Analyse: Attila Hildmann & Co kämpfen mit Bedeutungslosigkeit auf Telegram

| Analyse | 22. Juni 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


9.850

Die Reichweite von Verschwörungserzählern sinkt

Der Politikwissenschaftler Josef Holnburger analysiert seit geraumer Zeit reichweitenstarke Kanäle von Verschwörungserzähler*innen auf Telegram. Anfang April zeigte er, wie sehr diese Kanäle durch die Corona-Krise profitierten (wir berichteten). Jetzt veröffentlichte er einen neuen Thread auf Twitter. Dort wirft er einen Blick auf die Verschwörungs-Szene auf Telegram (Quelle). Statt auf die Abozahlen zu gucken, hat er die durchschnittliche Reichweite der Top-Kanäle analysiert. Siehe da: den Zenit haben die Kanäle scheinbar bereits überschritten.

Zum Vergrößern anklicken (via Holnburger)

Wie Holnburger erklärt, beobachten sie derzeit 550 Kanäle auf Telegram. Um nicht indirekt die Reichweite für diese Kanäle zu erhöhen werden nur die 12 Kanäle mit den meisten Abonnent*innen analysiert. Eine erfreuliche Nachricht auf jeden Fall: Der erfolgreichste deutschsprachige Telegram-Kanal ist aber der Corona-Infokanal des Bundesministeriums für Gesundheit (Hier entlang!)

Gekaufte Fake-Follower schaffen keine Reichweite

Holnberger stellt fest, dass die Reichweite von Rechtsextremen ziemlich eingebrochen ist. Er stellt auch fest, dass wohl wirklich viele Abonnenten gekauft wurden. Denn trotz hoher Abo-Zahlen können diversen Accounts keine Reichweite generieren (Quelle). “Problematisch bleibt es bei dem QAnon-Kanal Qlobal-Change. Anders als andere Q-Kanäle (“Frag uns doch” und “Nachricht von Müller”) bleibt er stabil. Letzer hatte Anfang Mai in einer Petition an die USA gefordert, das Merkel “verschwinden” soll.”, schreibt Holnburger.

Die QAnon-Verschwörungserzähler behaupten, es gäbe ein geheimes, hochrangiges Mitglied der US-Regierung, genannt “Q”, das eine große Verschwörung durch kryptische Hinweise aufdecken würde. Natürlich ist das ganze Märchen höchst lächerlich und an den Haaren herbei gezogen (mehr dazu).

Naidoo & Corona: Die Zerstörung des QAnon/Adrenochrom-Verschwörungsmythos

Das sieht man auch an diversen “Prophezeiungen”, die “Q” gemacht hat, die allesamt nicht eingetreten sind. Einer der Kanäle ist ein Reichsbürger und will die Monarchie wieder einführen. Dazu sollte soll die Demokratie durch die NATO-Defender Mission abgeschafft werden. Das ist natürlich offensichtlich nie passiert. Wie etwa in diesem Beitrag:

Hinweis: Die “((()))”-Klammern sind übrigens ein antisemitischer Code. Um aufzuzeigen, dass diese Personen Juden sein würden oder einen derartigen Hintergrund haben (Quelle). Holnburger erklärt, dass viele der QAnon-Anhänger*innen Reichsbürger sind. Also Rechtsextreme, die die Existenz des deutschen Staates anzweifeln.

 

Antisemiten und Rechtsextreme

Holnburger weist als Einblick auf dieses informative Video über QAnon von Frontal21 hin (Link).

Wer es ansieht, wird schnell merken, dass es unglaublich schlecht bewertet wurde. “Kein Wunder – Janich und andere im Video angesprochene Personen inszenieren mit ihren Anhänger*innen immer wieder Shitstorms. Krasseste Beleidigungen und Morddrohungen seiner Anhänger sind die Folge.” (Quelle) Klickt doch das Video an und lasst eine positive Bewertung da. Als Ausgleich gegen die Hetze. Wir haben einen ähnlichen Fall mit Deutschland3000 dokumentiert.

Deutschland3000: Rechte Verschwörungsideologen hassen dieses Video

Beliebte Strategie dieser Hetzer*innen: Gegner*innen mit Shitstorms mundtot machen. Wie faschistisch diese Ideologie ist, sieht man an den Verschwörungsideolog*innen selbst. Ständig sollen Andersdenkende sterben. Sogar Programmierer sollen sterben, wenn man Internet-Probleme hat. Der Verschwörungsideologe aus diesen Screenshot sei laut Xavier Naidoo übrigens ein “großes Vorbild”. Man weiß, wo das einzuordnen ist.

Attila Hildmann am Abgrund

Der Verschwörungsideologe Attila Hildmann ist in den letzen Wochen immer weiter eskaliert und hat sich Tag für Tag mehr blamiert. Inzwischen verbreitet er antisemitische Aussagen (mehr dazu) und rechtsextreme Symbole und Ideologien (mehr dazu). Nach dem Auftritt eines angeblichen Soldaten ermittelt der MAD und auch der Staatsschutz beobachtet Hildmann seit Anfang Mai. Und mit der Hacker-Gruppe Anonymous hat er sich auch gleich noch angelegt: dafür wurde er prompt von jenen gehackt und bloßgestellt:

Anonymous infiltriert Attila Hildmann – Tausende Mitglieder fliegen aus Telegram-Gruppe

Seine Reichweite auf Telegram bricht ein, zusammen mit seinem wirtschaftlichen Ruin, nachdem ihn beinahe jeder seriöse Markt ausgelistet hat (außer Amazon) könnte ihn das endgültig die Existenz kosten. Die Empfehlung von Holnburger: “Keine Aufmerksamkeit gönnen, seinen Antisemitismus zur Anzeige bringen.”

Die Fails von QAnon

Das Problem mit einem Kult wie der um QAnon: Die großen Versprechungen werden reihenweise nicht erfüllt. “Seine Prophezeihungen liefen alle ins Leere. Wie so üblich. Ein Militärputsch durch Defender2020 blieb aus. Vermeintliche in Untergrundanlagen eingesperrte Kinder waren natürlich Unsinn. Wie gehen seine Anhänger und die Kanäle eigentlich damit um?”, schreibt Holnburger. Antwort: Es wird gehörig Gehirnakrobatik geübt. Dass man nichts davon gehört habe, dass die Behauptungen wahr seien, liegt natürlich daran, dass es niemand erfahren dürfe.

Typisch für Verschwörungserzählungen: Selbst dass es gar keine Beweise gibt kann zu einem Beweis verdreht werden. Holnburger: “”Es ist vollbracht” titelt ein Video in dem es heißt, dass man nur in sein Inneres hören müsste, dann wisse man, dass es doch passiert sei. Nur niemand darf davon erfahren. Aus Gründen. Sonst auch: Durchhalteparolen.”

Das geht übrigens schon seit 2017 so. Seit drei Jahren liegt “Q” mit allem daneben, was er sich ausdenkt. Wird aber weiter gefeiert, völlig neben der Realität. Dieser englischsprachige Account hat eine lange Liste aufgestellt, wo gezeigt wird, dass diese Verschwörungserzählung immer falsch liegt:

Terroranschläge

Es handelt sich aber nicht nur um in Telegram geteilten Märchen und Verschwörungsmythen und Videos, die mit Shitstorms versehen werden. Dass es mehr ist, hat man leider schon öfter gesehen. Der “Pizza-Gate” in den USA führte schon dazu, dass ein Mann mit einem AR-15 Gewehr eine Pizzeria in den USA stürmte. Weil man ihm einredete, dort seien missbrauchte Kinder durch die Clintons festgehalten (Link). Im März 2019 soll ein Mann einen Mafiaboss umgebracht haben, weil er glaubte, er sei Teil des “tiefen Staates”. Das FBI warnt auch vor der Terrorgefahr durch “QAnon” (Quelle). Kein Wunder, wenn jemand ernsthaft glaubt, dass tausende Kinder gefoltert werden und keiner davon weiß, dass dieser versucht, diese zu befreien.

Auch der rechtsextreme Terrorist von Hanau, der 9 Menschen tötete, glaubte an diesen Verschwörungsmythos (Quelle). Der rechtsextreme Terrorist von Halle glaubte auch an eine “jüdische Weltverschwörung”, weshalb er ein Massaker in der Synagoge anrichten wollte und zwei Menschen erschoss (Quelle). Da das in den Köpfen dieser Menschen alles so unglaublich logisch wirkt und der größtmögliche Schrecken (gefolterte Kinder, geheime Mächte, böse Pläne) mit der vermeintlichen Übermacht (“Sie” kontrollieren ALLES, keiner weiß Bescheid) gepaart wird, ist die Gewaltbereitschaft sehr hoch.

Holnburger warnt: “Und auch ansonsten nimmt die Gefahr derzeit zu. Egal wie die Wahl in den USA ausgeht, zunehmend radikalisieren sich QAnhänger. Sollte Trump gewinnen, fühlen sie sich legitimiert. Sollte er verlieren, werden sie es möglicherweise “selbst in die Hand nehmen”.”

Ihre Reichweite nimmt ab – die Gefahr nimmt aber zu

“Man sollte diese Menschen ernst nehmen – nämlich als Gefahr. Auch wenn die “Welle” auf Telegram gerade bei den meisten etwas abnimmt – sollte uns eine zweite Infektionswelle erwarten, sind die Verschwörungsideologen die ersten, die sie reiten wollen.” Auch wenn die Reichweite zusammen mit der akuten Corona-Bedrohung abzunehmen scheint – ihre Gewaltbereitschaft, ihr Hass auf Andersdenkende und die Todeswünsche nehmen zu. Und die Netzwerke stehen. Wer anfällig dafür ist, wurde von den Aluhut-Filterblasen assimiliert.

Corona-Querfront: Einige deiner Freunde könnten demnächst Nazis werden

Sollte es zu einem zweiten Corona-Ausbruch kommen, werden die Verschwörungserzähler wieder Zulauf bekommen. Denn sie bieten bequeme Weltbilder, einfache Erklärungen und einfache Schuldige. “Die Juden” meistens. Umso wichtiger ist jetzt, dass die Behörden bei Bedarf einschreiten. Und dass alle anderen deren Märchen und Inhalte nicht unkritisch weiterverbreiten. Spricht über ihre Inhalte, verteilt sie nicht. Zeigt alles an, was strafrechtlich relevant sein könnte. Bleibt solidarisch mit ihren Opfern. Das ist die beste “Impfung” gegen die zweite Aluhut-Welle.

Artikelbild: Josef Holnburger

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.