Winterstern: Aldi hat die perfekte Antwort auf diesen “besorgten Bürger”

| 10. November 2019

10.340

Ein neuer Fall von rechter Weihnachtshysterie!

Und wieder haben “besorgte Bürger” einen neuen Pseudo-Aufreger gefunden, mit dem sie sich ihr Märchen von der “Islamisierung” einreden können: Den “Winterstern” bei Aldi. Natürlich ist niemals die offensichtliche Erklärung diejenige, die die rechten Weihnachtshysteriker vermuten, sondern immer: Umbenannt wegen “Islam” und “linken Foren”! So war es natürlich bereits beim “Herbststern” im Oktober ebenfalls bei Aldi. Der Grund kann natürlich nicht zum Beispiel sein, dass man eine früher blühende Züchtung im Herbst lieber anders vermarkten möchte.

Islamisierung? AfD blamiert sich wegen Aufregung um Herbststern im Aldi

Denn natürlich geht es den rechten aus dem Dunstkreis der AfD gar nicht wirklich um Fakten, Wahrheit oder darum, irgendetwas sinnvolles zum Diskurs beizusteuern, sondern einfach nur, um Aufregung um der Aufregung willen zu erzeugen – Der AfD-Abgeordnete Brandner hat das bei seinem Pseudo-Skandal um die Adventskalender sogar unverschämt zugegeben (Mehr dazu).

Adventskalender: Die Strategie hinter der “Weihnachts-Hysterie” der AfD



Nutzer-Beschwerde gegen Aldi Süd

Angestachelt durch diesen Blödsinn – in den internen rechtsextremen Gruppen erfährt bei den ganzen Lügen und der Hetze natürlich nie jemand die Wahrheit – hat sich jetzt vor ein paar Tagen ein Nutzer in Facebook bei Aldi Süd beschwert.

Mit netten Worten formuliert – bei derartigen rechten Paranoikern durchaus keine Selbstverständlichkeit – beschwert sich der Nutzer, dass der Winterstern angeblich nicht nur umbenannt wurde, sondern dass dies glatt sogar die “christlich-abendländliche Kultur” bedroht. Dass der Weihnachtsstern, also Euphorbia pulcherrima im Übrigen aus Mittelamerika stammt und das erste Mal erst 1833 nach Deutschland kam (und damit kürzer in Deutschland existiert als der Islam, mehr dazu) ist sicherlich Nebensache für den “Patrioten”.

Nein, er weiß natürlich auch sofort Bescheid, warum Aldi die “Umbenenung” vollzog: Wegen “vorauseilendem Gehorsam” und als “Unterwerfung” gegenüber “linken Foren und dem Islam”. Der obligatorische, rechte Boykottaufruf darf am Ende natürlich auch nicht fehlen. Abgesehen von der sachlichen Formulierung ist es also der typische Weihnachtshysteriker-Kommentar völlig ohne Basis in der Realität. Doch Aldi hat eine gute Antwort darauf.

Die inzwischen verdammt lange Liste an Dingen, die Rechte boykottieren

“Du darfst ihn aber auch gerne Horst nennen”

Danke Aldi! Natürlich gibt es den Weihnachtsstern auch weiterhin, der “Winterstern” ist eine Abwandlung dieser Pflanze. Die Realität ist manchmal weniger spannend, als es diese besorgten Bürger gerne hätten. Harte Liebe dafür: “Du darfst ihn aber auch gerne Horst nennen, wenn du dich damit besser fühlst.” Richtig! Sich derart an Namen aufzuhängen ist gerade zu lächerlich und typisch rechts. Aldi Süd rundet auch wunderschön ab: Seit jeher begrüßen unsere Gründer alle Menschen, gleich welcher Religion, sozialer, ethischer oder nationaler Herkunft oder Staatsangehörigkeit”.

Richtig: Christliche Menschen sind nicht automatisch eure Verbündeten, ihr Rassisten! Es gibt auch so etwas wie Nächstenliebe. Und Jesus war schließlich auch ein Flüchtling aus dem Nahen Osten. Aldi liefert weiter: “Deine seltsamen Mutmaßungen darfst du gerne anderswo verbreiten, aber bitte nicht hier.” Und dazu noch die Hashtags #dealwithit und #keinplatzfürrassismus! Grandios. Denn natürlich: Hinter diesen ganzen hirnlosen Mutmaßungen über eine angebliche “Unterwerfung” steckt natürlich nichts weiter als Rassismus.

Diese Rassisten interessiert die Realität überhaupt gar nicht, sie sehen darin nur ein Symbol dafür, dass Deutschland angeblich anders (und damit schlechter) sei als früher und die Schuld suchen sie bei Muslimen. Und wenn sie “Muslime” sagen, meinen sie natürlich Menschen mit nicht weißer Hautfarbe. Die gebürtige Nürnbergerin und Christin Benigna Munsi kann davon ein Lied singen.

Danke Aldi! In der Hoffnung, dass einige Kund*innen den Winterstern kaufen, einfach nur, weil es Rassisten ärgern würde.

Christkind: AfD-Wähler sind Nazis & sie wissen das ganz genau

Artikelbild: Roman Samborskyi, shutterstock.com / Screenshot facebook.com

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter