-Blog Volksverpetzer Ungeimpfte für unsere „Gegner“ halten. Nichts ist ferner von der Wahrheit. Wir möchten, dass sich die Wahrheit durchsetzt und möglich wenig Menschen an vermeidbaren Umständen sterben. Das ist doch ein Ziel, das alle unterschreiben können, oder? Mit diesem Artikel wollen wir zeigen, dass es unser Anliegen ist, allen Menschen zu helfen, ob geimpft oder nicht. Sogar denjenigen, die wir „Impfgegner“ nennen – die aktiv Desinformationen verbreiten.

Das Virus ist unser Gegner, der Menschen tötet. Aber darunter eben in viel größerem Ausmaß Ungeimpfte. Neue Daten aus Österreich zeigen: Im Vergleich zu Ungeimpften sterben Geboosterte zu 99,2 % seltener an Corona (Quelle, Quelle), also auf Deutsch: Ungeimpfte sterben rund 100-mal häufiger. Verschiedene Betrüger:innen wollen Ungeimpfte aber mit Lügen davon abhalten, sich gegen Covid impfen zu lassen. Sei es aus Geltungssucht, für Geld oder Bekanntheit. Und das können wir mit diesem Artikel beweisen. Mit konkreten Beispielen, mit einigen Studien und mit Statistiken.

Plötzlich, aber leider nicht unerwartet

In den letzten Monaten sind leider viele Ungeimpfte an Corona gestorben, wie wir überall deutlich sehen – viel, viel häufiger als Geimpfte. Das ist tragisch und wir möchten an der Stelle ausdrücklich Häme über diese Tode kritisieren. Aber wir werden euch eine lange Liste der prominenten, schwer erkrankten und verstorbenen Impfgegner aus Deutschland und Europa zeigen. Als Warnung. Wenn die Impfung wirkt und Corona gefährlich ist, müssen sich ja viele Fälle finden lassen. Und das werden wir.

Zeigt Impfzögerlichen diese lange, tragische Liste. Und an diejenigen, die sich aus welchem Grund auch immer noch nicht haben impfen lassen: Denkst du für dich selbst? Passt du deine Meinung an die Fakten an und folgst nicht blind einer Ideologie? Dann sollten dich diese Zahlen, Statistiken und Studien, die du selbst überprüfen kannst – wir verlinken wie immer alle Quellen – nicht erschüttern können, oder? Vielleicht traust du Volksverpetzer nicht, okay. Tu es nicht, überprüfe es selbst. Gut, das etabliert, schauen wir uns mal unvoreingenommen die Zahlen und Statistiken an. Die Pandemie in den Rohdaten, quasi.

Faktencheck: Die Widerlegung des Fake-Videos „Pandemie in den Rohdaten“

Todesfälle Geimpft vs. Ungeimpft

Okay. Ich habe schon erwähnt, dass Ungeimpfte 100-mal häufiger an Corona sterben müssen als Geboosterte (in Österreich). Wenn das wirklich wahr ist, dann müssten die Verhältnisse der Todesraten von Corona von Geimpften und Ungeimpften weltweit deutlich unterschiedlich sein. Gucken wir uns das zunächst an. In fast allen Staaten, zu denen es Daten gibt, zeigt sich: Ungeimpfte sterben viel häufiger als Geimpfte.

Die USA:

UK:

Die Schweiz:

Malaysia:

Singapur:

K

Kanada (Achtung, absolute Zahlen, nicht Verhältnisse!):

Statistic: Number of confirmed COVID-19 deaths in Canada from December 14, 2020 to January 1, 2022, by vaccination status | Statista
Und so weiter. Zahlen aus Spanien zeigen, dass Menschen zwischen 60 und 80 sogar ein 25-faches Risiko haben, an Corona zu sterben, wenn sie ungeimpft sind, im Vergleich zu Geimpften in der gleichen Altersgruppe (Quelle). Vergleicht man also nicht die gesamte (erwachsene) Bevölkerung, ist der Effekt der Impfung sogar noch deutlicher.

Der Grund dafür liegt auf der Hand: Die Geimpften sind ja im Schnitt viel älter als die Ungeimpften. Bekannte Statistiken unterschätzen den Effekt sogar, denn Covid ist wesentlich tödlicher für ältere Menschen – die Impfung senkt quasi das Risiko eines 80-Jährigen auf das eines ungeimpften Mitte-50-jährigen. Es gibt aber wesentlich mehr ungeimpfte 50-Jährige als 80-Jährige. (Das ist das Simpsons Paradox).

Die Impfung wirkt sogar besser, als die deutlichen Zahlen hergeben: Das Simpsons Paradox

Ein Beispiel: Schaut man sich die Rohdaten aus den USA an (hier), stellt man fest: Vergleicht man nur geimpfte und ungeimpfte Personen im Alter von 65 bis 79 Jahren, so sterben Ungeimpfte etwa 24-mal häufiger. Schaut man sich aber alle Altersgruppen zusammen an, ist der Unterschied „nur“ Faktor 7. Das liegt eben genau daran: Die geimpfte Population ist viel älter als die Ungeimpfte. Die Ungeimpften haben den „unfairen Vorteil“, dass sie im Schnitt jünger sind, und allein deshalb schon weniger häufig an Corona sterben, versteht ihr?

Daher: Um wirklich zu vergleichen, wie gut die Impfung wirkt, muss man Personen gleichen Alters vergleichen. Genau dazu gibt es mittlerweile wissenschaftliche Studien – die eine Wirksamkeit von rund 90 % gegen Todesfälle finden (Quelle).

Wir hatten bereits verschiedene ähnliche statistische Effekte untersucht, mit denen „Querdenker“ versuchen, die Impfung schlechtzureden.

USA, Israel & UK zeigen: Impfung enorm effektiv – das kann kein Impfgegner widerlegen

Dazu kommt noch, dass die Impfquote unterschätzt wird, oder dass unter Ungeimpften auch Personen sich bereits (unerkannt) infiziert hatten, was beides die Impfwirksamkeit niedriger erscheinen lässt, als sie in Wirklichkeit ist. Okay, das ist schon alles sehr deutlich. Konfrontiert mal Ungeimpfte mit diesen Zahlen. Und lasst sie sich nicht damit rausreden, dass der böse Volksverpetzer das gesagt hat, die Statistiken, Zahlen und Grafiken sind ja nicht von uns.

Übersterblichkeit in Regionen mit unterschiedlicher Impfquote

Man kann aber die Wirkung der Impfung noch anders belegen: Ein Vergleich der Übersterblichkeit in Regionen mit unterschiedlicher Impfquote.

Hier das Jahr 2021. Die Y-Achse zeigt die Übersterblichkeit, die X-Achse bildet die Impfquote der deutschen Bundesländer ab. Man sieht einen massiven Zusammenhang, wie die Hochschule Jena zeigt (HS Jena). Die niedrige Impfquote erklärt demnach fast 90 % der Übersterblichkeit. Auch Longitudinalstudien kommen zu dem Ergebnis, dass die Impfung die Übersterblichkeit senkt (Preprint). Die „Querdenker“ hingegen müssen extra 90 % der Daten weglassen, um zu anderen Ergebnissen zu kommen (Hier hat das RWI Essen so eine Fake News widerlegt).

Auch innerhalb von Europa gibt es solche Effekte. Bulgarien und Rumänien haben eine hohe Übersterblichkeit, während Schweden und Belgien mit wesentlich höheren Impfquoten kaum noch Übersterblichkeit aufweisen (Quelle). Die WHO schätzt, dass Impfungen bereits eine halbe Million Leben gerettet haben – allein in Europa (Quelle).

Geimpfte sterben sogar insgesamt weniger als Ungeimpfte!

Auch in den USA zeigen sich die gleichen Zusammenhänge. Dort gibt es viel höhere Todesraten und niedrige Impfquoten – in Landkreisen die eher für Trump gestimmt haben (Quelle).

Selbst unabhängig von Covid-19 gilt das: Geimpfte sterben selbst dann weniger als Ungeimpfte, wenn man Covid-19 Tote nicht berücksichtigt. Das liegt vermutlich daran, dass sie sich auch sonst eher um ihre Gesundheit kümmern. Die Corona-Impfung ist offensichtlich nicht ein magischer Stoff, der jemanden unsterblich macht. Nur halt sicherer vor Corona-Tod. Aber es zeigt vor allem: Es gibt keine massenhaft unerkannten tödlichen Nebenwirkungen der Impfung.

Geimpfte haben geringeres Sterberisiko von ALLEN Todesursachen, nicht nur Corona – Studie

Wo sollen denn die vielen Tausenden angeblichen Toten durch Impfung sein? Auch die starken Nebenwirkungen der Impfung, die bekannt sind, sind eben in der Regel nicht tödlich, wie zum Beispiel die Myokarditis bei jungen Männern, die mRNA-Impfstoffe bekamen.

Oder aber sie sind so enorm selten, dass sie nicht in der Statistik auftauchen.

Eine Studie zeigt: Von 192.405.448 geimpften Personen wurden 1.626 Myokarditis-Fälle gemeldet. Die meisten Symptome schienen nach der Covid-19-Impfung schneller abzuklingen als in typischen viralen Fällen von Myokarditis. Die meisten wurden zwar hospitalisiert, aber hatten leichte Verläufe, im Gegensatz zu sonst, wo bis zu 6 % der Fälle zu Herztransplantationen oder Tod führen (Studie).

Wer sich aber auch um dieses seltene Risiko fast ausschließlich für junge Männer sorgt, der muss wissen: Eine Vergleichsstudie zeigt, dass nach einer Covid-Infektion 6-mal so viele junge Menschen eine Myokarditis entwickeln wie nach der Impfung (Preprint). Deshalb warnt auch die deutsche Herzstiftung: Wer sich vor Myokarditis sorgt, sollte sich impfen lassen. Selbst als junger Mann.

Deutsche Herzstiftung: Sorge vor Herzmuskelentzündung? Dann impf dich!

Impfgegner-Massensterben in den USA – Update

Also, wenn man sich alle Daten und Fakten aus vielen Ländern anschaut – und nicht nur einzelne Zeiträume, Datensätze oder Länder heraus pickt, um absichtlich einen falschen Eindruck zu erwecken – ist klar: Ungeimpfte landen überproportional häufig auf der Intensivstation mit Corona. Und sterben viel häufiger daran. Kurz: Wer sich impft, hat viel seltener einen schweren Verlauf und stirbt viel seltener. Das zeigen Studien, Statistiken und Milliarden Geimpfte weltweit seit einem Jahr. Wir haben euch gerade etliche Studien und Statistiken gezeigt – das kann kein „Querdenker“ widerlegen. Das ist der Stand der Wissenschaft.

Jetzt müsste man allerdings auch Beispiele dafür finden. Und die haben wir. Im August haben wir bei Volksverpetzer einen Artikel darüber gemacht, wie massenhaft Ungeimpfte – und besonders prominente Impfgegner – in den USA sterben, mit einem dringenden Appell, sich impfen zu lassen und der Befürchtung, dass unseren Ungeimpften in Deutschland und Europa etwas Ähnliches drohen könnte:

Ungeimpfte sterben massenhaft in den USA: Warum du dich jetzt impfen lassen solltest

Zu zwei der US-amerikanischen Impfgegner, die damals mit Corona ins Krankenhaus gekommen sind, gibt es Updates:

  • Der Radiomoderator Marc Bernier, der Werbung für die Impfung mit dem Nationalsozialismus gleichgesetzt hatte (Quelle), ist leider danach an Corona gestorben (Quelle).
  • Wisconsin State Rep. Andre Jacque, der überzeugter Masken- und Impfgegner war (Quelle), hat es hingegen zum Glück überlebt, auch wenn er bis Mitte Dezember noch darum kämpfte, wieder vollständig zu Kräften zu kommen (Quelle). Während er sich jetzt zwar nicht mehr laut gegen, aber auch nicht für Impfungen ausspricht, bat seine Frau öffentlich darum, sich impfen zu lassen, während sie um ihren Mann bangte (Quelle).

Wir haben die Statistiken gesehen. Wenn Ungeimpfte und besonders Impfgegner überproportional häufig an Corona erkranken und sterben, müsste es doch viele Beispiele geben, oder? Gibt es und wir haben sie gesammelt. Es ist eine traurige Liste, aber vielleicht dient sie anderen als Warnung. Auf dieser Liste stehen nur prominente Personen und Politiker:innen, die öffentlich Corona verharmlosten, die Maßnahmen als unnötig kritisierten oder Impfungen verteufelten. Es gibt genug Impfgegner, die nicht in der Öffentlichkeit standen und für ihren Glauben trotzdem mit dem Leben bezahlten, aber wir zerren diese bewusst nicht in die Öffentlichkeit.

Gestorbene Impfgegner – Deutschland

  • Gottfried Walter (AfD) – verstorben

Er war vehementer Impfgegner und war auch gegen das Tragen von Masken (Quelle) – und verstarb ungeimpft wohl gemeinsam mit seiner Frau an Corona. Seine Kollegen in der AfD hetzten jedoch weiter gegen die Impfung:

Ungeimpfter AfD-Politiker Walter stirbt an Covid – seine Kollegen hetzen weiter gegen Impfung

  • Bernd Grimmer (AfD) – verstorben.

Der Pforzheimer AfD-Politiker und Landtagsabgeordnete Dr. Grimmer ist an Corona verstorben, wie seine Ehefrau und verschiedene Medienberichte bestätigen (Quelle). Grimmer hatte gegen die Pandemie-Maßnahmen als „Panikmache“ und „Alarmismus“ – ganz auf rechtsextremer Parteilinie mitsamt „Gender-Gaga“, „Öko-Diktatur“ und Klimawandelleugnung – gehetzt. Seine Partei verschwieg zunächst die Todesursache (Quelle). Nach Kritik daran hat die AfD Stuttgart verteidigt, dass Grimmer ungeimpft war. Es sei richtig, dass er lieber gestorben sei, als dass er eine Impfung bekam, deren Nebenwirkung angeblich unbekannt sei (Fake) oder die man vielleicht öfter als 2-mal spritzen müsse (wie viele andere Impfungen). „Freiheit“ ist offenbar wichtiger als Leben.

  • Roland Oberst (AfD) (verstorben) (Quelle).
  • Stephan Wermter (verstorben) (Quelle).
  • Werner Müller (Intensivstation) (Quelle).
  • Ivo Teichmann (AfD) (Intensivstation) (Quelle).
  • Wolfgang Kellermann (AfD) (Intensivstation) (Quelle).
  • Gerhard-Michael Welter (AfD) (Musste nach Italien verlegt werden) (Quelle).
  • Otmar Spirk (Querdenker) (verstorben) (Quelle).

Und es gibt noch viel mehr Fälle von semi-bekannten „Querdenkern“, die „plötzlich und unerwartet“ gestorben sind. Da in den Fällen jedoch die Todesursache unbekannt oder Corona wahrscheinlich ist, haben wir sie extra nicht in die Liste aufgenommen. Wir sind ja keine Impfgegner, die ohne Belege Dinge behaupten. Aber es kann gut sein, dass auch darunter Corona-Tode sind, die aus politischen Gründen verschwiegen werden. Und wie gesagt gibt es bestätigte Berichte von Impfgegner:innen, die nicht in der Öffentlichkeit standen, die wir auch nicht aufgezählt haben.

AfD – Die Corona-positive Partei

Ihr habt gemerkt, das waren besonders viele AfD-Politiker. Die Partei sieht sich als Partei der Impfgegner:innen und verbreitet fleißig Lügen und Verunsicherung dazu mit. Und – in keiner anderen großen Partei gab es in letzter Zeit so viele Spitzenpolitiker:innen mit Corona-Infektion kurz aufeinander. Zählen wir sie mal auf:

  • Malte Kaufmann im Dezember (Quelle).
  • Björn Höcke, Ende November (Quelle).
  • Alice Weidel, November (Quelle).
  • Beatrix von Storch, Dezember (Quelle).
  • Tino Chrupalla Ende Oktober (Quelle).
  • Jörg Urban, Mitte Januar (Quelle).

Klar waren das nur Infektionen und wir wissen auch nicht, wer von denen heimlich geimpft ist. Außerdem wird es früher oder später uns alle erwischen. Aber bei der AfD ist es zumindest gefühlt häufiger als bei allen anderen Parteien – oder? Und das waren nur die bekanntesten Politiker:innen der Partei.

Mehr AfD = Mehr Corona

Während man bei allen anderen Parteien sicherlich auch Einzelfälle von Geimpften findet, die sich infizierten und auch schwer erkrankten oder dem Virus zum Opfer fielen, dürfte es schwer fallen, diese in dieser Menge und Häufigkeit zu finden. Es wird deutlich: Die Impfung schützt mehr vor Ansteckung, schweren Verläufen und Tod als nicht geimpft zu sein!

Das ist nicht nur ein Bauchgefühl. Eine Studie des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft hat gezeigt:

„Vor allem in Regionen, in denen schon seit Längerem die Wahl rechtsextremer Parteien auf eine zunehmende Normalisierung und Verbreitung rechtsextremer bzw. antidemokratischer Einstellungen hinweist, die AfD vergleichsweise große Wahlerfolge verzeichnete und erhöhte Nichtwählendenanteile von Demokratieskepsis bzw. -distanz zeugen, stiegen die Covid-19-Inzidenzen im Untersuchungszeitraum signifikant stärker an.“

Also: Inzidenzen und Impfquoten hängen mit AfD-Zustimmung zusammen. Die AfD treibt überproportional ihre eigenen Mitglieder und Anhänger:innen auf die Intensivstation. Wir müssen, glaube ich, nicht auch noch belegen, dass die AfD Corona verharmlost und die Impfung verteufelt. Aber ihr wisst ja, warum:

Österreich

  • Otto Wilflingseder (Tot) (Quelle).
  • Österreicher steckt sich absichtlich mit Corona an und stirbt (Quelle).
  • Johann Biacsics (Querdenker) (verstorben) (Quelle).
  • Robert Peterlik (FPÖ) (verstorben) (Quelle).

Schweiz

  • François de Siebenthal (Intensivstation, Koma) (Quelle).

UK:

  • Leslie Lawreson (Tot) (Quelle).
  • Glynn Steel (Tot) (Quelle).
  • Marcus Birks (Tot) (Quelle).

Belgien:

  • Frédéric Sinistra (Tot) (Quelle).

Italien:

  • Maurizio Buratti (Tot) (Quelle).
  • Bartolomeo Pepe (Tot) (Quelle).

Frankreich:

  • Jose Evrard (Status: Tot) (Quelle).
  • Bogdanoff-Zwillinge (Beide Tot) (Quelle).

Norwegen:

  • Hans Kristian Gaarder (Tot) (Quelle).

Niederlande:

  • Robin Fransmann (Impfgegner), bekanntestes Zitat: „Corona positiv. Es wurde auch mal Zeit“ (tot) (Quelle, Quelle).

Tschechien:

  • Hana Horka (tot, wollte sich für Immunität infizieren) (Quelle).

Spanien:

Griechenland:

  • Metropolit Kosmas (tot) (Quelle).

Ungarn:

Ukraine:

  • Dmitriy Stuzhuk (tot) (Quelle).

Russland:

  • Claudia Belova (tot) (Quelle).

Und viele, viele mehr. Wir haben einfach mal drauf los gesammelt in den letzten Wochen. Das sind alles bekannte Impfgegner:innen, die an Corona gestorben sind oder zumindest auf die Intensivstation kamen. Zu 99 % hätten diese Personen mit einer Impfung überleben können.

Lasst euch impfen. Die Impfung ist sicher und schützt euch – das kann man nur mit Lügen und Täuschung leugnen

Wir hatten in unserem Video/Artikel im August befürchtet: Ein „Massensterben“ an Impfgegner:innen und Ungeimpften wie in den USA könnte es auch bei uns in Deutschland und Europa geben. Die Fakten zeigen: Viele derjenigen, die eine Impfung verteufeln – und besonders diejenigen, die auf diese Lügen hereingefallen sind – haben das leider mit dem Leben bezahlt. In den meisten Fällen auch völlig unnötig. Eine Impfung hätte sie gerettet.

Ihr habt die Fakten gesehen, die Studien, die Statistiken, die vielen Einzelfälle. Wir haben viele weggelassen. Fälle, wo die Corona-Infektion unklar war oder wo es sich um relativ unbekannte Impfgegner handelte. Hätten wir genau so betrügerisch gearbeitet wie Impfgegner, hätten wir die Liste noch massig erweitern können. Jeden „Verdachtsfall“ mit aufgezählt, sogar wenn eine andere Todesursache bekannt ist. Oder Todesfälle Monate nach der Infektion mit aufgezählt. Fast jeder „Impftote“, von dem sie euch erzählen, war gar keiner. Impfgegner lügen eben sehr oft.

Ein Beispiel, das die Methodik gut zeigt:

Ein bekannter Musiker ist am Rande einer Corona-Demo zusammengebrochen und leider verstorben (Quelle). Die Ermittler gehen von einer Herzmuskelentzündung aus. Mit Impfgegner-Propaganda-Methoden könnten wir jetzt suggestiv fragen: Verursachen Corona-Demos Myokarditis? Natürlich nicht, das zu behaupten wäre schäbig, pietätlos und gelogen. Aber genau so funktioniert diese Ideologie.

Ihr erinnert euch:

Impfungen sind sicher. Sie wirken. Das sagt nicht Volksverpetzer, sondern das ist der folgerichtige Schluss, den man aus den Massen an Zahlen, Statistiken, Studien und Listen an Einzelfällen ziehen sollte. Wir haben am Anfang gesagt, wir wollen alle vermeidbaren Tode vermeiden. So machen wir es. Keiner von uns hat noch Bock auf Maßnahmen, wir auch nicht. Wenn die meisten sich mit Impfung absichern, senken wir die Gefahr von Corona drastisch und dann ist das meiste nicht mehr nötig. Wir können gemeinsam Leben retten, gemeinsam diese Pandemie beenden. Machst du mit?

Den Artikel im Videoformat:

Artikelbild: Volksverpetzer

Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Narrativen und Fake News? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier vorbeischauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.