Lockdown-Vorhersage ausgeblieben: 71 Fälle, in denen QAnons daneben lagen

| Corona-Fake | 9. Juli 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


15.250

QAnons liegen immer falsch

Gestern wurde in Deutschland ein neuer Lockdown wegen der Corona-Pandemie verkündet und die Infektionszahlen sind exorbitant gestiegen. Warte, halt, nein, nichts davon ist passiert. Wer kommt dazu, das zu behaupten? In Corona-Verschwörungsgruppen und “QAnons” wurde die letzten Tage massiv dieser Screenshot geteilt, der angeblich von einem WDR-Mitarbeiter stammen sollte, der “leakte”, dass “die da oben” (Lügenpresse und so weiter), die sich die ganze Corona-Pandemie angeblich nur ausgedacht haben, neue Infektionszahlen ausdenken würden und einen zweiten Lockdown verkünden. DER Beweis!

Nur… ist das ganz offensichtlich nicht passiert, nicht? Die Corona-Zahlen bleiben dank der Maßnahmen in Deutschland auf einem niedrigen Niveau (im Gegensatz z.B. zu den USA). Die Verschwörungsideologen, die sich “QAnons” nennen haben sich also ganz offensichtlich irgendeinen Mist ausgedacht.

Die gefährliche Verschwörungstheorie der QAnons

Die Corona-Krise verursacht verständlicherweise viel Unsicherheit. Was die Sehnsucht nach (einfachen) Erklärungen erklärt. So eine Erklärung lieferte mit den “QAnons” ein sehr bekannter Verschwörungserzähler, der auch Musik macht, vorletzte Woche seinen Fans: Xavier Naidoo.

Naidoo, seit Jahrzehnten Rechtsextremist, christlich-religiöser Extremist, homophob und rassistisch, soll daran glauben, dass die Erde eine Scheibe sei (Quelle) und leugnet den Urknall, den Klimawandel, den deutschen Staat und vieles mehr (Quelle, Quelle).

Naidoo machte den es aus den USA stammenden Verschwörungsmythos auch hierzulande bekannt. Der Ursprung dieses Märchens geht auf den Herbst 2017 zurück (mehr dazu). Der Mythos geht so: Ein anonymer (“Anon” in “QAnon”) Vertrauter im engsten Kreis von Präsident Trump namens “Q”, “leakt” geheime Insider-Infos, die “beweisen” sollen, dass Trump ein genialer Held ist, der gegen den “tiefen Staat” kämpft. Der “tiefe” Staat sind “SIE”, die im Hintergrund “in Wahrheit” alle Strippen ziehen. Und Trump ist nicht nur der Kopf der Regierung, die gegen eine unbekannte, geheime, “wahre Regierung” kämpft, sondern auch noch ein Genie und Held.

Dieser Mann kämpft also gegen ein geheimes Netzwerk aus pädophilen Politiker*innen und Hollywood-Stars, die angeblich Kinder entführen, foltern und ermorden und aus ihnen ein magisches Mittelchen namens “Adrenochrom” erzeugen, um sich selbst zu verjüngen. Kein Scherz. Weil das ein anonymer, unbekannter Typ auf einem Onlineforum geschrieben hat. Ja, wirklich. Beweise dafür? Kein einziger. Die meisten “Ankündigungen”, die dieser Q gemacht hat, haben sich als falsch erwiesen. Er behauptete bereits 2017, dass Hillary Clinton bald festgenommen werde zum Beispiel.

Applaus erhält der Verschwörungsmythiker Naidoo vor allem von Rechtsextremisten. Der Rechtsextreme Sellner nennt Naidoo einen “Held”, die AfD verteidigt ihn und verbreitet sein Video und die rechtsextreme Verschwörungstheorie ebenfalls.

Applaus von AfD & Co: Das sind die, die Naidoos Rassismus gut finden – noch Fragen?

Fakten? Nein. Logik? Sowas von nein!

Seine Anhänger*innen, die sich “QAnons” nennen, glauben jedoch inzwischen jeden Unsinn, der (für sie) irgendwie Sinn ergibt. Es gibt eine übermächtige Verschwörung, einen “geheimen Staat im Staat”, massenhafte Kindesentführungen und magische Verjüngungsmittel mit wohl zehntausenden Involvierten, aber noch niemand hat die Verschwörung auffliegen lassen? Warum produziert man Adrenochrom nicht synthetisch und verkauft es für Profit, anstatt die größte Verschwörung der Geschichte der Menschheit aufzustellen?! Es gibt keine Beweise dafür, außer ein anonymer Typ in einem Online-Forum, der kryptische Sachen veröffentlicht? Am 10. April hätte laut Q eine “große Säuberung” stattfinden sollen. Hat jemand was mitgekriegt?

Also ein anonymer Typ (vielleicht auch mehrere) erfindet irgendwelche Sachen, die QAnons suchen wilde Interpretationen, wie dieser Unsinn für sie Sinn ergibt und weil sie dann eine Erklärung finden, die für sie Sinn ergibt, ist das der “Beweis”, dass QAnon Recht hatten (uff!). Weil es ja Sinn ergibt. Ihr merkt die Zirkellogik. Man sucht lange eine Erklärung und Ausreden, die Sinn ergeben und weil es dann Sinn ergibt, muss es stimmen. Wenn sich Ankündigungen mit konkreten Daten als Quatsch entpuppen, dann nicht, weil dieser ganze QAnon-Verschwörungsunsinn frei erfunden ist, sondern weil man was “falsch interpretiert” hat. Wie praktisch!

Nachdem der 10.4. ereignislos verstrichen ist, ahnen Admins, dass zu konkrete Datumsangaben im Nachhinein peinlich…

Gepostet von Adornochrom – eine QAnon Watchseite am Samstag, 11. April 2020

QAnon-Verschwörung für Fortgeschrittene ist übrigens, wenn man sich einredet, dass Q mit Absicht manchmal Nonsense-Geschichten erzählen würde, um “uns” zu verwirren. Dass das auch wiederum keinen Sinn ergibt, spielt dann schon lange keine Rolle mehr. Aber mit diesen Geistestricks kann man einfach alles glauben, wenn man es möchte. So vielleicht auch mit dem Hoax über den WDR.

Doch QAnons liegen immer falsch: 71 Lügen

Man kann an dieses irre Verschwörungsmärchen nur glauben, wenn man es auch ganz fest möchte und alle Fakten ignoriert. Denn Q liegt immer mit allem falsch. Es gibt einen Twitter-Thread, der inzwischen 71 Fälle von Vorhersagen der QAnons gesammelt hat, die ALLE NICHT eingetreten sind. Hillary Clinton und viele andere sollten verhaftet werden – nie passiert. Ankündigungen, dass Trump Dinge twittern würde, die er drei Jahre später immer noch nicht gemacht hat. Viele, viele Ankündigungen, dass 2017, 2018, 2019 und 2020 verschiedene Dinge geschehen würden, die alle nie eingetreten sind.

 

Leute, die sich mit diesem “Q” identifizieren oder dessen antisemitische Märchen auch hierzulande verbreiten, sich ideologisch verblendete Sektenanhänger*innen, die niemand ernst nehmen kann, der auch nur einen Funken auf Fakten gibt. Wie oft müssen diese Verschwörungsideologen noch falsch liegen? Wie viele Vorhersagen liegen noch daneben und werden mit fadenscheinigen Ausreden weg erklärt? Auch der Verschwörungsideologe Attila Hildmann hatte verschiedene Revolutionen angekündigt, die nie eingetreten sind. Mehr dazu:

Wir haben die Antwort von Verschwörungsideologe Attila Hildmann auf Rezo zerlegt

Keine harmlose Spinnerei!

Und wenn QAnons von einer “Industrie, die Kinder foltert und mordet” spricht, und sogar erneut nie eingetretene Prophezeiungen macht, dass imaginierte Kinder vor einem magischen Kult “befreit” werden, dann geben sie diesem Verschwörungsmärchen noch zusätzlich unnötig Prominenz und Autorität. Übrigens: Zufall, dass alle “bösen” Mitglieder des “Tiefen-Staat”-Kults immer politische Gegner von Trump sind und rechte Feindbilder bestätigen? Lustig, wie sowas immer aufgeht. Fast so, als seien sie extra für diese Zielgruppe konstruiert worden…

QAnon ist zwar immer noch ein Randphänomen auch in den USA. Aber durch Corona, Trump oder jetzt hierzulande durch Naidoo bekommt der Verschwörungsmythos von für magische Elixiere in Untergrundbasen gequälte Kinder unnötige Aufmerksamkeit. Auch der ehemalige Journalist Oliver Janich verbreitet massiv Verschwörungsmythen, auch rund um QAnon. Viele Menschen sind anfällig für die Vorstellung, dass es “geheime Pläne” von “den Mächtigen” gäbe. Die Vorstellung, dass Menschen mit Macht alles unter Kontrolle haben, erzeugt paradoxerweise bei diesen Menschen ein Gefühl der Beruhigung. Die bösen Mächte sind zwar böse, aber nicht hilflos. Diese Vorstellung macht viel mehr Angst.

“Laut einer YouGov-Studie glauben in Deutschland knapp 20 Prozent, dass es einen geheimen Plan gibt, dass Muslime nach Deutschland einwandern.”, erklärt Pia Lamberty, die gemeinsam mit Katharina Nocun das Buch “Fake Facts – Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen” geschrieben hat. Das Buch erschien am 29. Mai im Quadriga-Verlag (via Felix Huesmann auf RND). Der Nährboden ist also groß, und dass es nicht nur bei über WhatsApp geteilten Märchen und Verschwörungsmythen bleibt, hat man leider schon öfter gesehen.

QAnon und rechter Terror

Das “Pizza-Gate” in den USA führte schon dazu, dass ein Mann mit einem AR-15 Gewehr eine Pizzeria in den USA stürmte, weil man ihm einredete, dort seien missbrauchte Kinder durch die Clintons festgehalten (Link). Im März 2019 soll ein Mann einen Mafiaboss umgebracht haben, weil er glaubte, er sei Teil des “tiefen Staates”. Das FBI warnt auch vor der Terrorgefahr durch “QAnon” (Quelle). Kein Wunder, wenn jemand ernsthaft glaubt, dass tausende Kinder gefoltert werden und keiner davon weiß, dass dieser versucht, diese zu befreien.

Auch der rechtsextreme Terrorist von Hanau, der 9 Menschen tötete, glaubte an diesen Verschwörungsmythos (Quelle). Der rechtsextreme Terrorist von Halle glaubte auch an eine “jüdische Weltverschwörung”, weshalb er ein Massaker in der Synagoge anrichten wollte und zwei Menschen erschoss (Quelle). Da das in den Köpfen dieser Menschen alles so unglaublich logisch wirkt, und der größtmögliche Schrecken (gefolterte Kinder, geheime Mächte, böse Pläne) mit der vermeintlichen Übermacht (“Sie” kontrollieren ALLES, keiner weiß Bescheid) gepaart wird, ist die Gewaltbereitschaft sehr hoch.

Ideologisch verblendet

Deshalb reicht Kopfschütteln nicht, wenn QAnons wie Naidoo für Verschwörungsmythen so große Reichweite verschafft oder wenn Telegram-Gruppen mit Fake News explodieren. Wir brauchen ein breites Entgegentreten und eine Quarantäne für diese Verschwörungsmythen. Wie ihr Gegenrede richtig macht, haben wir hier erklärt:

Wie man am besten reagiert, wenn Freunde & Verwandte Corona-Fake News verbreiten

Werden Verschwörungs-Videos aus welchen Gründen auch immer gelöscht, ist das für QAnons auch noch der “Beweis”, dass sie Recht hatten: Man versuche, sie mundtot zu machen. Dass ein angeblich übermächtiger, magischer “tiefer Staat” nicht die Mittel hat, die ganzen Telegram-Gruppen und Youtube-Kanäle einfach direkt abzuschalten und die Verschwörungsmythiker*innen zu verhaften, das scheint dabei niemanden zu irritieren. Dass sie Vorhersagen teilen, immer wieder, die nicht eintreten, stört sie nicht. Vielleicht steht das “Q” dann am Ende doch für “Quatsch”.

Artikelbild: Screenshots facebook.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: