Mario Götze musste Video löschen: Naidoo inszeniert rechte Aluhut-Shitstorms

| Social Media | 17. April 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


23.160

Mario Götze musste Video löschen

Diejenigen, die am meisten dem Coronavirus ausgesetzt sind, verdienen auch den größten Schutz. Das ist die Grundaussage des #SolidarityPledges. In einer Online-Petition kann man unterzeichnen, dass die Regierungen im Kampf gegen die Pandemie Arbeitende im Gesundheitssystem und gesundheitlich Gefährdeten zuerst Zugang zu Masken, Impfungen usw. verschaffen sollen, weil diese am meisten betroffen sind. Viele Prominente schlossen sich dem Aufruf sich an, so auch Melinda Gates, aber auch Johannes Strate von Revolverheld oder eben auch Mario Götze.

Wo das “Problem” an dem Aufruf ist? Eigentlich gibt es gar keines, aber initiiert wurde der Aufruf von der Gates Foundation. Bill Gates, der Milliarden Dollar dafür ausgibt, so schnell wie möglich eine Impfung gegen das Corona-Virus zu finden, ist nämlich Ziel diverser Verschwörungsmythen, nicht nur von Impfgegner*innen, sondern jetzt auch die neuen Corona-Verschwörungsideolog*innen. Grund dafür ist unter anderem, dass Gates angeblich seinen “bösen Plan”, die Bevölkerung mit Impfungen zu dezimieren, 2010 in einem TED-Talk verkündet haben soll. Was natürlich lächerlich ist. Der Faktencheck hier:

Faktencheck zu diesem Aluhut-Sharepic zu Bill Gates’ Corona-Impfungen

Verschwörungsideolog*innen inszenieren Shitstorm

Wie der Politikwissenschaftler Josef Holnburger recherchiert hat (Link), haben unter anderem die Verschwörungsideologen Xavier Naidoo und Janich, die diese Fake News glauben, Shitstorms gegen diese Prominenten inszeniert und zehntausende Accounts auf sie gehetzt, mit dem Ziel, sie fertig zu machen und sie so zu mobben, dass sie ihre Videos löschen. Durch das Hochvoten der eigenen Beiträge sollte der Hashtag #SolidarityPledge mit ihren eigenen Verschwörer-Inhalten besetzt werden.

Naidoo ist spätestens seit seinem Rauswurf bei RTL vollends in der rechtsextremen Verschwörer-Szene angekommen, macht Werbung für Magazine, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden (Quelle) und verbreitet gefährliche Verschwörungsmythen (Quelle). Sein Kollege Janich vertritt ebenfalls rechte und rassistische Ansichten und gilt als Verschwörungsideolge. Er wünscht sich unter anderem, dass alle “die heute an der Macht sind”, gehängt werden sollen (Quelle).

Janich hat mit 80.000 Abonnent*innen eine große “Trollarmee” auf Telegram, die die Shitstorms ausführt, welche er ihnen befiehlt. Josef Holnburger war auch davon betroffen, dessen Video zusammen mit Tiemo Wölken mit Beleidigungen geflutet wurde (Quelle).

Sie feiern Löschungen als Erfolg

Aufgrund der vielen Beleidigungen durch die Verschwörungs-Trolle löschte der Fußballer Mario Götze sein Video kommentarlos. Auch der Comedian Hany Siam löschte das Video, jedoch weil die Gates Foundation den indischen Premierminister Modi auszeichnete, der als autoritärer Nationalist in der Kritik steht (mehr dazu). (Man sieht, dass nicht jede Kritik automatisch ein Verschwörungsmythos sein muss, sondern gerechtfertigt sein kann.) Dennoch wird jede Löschung von Janich und Naidoo als ihr Erfolg gefeiert und entsprechend inszeniert. In einem Livestream feierten sie einen “Sieg über Bill Gates!”

Holnburger analysiert: “Inszenierte Shitstorms von rechts führen immer zu extremen Belastung bei Betroffenen. Es hilft oft nur Löschen und zwar das Löschen der Kommentare, nicht Videos. Letzeres ist schließlich Ziel der Shitstorms. Wir dürfen nicht zulassen, dass die Rechten den Diskurs bestimmen. Wir brauchen #Candystorm bei den Betroffenen und Aufklärung bei den Verbreitern. Es handelt sich NICHT nicht um empörte langjährige Fans, sondern um gesteuerte Trolle. Auch die Plattformbetreiber müssen Brigading [orchestrierte Online-Mobbing-Taktik, Anm. d. Red.] und inszenierte Shitstorms eindämmen.”

Fake News, Shitstorms

Wie sich Verschwörungsideolog*innen über Telegram vernetzten und Fake News verbreiten, hat Holnburger zuvor in einem Thread erklärt, wir haben hier über ihn berichtet:

Dieser Thread zeigt, wie rechte Verschwörungsmythiker von Corona profitieren

Wie man sieht, nutzen Verschwörungsideolog*innen dubiose Fake News und massive Online-Mobilisierung, um ihre Kampagnen durchzusetzen und Prominenten Shitstorms auf den Hals zu hetzen. Gepaart mit ihren gefährlichen Verschwörungs-Glauben, der auch von diversen Terroristen wie in Hanau geteilt wurde sowie ihrer großen Reichweite in letzter Zeit, werden sie zu einer großen Gefahr. Wir brauchen mehr Aufmerksamkeit und Aufklärung in diesem Bereich sowie Solidarität mit Betroffenen wie Mario Götze.



Artikelbild: Screenshot twitter.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.