Offener Brief an die Herren des Heimatministeriums

"Im Gegensatz zu den meisten anderen Kommentatoren wundert es mich nicht, dass Sie im Jahr 2018 keine einzige Frau in Ihre Führungsmannschaft berufen. Sie haben seinerzeit gegen die Einführung des Straftatbestandes "Vergewaltigung in der Ehe" gestimmt und wollten in Ihrer Ablehnung gegen die Frauenquote "eisern" bleiben. Dass Sie in einem Ministerium mit mehr als 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern keine vier Frauen finden, die sich für eine Führungsposition eignen, wundert mich vor dem Hintergrund Ihrer Ansichten nun wirklich nicht."

| 29. März 2018