So hasserfüllt bejubeln AfD-Fans den Angriff auf das Team der heute show

| Social Media | 2. Mai 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


84.650

AfD-Fans feiern Angriff

Gestern wurde in Berlin ein Kamerateam der Satire-Sendung heute show gewaltsam angegriffen. Laut Polizeisprecherin wurden sieben Personen des Teams der heute show von einer mehrköpfigen Personengruppe angegriffen, fünf wurden verletzt und vier von der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht. Auch Reporter Abdelkarim war vor Ort, blieb jedoch unverletzt. Die Ermittlungen dauern zum Zeitpunkt noch an und die Hintergründe der Gewalttat sind weiterhin unklar. ZDF-Programmdirektor Himmler sowie der Vorsitzende des Deutschen Journalistenverbands Überall verurteilten den Angriff scharf (Quelle).

Verurteilung und Entsetzen sollten wahrscheinlich bei allen aufrichtigen und demokratischen Personen als Reaktion auf den Angriff auf das Team der heute show zu finden sein. Auch wir wünschen allen Betroffenen eine gute und schnelle Besserung und richten solidarische Grüße aus. Völlig egal, wer oder aus welchem Grund das Team angegriffen hat ist der Angriff ein Angriff auf die Pressefreiheit und die freie Meinungsäußerung. Wie die Recherchegruppe DieInsider uns jedoch zugespielt hat, sehen das nicht alle so. In den rechtsextremen und AfD-nahen Facebookgruppen sind die Reaktion größtenteils andere: Dort wird der Angriff verachtenswerterweise bejubelt.

“Richtig so.”, “Haben sie wohl verdient für ihre Lügen Propaganda [sic]”

In rechtsextremen Gruppen mit dem Namen “Freunde und Verbündete der AfD” haben DieInsider die Kommentarspalten zu Beiträgen über den Angriff auf die heute show betrachtet. Und es ist genau so menschenverachtend und undemokratisch, wie man es von den rechtsextremen Verschwörungsideologen erwarten würde. Die meisten Mitglieder quittierten den Bericht auch mit einem “Lach”-Emoji.

Bis auf wenige Ausnahmen, die die Gewalt verurteilen sind sich die AfD-Wähler*innen und -Anhänger*innen einig: Dass das Kamerateam der heute show angegriffen und verletzt wurde halten sie für “richtig”, “völlig ok” und “sehr gut”. Die Kommentare rangieren von “Wer Wind sät, wird Sturm ernten” bis “Super da hat es wenigstens mal die richtigen getroffen” [sic], “macht mich so richtig glücklich” und “absolut verdient”. Dass hier Menschen körperlich zu schaden kamen ist für diese Demokratieverächter eine positive Nachricht.

“Die Linken halt.” “Es waren keine Deutschen” “Ja mit Clans spielt man nicht.”

Sogleich zeigen sich die Rechtsextremen jedoch auch gleich wieder von ihrer verschwörungsideologischen Seite: Während über die Hintergründe der Tat bisher nichts bekannt ist, so sind sich die AfD-Fans sicher, die “wahren” Angreifer und deren Motivation zu kennen. Es sind gleichzeitig alle ihrer Feindbilder: Es sind selbstverständlich “keine Deutschen” gewesen, es seien “die Linken halt” oder wahlweise auch “Clans”. Obwohl jeder zweite Kommentar in der Gruppe die Gewalt gegen die heute show bejubelt, machen sich die gleichen Leute jedoch über die Vorstellung lächerlich, dass es ihre Gleichgesinnten gewesen hätten sein können.

Diese Mechanismus der kognitiven Dissonanz ermöglicht es diesen Menschen, gleichzeitig die Vorstellung für lächerlich zu halten, dass ihre Gleichgesinnten für den Angriff verantwortlich sind und den Angriff zu bejubeln. Dabei haben sich fast ausschließlich wegen Rechtsextremisten die Angriffe auf Journalist*innen verdreifacht (Quelle). Es dient einem weiteren Zweck: Sie können jetzt bereits ihre Feindbilder dafür verantwortlich machen (Selbst wenn sie sich widersprechen) und ihre “Lügenpresse”-Rufe rechtfertigen, sollten sich die Angreifer doch als rechtsextrem herausstellen.

Es ist eine perverse Logik und eine Gewaltspirale: Die “Mainstreammedien” werden häufig von Rechtsextremisten gewaltsam angegriffen, weil diese meinen, sie würden sie darüber belügen, wer sie in Wirklichkeit immer häufiger gewaltsam angreift. Und es ist eine höchst gefährliche Entwicklung für unsere Demokratie.

AfD-Pöbler Brandner

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Brandner, der auch zum vom Verfassungsschutz beobachteten “Flügel” zählt, reagierte auf den Angriff übrigens, indem er die Chance nutzte, um gegen die heute show zu hetzen.

“Hackfresse” oder “Produkt politischer Inzucht”. So bezeichnete Stephan Brandner bereits in der Vergangenheit politische Gegner (Quelle). Mariam Lau hat weitere der unzähligen Beleidigungen Brandners zitiert: Eine syrische Familie, so hatte er bemerkt, sei für ihn “Vater, Mutter und zwei Ziegen”. Über Merkel hatte er gesagt: “Anklagen. Einknasten. So” (Quelle). In Reden im Landtag in Thüringen fiel Brandner sehr häufig durch Beschimpfungen politischer Gegner auf. Brandner erhielt in den drei Jahren seiner Landtagszugehörigkeit 32 Ordnungsrufe (Quelle). Zum Vergleich: In der vorhergehenden Legislaturperiode waren im Thüringer Landtag innerhalb von vier Jahren gegen sämtliche 88 Abgeordnete nur 42 Ordnungsrufe ausgesprochen worden (Quelle).

Auch in den Verschwörungs-Gruppen von “Q” wird gejubelt

Wie weitere Recherchen zeigen, wird der Angriff auch in den rechtsextremen Verschwörungsgruppen, die derzeit wegen Corona Hochkonjunktur haben, gefeiert. Aus Gewohnheit, den gleichen “Lügenpresse”-Verschwörungsmythos anzuhängen wie die AfD wird wahlweise der ganze Vorfall angezweifelt oder Schadenfreude geäußert.

Gestern demonstrierten auch Corona-Verschwörungsideologen in Berlin und manche äußern den Verdacht, dass es sich bei den Angreifern um Mitglieder dieser Gruppe handelt. Was hinter der wirren Verschwörungsideologie von “QAnon” steckt haben wir bereits hier behandelt:

Naidoo & Corona: Die Zerstörung des QAnon/Adrenochrom-Verschwörungsmythos

Das ist jedoch Alltag in den AfD-Gruppen

So entsetzlich dieses schamlose Bejubeln von Gewalt auch ist, es ist vollkommen Alltag in den rechtsextremen AfD-Gruppen. Gruppen, in denen im Übrigen viele AfD-Politiker*innen und Verbände drin sind, die der Hetze tatenlos zusehen. Nirgendwo wird zur Mäßigung aufgerufen oder der Jubel über Gewalt verurteilt oder sich distanziert. Die Partei weiß ganz genau, was in diesen Gruppen geschieht. Und schweigt dazu.

Offizielle AfD-Accounts in der Gruppe “Freunde und Verbündete der AfD”

Genauso hasserfüllt wie bei dem Angriff auf die heute show reagierten sie auch bei Cem Özdemir (Quelle), Angela Merkel, Greta Thunberg (Quelle), Friedrich Merz (Quelle) oder Jutta Ditfurth (Quelle), als diese mit Corona infiziert wurden oder im Verdacht standen. Hier einige Beispiele allein aus den letzten Wochen – es wird schamlos über Tote gejubelt und Todeswünsche formuliert und sie machen auch vor Kindern nicht halt:

Hass gegen Merkel:

So irre reagieren AfD-Fans auf Covid-19: Todeswünsche & Verschwörungsmythen

Mehr Todeswünsche gegen Merkel:

Todeswünsche: Nur ein Bild von Merkel reicht & AfD-Fans rasten aus

Jubel über getötete Schutzsuchende:

Widerlich! AfD-Fans bejubeln getöteten Syrer an der Grenze in Griechenland

Schadenfreude über den Anschlag aus Hanau:

Widerlich! So schadenfroh & relativierend reagieren AfD & Co auf Hanau

Gewaltwünsche gegen ein Kind:

Gewaltwünsche: So widerlich hetzen AfD-Anhänger gegen 14-jährigen!

In den Hassgruppen ist das völlig normal und wird nicht als falsch angesehen. In vielen Gruppen sind auch AfD-Politiker*innen, die zu den Zuständen schweigen oder einfach direkt mithetzen:

Merkel in Quarantäne: So hasszerfressen reagieren AfD-Abgeordnete

Diese Hass-Gruppen sind gefährlich. Denn sie werden zu Brutkammern für Hass, Verschwörungsmythen, Fake News und rechtsextreme Weltbilder. Über Jahre isoliert in rassistischen Echokammern radikalisieren sich die Anhänger*innen (und wohl auch Politiker*innen) der AfD immer weiter. Kein Wunder, dass rechte Gewalt laut Verfassungsschutz immer weiter zunimmt (Quelle), ebenso wie rechtsextreme Terroranschläge. In den Gruppen werden die Menschen antrainiert, nur beim Anblick der Feindbilder wie Greta Thunberg, Hass zu entwickeln. Es ist eine brodelnde Bedrohung für unsere Demokratie.



Artikelbild: Christoph Soeder/dpa

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.