Jetzt prüft der Staatsschutz: Wie rechtsextrem ist Attila Hildmann?

| Bericht | 19. Juni 2020

22.600

Wie rechtsextrem und gefährlich ist Attila Hildmann?

Der Verschwörungsideologe Attila Hildmann scheint endgültig in der extrem rechten Ideologie angekommen zu sein, jetzt überprüft der Staatsschutz. Hildmann impliziert, Juden hätten Schuld am Holocaust, bezeichnet Hitler als „Segen für Deutschland“ – im Vergleich zu Merkel, spricht von „Mein Kampf“, bezeichnet die Reichskriegsflagge als die „echte Flagge Deutschlands“ und behauptet, Deutschland sei kein echter Staat, sondern immer noch besetzt. Das alles angeblich, um irgendwie mit Bill Gates die Bevölkerung per Impfungen zu chippen und sie gleichzeitig auszurotten – oder so.

Zu seinen längst widerlegten Lügenmärchen über Corona (mehr dazu) kommen jetzt antisemitische Verschwörungserzählungen (mehr dazu), Gewaltaufrufe zu einem „Kampf auf Leben und Tod“ und rechtsextreme Sprache, Symbole und Erzählungen. Wie die Polizei Brandenburg jetzt auf Twitter verkündet, hat der Staatsschutz jetzt endlich die Überprüfung aufgenommen.

Wie uns die Polizei Brandenburg anschließend mitteilte, wird Hildmann seit Anfang Mai überprüft.

Antisemitismus:

Der Antisemitismus von Hitler und den Nationalsozialisten ist hoffentlich gut bekannt: Er behauptete, Juden/Zionisten würden die Welt kontrollieren und das deutsche „Volk“ ausrotten wollen, weshalb sie im Holocaust 6 Millionen Juden umbrachten. Was behauptet jetzt der Corona-Verschwörungserzähler Attila Hildmann? Genau das gleiche: Er verteidigt sogar Hitler in dem Kontext.

Er behauptet, Juden würden die „Deutsche Rasse“ (was auch immer das sein soll) „angreifen“ und „auslöschen“ wollen. Er behauptet zwar, „Juden“ und „Zionisten“ seien nicht das gleiche für ihn, aber er beschuldigt alle Juden, die er erwähnt, automatisch, jene „Zionisten“ zu sein. Für ihn ist der Zentralrat der Juden beispielsweise auch ein Teil der „Zionisten“ – weil sie Juden sind natürlich. Das ist eine beliebte, antisemitische Strategie: Sich hinter Begriffen verstecken, die codiert für „Juden“ stecken, doch genau das gleiche bedeuten. Ausführlicher haben wir diese antisemitischen Erzählungen hier erklärt und belegt (Link):

“Jüdische Weltverschwörung”: Attila Hildmann verbreitet antisemitische Aussagen

Reichsbürger:

Attila Hildmann verbreitet auch Reichsbürger-Erzählungen und leugnet die Existenz des deutschen Staates, und leugnet die Existenz unserer Verfassung und eines Friedensvertrags (, den es natürlich gibt). Es gilt zu beachten: Alle Behauptungen, die er hier aufstellt, sind zuerst einmal als gelogen zu betrachten.

Auch behauptet er, Deutschland sei ein „besatztes Gebiet“ [sic]. Das ist typische Reichsbürger-Ideologie, die vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft ist (Quelle).

Reichsflagge & Hitler

In seinem Chat werden Reichsflaggen als die „echte Flagge Deutschlands“ bezeichnet, er grüßt die Flagge mit ausgestrecktem Arm. Attila Hildmann behauptet, Hitler, der einen Angriffskrieg mit 60 Millionen Toten und einen Genozid mit 6 Millionen Toten zu verantworten hat, sei im Vergleich zu Angela Merkel „ein Segen für Deutschland“ gewesen. Über Hitler sagt er, darüber könne man „streiten“ und er habe „eine andere Meinung zur Geschichte“. Es könnte sich hier tatsächlich um Holocaust-Relativierung oder gar Hitler-Verehrung handeln.

Auch bezeichnete er eine Sprachnachricht in seinem Chat als „Mein Kampf“ direkt gefolgt von einer mit Titel „Vaterland“. Muss man das noch kommentieren?

Rechtsextremes Magazin & rechts von der AfD

Die Positionierung in der rechtsextremen Szene konnte man auch in Beiträgen wie diesen sehen: In seinem Kanal bewirbt Attila Hildmann ein rechtsextremes Magazin, das vom Verfassungsschutz überwacht wird (Quelle):

In einem weiteren Beitrag behauptet er, die CDU sei „links-kommunistisch“ und die AfD, die in großen Teilen bereits vom Verfassungsschutz als rechtsextrem überwacht wird, sei ihm nicht „deutschnational“ genug:

Laut Leaks der Hacker-Gruppe Anonymous soll auch ein AfD-Politiker Teil des Admin-Teams von Attila Hildmann gewesen sein (Quelle).

Gefährliche, rechtsextreme Ideologie? Staatsschutz überprüft

Die Inhalte, die Attila Hildmann in seinen Chat verbreitet, scheinen nicht mehr nur wirre Verschwörungsmythen zu Corona und Bill Gates zu sein, sondern sind inzwischen in die Reichsbürger-Ideologe, Antisemitismus und Hitler-Relativierung übergegangen, von welchem er sagt, er habe Deutschland „vor den Zionisten beschützen“ wollen. Da Hildmann auch von einem „Kampf um Leben und Tod“ spricht, ist zu befürchten, dass diese rechtsextreme Ideologie bald auch in Gewalt umschlagen könnte. Es gibt schon Fälle von Aufrufen zu Terroranschlägen in Gruppen von „Corona-Rebellen“ (mehr dazu).

Nach vielen Hinweisen der Bevölkerung über die volksverhetzenden, judenfeindlichen und rechtsextremen Beiträge in seiner Telegram-Gruppe, die kürzlich erst Opfer eines Hacker-Angriffs von Anonymous wurde (mehr dazu), ist es überfällig, dass der Brandenburger Staatsschutz jetzt eine Überprüfung eingeleitet hat. Inzwischen hat Hildmann bereits viele Anzeigen wegen Volksverhetzung erhalten, die er auch teilweise selbst veröffentlicht hat.

Das ist nicht die erste Behörde, die jetzt aktiv wurde. Vor wenigen Tagen haben der Verfassungsschutz und der militärische Abschirmdienst MAD bereits Ermittlungen wegen des Auftritts eines angeblichen Soldaten bei Hildmann aufgenommen (mehr dazu):

Vermeintlicher Soldat bei Attila Hildmann: Abschirmdienst & Verfassungsschutz ermitteln

Aber nicht nur staatliche Stellen werden aktiv, auch Dietmar Hopp hat ihm zu persönlichen Beleidigungen eine Unterlassungserklärung zukommen lassen, die Volksverpetzer vorliegt.

Nachdem man seine Produkte bereits deutschlandweit aus den Regalen ausgelistet hat, macht Hildmann zwischen seinen ganzen rechtsextremen Beiträgen Werbung für seine Produkte auf Amazon, das immer noch seine Produkte verkauft. Zufälligerweise kamen weder Amazon noch Jeff Bezos bisher in Hildmanns Verschwörungserzählungen vor.

Mehr zum Thema (Link):

Enthüllungs-Skandal: Attila Hildmann wird von Bill Gates finanziert! Wacht auf!

Artikelbild: dpa-Zentralbild/dpa

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.