“Sturm auf Berlin”: Ihr seid keine Rebellen, ihr seid peinliche Demokratiefeinde!

| Schwer verpetzt | 28. August 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


30.510

Keiner hat Lust auf euren Kindergarten

Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung. Aber es gibt kein Recht auf eigene Fakten. Und das ist das große Problem mit dieser Möchtegern-Bürgerrechtsbewegung unter “Sturm auf Berlin” von selbsterklärten “Querdenkern”, Pandemie-Leugnern, Antisemiten, Verschwörungsideologen und vielen, vielen Rechtsextremisten. Und nein, euer Rumgeheule, dass wir Volksverpetzer die böse “Nazi-Keule” benutzen, um die Pandemie-Leugner-Demo zu diskreditieren, zieht nicht. Erklärt mal bitte mir (und am besten eurem Gewissen), wieso IHR kein Problem damit habt, wenn so ziemlich die ganze rechtsextreme Szene mit euch mitmarschieren will. Belege? Haben wir mehr als genug:

Corona-Demo 29.08.: Die gesamte rechtsextreme Szene mobilisiert (AfD, NPD & Co)

Aber zu den ganzen Nazis kommen wir noch, denn mein Problem fängt schon viel früher an. Nein, nicht alles sind Nazis und Verschwörungsideologen. Aber jede:r einzelne, die/der dort mitmarschiert, ist eine Gefahr für unsere Demokratie. Nicht, weil sie gewalttätig wären. Auch wenn es davon auch mehr als genug gibt. Die extreme Aggressivität in den Chat und auf den Demos gegen Maskentragende und Journalist:innen sind ja alle gut belegt (mehr dazu). Oder diese Reaktionen:

Aufrufe zu Waffengewalt & Widerstand: Extreme Reaktionen auf Demo-Verbot

Nein, weil ihr nicht mehr in der Realität lebt

Den passenden Überbegriff für die Menschen, die in Berlin am Samstag (trotz Verbot) gegen ihre Wahnvorstellungen demonstrieren wollen, halte ich für “Pandemie-Leugner”. Denn das ist ultimativ das, was alle diese Menschen eint. Nicht alle hassen Menschen mit anderer Hautfarbe, nicht alle hassen Juden, nicht alle leugnen Corona. Sie alle leugnen aber, dass wir mitten in einer weltweiten Pandemie stecken. Dass es so ist, ist unwiderlegbarer Fakt.

Allein, dass ich das sagen muss, und genau jene Verblendeten herumheulen werden, werden die Wahrheit sagt, zeigt, wo das Problem liegt. Sie teilen nicht unsere Realität. Seit Beginn der Pandemie und allen (echten) Problemen und Fehlern, die passiert sind, hat sich eine kleine, aber gefährliche Minderheit mit Freuden von professionellen Betrüger:innen verarschen lassen, die damit ihr Geld verdienen. Mit dem Geschäftsmodell “Ausreden liefern, mit der man die Realität leugnen kann” haben sich viele von bewussten Manipulationen, Fake News und Verschwörungsmärchen einladen lassen, in einer Fantasiewelt zu leben.

Dieses Glossar an Corona-Fakes solltest du teilen, um Verschwörungsgläubige zu überzeugen

Filterblasen machen Gehirnwäsche

Ich gehe hier nicht zu sehr ins Detail, denn das haben wir und andere schon zum Abwinken erklärt und belegt. Aber diese Pandemie-Leugner, die einen “Sturm auf Berlin” planen, haben sich selbst in ideologisch abgeschottete Filterblasen sortiert, in denen nur die Argumente präsentiert werden, die ihre Weltanschauung bestätigen, sehr oft werden diese auch einfach nur selbst gebastelt. Und die Gegenargumente werden (wenn überhaupt), dann nur so falsch und irreführend dargestellt, dass auf keinen Fall die eigene Ideologie in Frage gestellt werden muss.

So schaffen es diese Menschen, in eine eigene Wahnwelt abzurutschen, in der alles wahr sein kann, was sie wollen. Und dann denken sie, dass irgendwelche Echsenmenschen Kinder entführen, die Erde flach ist, dass Bill Gates Mikrochips impfen will oder dass Deutschland eine Diktatur ist (mehr dazu). Nein, diese Menschen sind nicht dumm oder verrückt. Sie sind nur gehirngewaschen. Sie lesen täglich diese Dinge und tauschen sich (nur) mit Menschen aus, die ihrer Meinung sind. Sie sind überzeugt davon, dass jeder Bericht, der ihrer Weltanschauung widerspricht, gefaked ist. Einfach weil es nicht wahr sein darf.

Nachdem wir die Doktorarbeit von Dr. Drosten ausgeliehen hatten, um zu beweisen, dass sie existiert (Ja, dass wir das machen mussten, sagt auch schon alles), erhielten wir wütende Mails (und Drohungen) von Pandemie-Leugnern, die unser unkommentiertes Video der Arbeit als “deutschfeindliche Hetze” bezeichnet haben. Richtig, sie fühlen sich von einem 30-Sekunden Video einer Doktorarbeit bedroht (Und verwechseln sich mit “dem Volk”). Denn ihr Weltbild steht auf sehr wackligen Beinen. Es ist alles Show, ohne Inhalt. Manchmal reicht auch nur eine kritische Frage, um deren Fake News zu sprengen.

Dreister Impfgegner-Blödsinn: 50 Mio Impftote 1918? – Es gab nicht mal eine Impfung!

Sie sind Feinde der Demokratie

Und da dürfen sie noch so von “Frieden” und “Freiheit” faseln und Peace-Flaggen schwenken, und friedlich auf ihrem “Sturm auf Berlin” meditieren, es macht sie nicht minder zu Feinden der Demokratie. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung. Aber sie haben keine andere “Meinung”. Das sind keine “Andersdenkenden”. Sie haben eine andere Realität. Eine Realität, die fundamental mit der echten kollidiert. Und das führt zu Radikalisierung. Denn natürlich werden sie keine Fortschritte machen und keine Mehrheiten gewinnen, weil sie völligen Unsinn reden.

Sie können halt nicht erfolgreich sein, wenn sie gegen Dinge demonstrieren, die es nicht gibt. Die Pandemie kann nicht einfach so beendet werden, auch wenn sie noch so hart dafür tanzen oder den Hitlergruß zeigen. Dafür muss man eben einen Impfstoff entwickeln und die Infektionszahlen gering halten. Genau das, wogegen diese Möchtegern-Rebellen demonstrieren. Deswegen müssen sie scheitern. Und wenn sie das tun, und weiter von ihrer Märchen überzeugt sind, werden sie gewalttätig werden. Es fängt ja jetzt schon an.

Und jetzt kommen wir zu den Nazis

Diese Pandemie-Leugner sind eine Gefahr für unsere Demokratie, weil sie nicht in der selben Realität leben. Und eine Demokratie kann nicht funktionieren, wenn wir nicht eine gemeinsame, wissenschaftlich fundierte Basis an Fakten haben. Der “Sturm auf Berlin” klingt auffällig nach dem “Marsch auf Berlin”, wie der Hitlerputsch sich selbst nannte (Quelle). Und die erste Demo in Berlin, das “Ende der Pandemie – Tag der Freiheit” heißt “zufällig” genau so wie der NS-Propagandafilm von Leni Riefenstahl (Quelle). Nein, dass Nazis mitmarschieren, ist kein Zufall.

Das Veranstalterteam ist vernetzt mit Rechtsextremen (Quelle), man könnte sich ja von den vom Verfassungsschutz überwachten Organisationen und Personen (III. Weg, Identitäre, NPD, AfD-Flügel) distanzieren oder sie der Demo verweisen, wenn man wollte. Aber macht niemand und sagt auch keiner was. Aber gut, wenn man eine ganze Pandemie leugnen kann, kann man auch die Nazis leugnen, die neben einem mit Reichskriegsflagge marschieren, nehme ich an.

Diese mögen sehr die (antisemitischen) Verschwörungsmythen und den Hass auf die Presse und die “Eliten”. Denn es ermöglicht ihnen, die ach so friedlichen Freiheiheitskämpfer zu ihren Verbündeten in der Querfront gegen alle Fakten und die Wissenschaft zu machen. Und die im “Sturm auf Berlin”, die gar keine Nazis gesehen haben wollen, die gar keine Gewalt wollten, merken nicht mal, dass sie auf dem besten Weg sind, selbst zu welchen zu werden. Weil ihre Ideologie gar nicht mehr so weit entfernt davon ist.

Corona-Querfront: Einige deiner Freunde könnten demnächst Nazis werden

Deutschland schämt sich für euch

Hätte ich die Demo verboten? Ich denke nicht. Klar, ich verachte die Gründe und die wahrheitsfeindlichen Einstellungen der Leute, die demonstrieren wollten. Aber ich hätte ihnen nicht die Möglichkeit geben wollen, sich jetzt als Opfer einer Diktatur aufzuspielen. Andererseits: Das tun sie doch sowieso schon. Sie brauchen die Realität nicht, um sich zu Radikalisieren. Und ganz wichtig: Wir können ihnen nicht durchgehen lassen, dem Rechtsstaat auf der Nase herumzutanzen, nur weil sie rumheulen, wenn sie die Konsequenzen ihrer Aktionen zu spüren bekommen.

In einer globalen Pandemie muss man sich an Gesundheitsauflagen halten, auch wenn man nicht an diese Pandemie glaubt. (Und hier sieht man die Kollision mit der Demokratie, wenn man sich nicht auf die Fakten einigen kann). Das haben “linke” Demos wie in Hanau oder Hamburg auch zu spüren bekommen, die aus den gleichen Gründen verboten wurden (Quelle) – Und zufällig nicht von “Diktatur” plärrten. Wenn die Veranstalter selbst offiziell ankündigen, dass sie gegen die Auflagen der Maskenpflicht verstoßen werden – Pech gehabt! Ihr hättet demonstrieren dürfen, wenn ihr euch an die Auflagen gehalten hättet.

Hier, genau hier kollidiert deren Wahn mit der Demokratie. Und tragischerweise halten sie das auch noch für den Beleg ihrer Wahnvorstellungen von “Diktatur”. Sie glauben wirklich, sie seien im Recht. Sie glauben wirklich, sie wären eine Bewegung von Millionen (Nope). Deutschland schämt sich für euch. Für eure Realitätsleugnung, für euer selbstgerechtes Rumgeheule. Eure Faktenresistenz. Eure Befürwortung von Gewalt (von nicht wenigen).

Dass ihr unbekümmert mit Verfassungsfeinden marschiert und auf Hinweise darauf mit der Nazi-Keule-Keule reagiert, statt euch ein einziges Mal selbst zu hinterfragen. Dass ihr an Märchen glaubt und deswegen die Demokratie stürzen wollt. Keiner hat Lust auf euren Kindergarten. Und ich hoffe, ihr bleibt alle gesund. Damit ihr in ein einem Jahr oder so euch für all das so richtig schämen könnt.

Zum Thema:

Sorry, Pandemie-Leugner: Alle Experten sagen, Masken wirken (Bhakdi ist keiner)

Artikelbild: Christoph Soeder/dpa

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: